#1

Kameras für unperforierten 35mm Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 30.06.2007 02:01
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hi,

gibt es Kameras in denen man einen Film ohne Perforation benutzen kann? Weiß jemand ob das mit einer Minolta X-700 oder einer Minolta 8000i geht?

Der Agfa Copex ist recht günstig auf der 30.5m Rolle zu haben
http://www.mikrofilmtechnik.de/verbrauch...kamerafilme.php

Gruß
Alex



nach oben springen

#2

RE: Kameras für unperforierten 35mm Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 30.06.2007 03:22
von TTL (gelöscht)
avatar

Hi Alex,

das ist nicht Dein Ernst;- oder ?

Film ohne Perforation; Tzzzzz !


Gruß Horst




nach oben springen

#3

RE: Kameras für unperforierten 35mm Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 30.06.2007 08:44
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge
Hi Alex,
Minolta X700 sollte auch Zähne zum Transport nutzen genau wie die X300s, oder irre ich??? Das geht jedenfals nicht bei Kameras mit Zähnen!
Die Andere Minolta kenn ich nicht. Wo es auch nicht geht sind "neue" wie EOS 50 & 300 die wollen nämlich via Diode festellen wieviele kleine Löcher da vorbei-rauschen um zu wissen wo der FIlm steht.
Was mir noch einfallen würde: Bronica die du ja auch gerne nutzt, hattest du doch auch schon versucht wenn ich mich da recht erinnern kann...coole grafitty über den Rand raus. Wäre aber eben MF.
Tja sorry mir fällt kein Modell ein! Ich kann aber alle die ich hab ausschließen...bringt aber auch nicht weiter

Edit: http://www.lausch.com/ahnen1.htm
aber eine ur-Leica auftreiben...ich weiss nicht...
Was ich gelesen habe ist das Material auch für Archiv-Arbeiten(Mikrofilm in Größer) gedacht...mir wars neu, hatte mich auch immer gefragt welche Kameras das Zeug fressen.

Gruss Sebastian


zuletzt bearbeitet 30.06.2007 08:54 | nach oben springen

#4

RE: Kameras für unperforierten 35mm Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 30.06.2007 11:05
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
...hattest du doch auch schon versucht wenn ich mich da recht erinnern kann...coole grafitty über den Rand raus. Wäre aber eben MF....


Stimmt, daran hab ich noch gar nicht gedacht.Vorallem hätte das Format 45x35 ja auch seinen Reiz.

Allerdings sollte, wenn man so einen Film einsetzt, auch alles optimal sein. Ich weiß nicht, ob der Film darin wirklich plan liegt. Ein Versuch wärs wert.

Gruß
Alex



nach oben springen

#5

RE: Kameras für unperforierten 35mm Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 30.06.2007 21:30
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Günstig? Hast du gesehen, daß es den nur in 50er Packs gibt? Ist dein Verbrauch so gewaltig, daß du dir den Krampf antuen willst?

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#6

RE: Kameras für unperforierten 35mm Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.07.2007 07:37
von orwopan • Mitglied | 295 Beiträge

ab und zu tauchen davon aber auch mal einzelne Rollen bei EPay auf.Interessant fände ich das auch, aber bis auf ´ne "umgebaute" Rollfilmkamera fällt mir da auch momentan nix ein....ausser vielleicht die Reprokassette für die MEOPTA-Vergrösserer.Muss ich mal raussuchern,das Ding.....


<<In der Photographie gibt es keine ungelösten Schatten>>

August Sander (1876-1964)
nach oben springen

#7

RE: Kameras für unperforierten 35mm Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.07.2007 07:11
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

So oder so gibt es Probleme mit den Zahnrädern. Selbst wenn sie nicht gebraucht werden für den exakten Abstand der Aufnahmen stören sie die Planlage, weil sie dann den Film "auf Abstand" halten.

Dass außerdem nicht Copex = Copex Pan und der außerdem noch relativ liebevoll zu entwickeln ist kommt erschwerend hinzu.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#8

RE: Kameras für unperforierten 35mm Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.07.2007 07:39
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
Dass außerdem nicht Copex = Copex Pan und der außerdem noch relativ liebevoll zu entwickeln ist kommt erschwerend hinzu.


Danke für die Info, daß wußte ich nicht. Bei den Preisen für die Dokufilmpakete die angeboten werden ist mir das Experimentieren zu teuer. Für die liebevolle Entwicklung werden ja einige Rezepte angeboten.


Gruß
Alex



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de