#1

APX 100 und Acufine

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.02.2007 14:24
von horei1 • Mitglied | 151 Beiträge

Hallo,

ich habe mal eine Frage in Verbindung mit Acufine- Negativentwickler.

Ich verwende Acufine seit Jahren in Verbindung mit dem AGFA APX 100. Ich bin mit den Ergebnissen mehr als zufrieden.

APX 100 als KB -FIlm, auch der Insolvenz zu bekommen, ist ja noch kein Problem, davon sind offensichtlich noch große Mengen zu bekommen. Bei 120er Rollfilm sieht die Sache schon anders aus. Da mir meine Vorräte langsam zur Neige gehen, werde ich mich zumindest im 120er Bereich nach einer Alternative umsehen, denn ich mag nicht im Internet alle möglich Quellen auftuen, welche ich nicht kenne und wo man evtl. noch ein paar Filme bekommt. Ich habe 3 Versandlieferanten und das langt mir eigentlich.

Da ich bei Acufine als Entwickler bleiben möchte, ich habe noch einen stattlichen Vorat davon ( ich regeneriere diesen Entwickler nicht, sondern benutze ihn 1+3 als Einmalentwickler), nun meine Frage. Hat jemand im Forum Erfahrung über die Kombination Ilford FP4 und Acufine, oder ähnlichen noch erhältlichen Filmen in dem Empfindlichkeitsbereich?

Gruß, Horst


nach oben springen

#2

RE: APX 100 und Acufine

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.02.2007 20:23
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

warum versuchst du's denn nicht einfach mit dem Rollei Retro? Ist AGFA nur aufgekauft. Aber vorsicht, die Entwicklungszeiten sind anders als bei APX weil das Material nach Info von Herrn Schröder (MACO) APX New Material ist. Frag mich jetzt aber nicht was der Unterchied ist.


Gruss,
Christoph


nach oben springen

#3

RE: APX 100 und Acufine

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.02.2007 20:48
von Günther • Mitglied | 1 Beitrag

Hallo Horst,

Die Kombination Agfa APX 100 und Acufine 1+3 würde ich gerne auch mal probieren. Welche Entwicklungszeit bzw. welchen Verlängerungsfaktor nimmst Du für den 1+3 Ansatz.


Grüße & besten Dank
Günther


nach oben springen

#4

RE: APX 100 und Acufine

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.02.2007 22:24
von horei1 • Mitglied | 151 Beiträge
Hallo Günther,

die Standardentwicklungzeit bei der Stocklösung ist 5 Minuten, bei der von mir eingesetzten Kombination ist der Verlängerungsfaktor 4 (wird vom Hersteller auch so empfohlen), dann also 20 Min, es sollte auch darauf geachtet werden, daß die Entwicklertemperatur während des Prozesses möglichst konstant bleibt.

Die genaue Verarbeitung kannst Du auf meiner Homepage finden. Es muß bei KB und 120er Rollfilm in der Empfindlichleitsausnutzung unterschieden werden !!!! Evtl. können Korrekturen +/- 10 % erforderlich sein, dies ist aber, wenn man optimale Ergebnisse haben will bei anderen Entwicklern auch so.

Hier der Link, wie ich den Entwickler benutze: http://horst-reimer.de/Fototechnik/Duka/APX100-Acufine/

Hier noch ein Link zu Bildbeispielen für die APX 100 und Acufine- Kombination. Die Qualität leidet durch das Web natürlich. Die Prints sind knackscharf: http://horst-reimer.de/SW-Galerien/Spanplattenwerk/

Ich hoffe Du kannst mit den Angaben was anfangen.

Gruß, Horst

zuletzt bearbeitet 25.02.2007 22:27 | nach oben springen

#5

RE: APX 100 und Acufine

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.02.2007 00:35
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

In Antwort auf:
...weil das Material nach Info von Herrn Schröder (MACO) APX New Material ist.


Die Neuerung (APX New) betrifft nur die APX 400er, nicht die 100er. Hier hat sich nichts verändert. Und da ich im Internet keine neuen Entwicklungszeiten zu dem APX 400 NEW finden konnte, hab ich letzten Sommer eine ganze Reihe dieser Filme mit den "alten" Entwicklungszeiten entwickelt. Ich konnte keinerlei Unterschied feststellen.

Daher müsste der von Christoph vorgeschlagene "Ersatz", Agfa APX 100-Material von Rollei als Retro konfektioniert, umproblematisch sein.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#6

RE: APX 100 und Acufine

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.02.2007 00:46
von horei1 • Mitglied | 151 Beiträge
Hallo Sven,

den Herrn Schröder kenne, aus der Zeit, als er selber noch seinen Heimlaborversand hatte, war so Anfang der 80er, war damals auch Kunde bei ihm.

Durch ihn habe ich den Acufine - Entwickler übrigens mal kennen gelernt. Ich hatte voher meist in Neofin entwickelt, aber mit Acufine sind die Ergenbnisse noch besser und feinkörniger und das bei höchster Konturenschärfe, außerdem ist die Schattenzeichnung besser als bei Neofin, sonst sind die Entwickler vom Ergebnis her ziemlich ähnlich.

Ich werde mal ein paar Filme von dem Ersatz ordern, wenn es klappt ist es gut, wenn nicht, muß ich es halt mit dem FP4 versuchen und ggfls. selber neu eintesten, denn ungefähre Entwicklungszeitangaben gibt es ja vom Hersteller.

Grüße, Horst

zuletzt bearbeitet 26.02.2007 00:46 | nach oben springen

#7

RE: APX 100 und Acufine

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.02.2007 01:47
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo Sven,

Herr Schröder hat mir definitiv gesagt, dass beides NEW ist!!! Und ich habe die Zeiten verglichen. Herr Schröder hat mir das neueste Rodinaldatenblatt geschickt. Darin steht für den APX 400 die selbe Zeit wie in der Packung des APX 400 NEW. Der Rollei Retro 400 wird mit kürzerer Zeit angegeben, ebenso wie der Retro 100. Herr schröder wird dir auf anfrage sicher das Datenblatt zukommen lassen oder es steht auf der MACO Seite. Weiß ich nicht genau. Ich bin seitdem total irritiert, mach aber, was das Datenblatt sagt. Und es funktioniert. Mit meinem ersten Retro 100 120er in Rodinal nach angegebener Zeit bin ich sehr zufrieden (war aber auch mein erster SW 120er).


Gruss,
Christoph


nach oben springen

#8

RE: APX 100 und Acufine

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.02.2007 02:51
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

@ Christoph

Wie lange liegen denn die Zeiten auseinander ??

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#9

RE: APX 100 und Acufine

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.02.2007 02:56
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Ich hab grad die Zeiten nicht da, aber ich meine mich zu erinnern dass für den Retro 400 17 min und für den APX New 30 min angegeben sind. Die 30 min sind, nur damit das nochmal klar ist, auch in der APX 400 New Filmpackung angegeben. Ich such mal zuhause den Zettel raus und leit ihn dir weiter.


nach oben springen

#10

RE: APX 100 und Acufine

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.02.2007 03:03
von horei1 • Mitglied | 151 Beiträge

Hallo Sven.

die Zeiten Acufine hier: http://horst-reimer.de/Fototechnik/Duka/APX100-Acufine/

Gruß, Horst


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de