#11

RE: guter Belichtungsmesser/digital gesucht..

in analoges Fotozubehör 07.08.2016 09:11
von canneletto • Mitglied | 21 Beiträge

..ohje..dann wird's wohl bei meinem Nokia 311 bei ner Wunschvorstellung bleiben, da klappt nicht mal die aktuelle WhatsApp-Funktion...
Öhm- Frage: wird eigentlich bei allen oder zumindest den meisten Belichtungsmessern die empfohlene foto-Blenzenzahl angegeben oder stellenweise auch nur der (dann umzurechnende) Lichtwert..?
Vielen Dank & allen hier ein schönes Wochenende!
Steffen


nach oben springen

#12

RE: guter Belichtungsmesser/digital gesucht..

in analoges Fotozubehör 07.08.2016 10:20
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Gibt es einen Belichtungsmesser, der nur den Lichtwert anzeigt? Ich glaube nicht. Du darfst das nicht mit einem Luxmeter verwechseln, das dazu dient Beleuchtungsstärken zu messen. Die sind zur Belichtungsmessung nicht geeigenet bzw. nur im Studio für Kontrastmessungen. Und Vorsicht. Luxmeter werden bei Ebay schon mal als Belichtungsmesser angeboten, sind es aber nicht.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#13

RE: guter Belichtungsmesser/digital gesucht..

in analoges Fotozubehör 07.08.2016 19:24
von Fotoklaus • Mitglied | 73 Beiträge

Die kleinen Gossen Digisix/ Digiflash zeigen Lichtwerte an. Man stellt den abgelesenen LW an einer runden Skala ein und kann dann direkt alle
Zeit-/ Blendenkombinationen ablesen, die diesem LW entsprechen. Geht in Sekundenschnelle.Selbst umrechnen muss man nicht, nur ablesen.
Benutze ich sehr gerne. Mein Sixtomat digital bleibt meist zu Hause. Der zeigt zwar direkt Zeit/ Blende an, aber für andere Kombinationen
muss man auch wieder weiterklicken.


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 07.08.2016 19:24 | nach oben springen

#14

RE: guter Belichtungsmesser/digital gesucht..

in analoges Fotozubehör 07.08.2016 21:37
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ach tatsächlich, aber für den habe ich mich nie interessiert, weil er weder Fisch noch Fleisch ist. Die digitale Anzeige ist zwar auch ohne Brille gut lesbar, wie bei allen digitalen Belis, aber für die Skalen muß ich dann doch die Brille aufsetzen. Also wozu ist die digitale Anzeige dann gut? Ok, für meine 50er-Jahre-Retina ist die Anzeige des Lichtwerts natürlich praktisch. Das macht deren eingebauter Beli auch, weil sie anders mühsam einzustellen wäre.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#15

RE: guter Belichtungsmesser/digital gesucht..

in analoges Fotozubehör 07.08.2016 22:02
von Fotoklaus • Mitglied | 73 Beiträge

Man hat nur 2 Tasten und der Beli misst ja digital. Die drehbare Skala ist eben der Miniaturisierung geschuldet.
Ich arbeite gerne damit, weil er eben kaum aufträgt.


nach oben springen

#16

RE: guter Belichtungsmesser/digital gesucht..

in analoges Fotozubehör 08.08.2016 05:58
von Rainer Zalewsky • Mitglied | 531 Beiträge

Ich habe auch einen digitalen Belichtungsmesser von Gossen und würde mir diesen immer wieder kaufen. Zu bedenken ist auch, daß ein digitaler Beli kein Drehspulmeßwerk hat, und was nicht drin steckt, kann auf einer Holperstrecke nicht kaputtgehen.

Gruß,
Rainer Zalewsky


nach oben springen

#17

RE: guter Belichtungsmesser/digital gesucht..

in analoges Fotozubehör 08.08.2016 06:42
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Keine Ahnung, was meine Retinas aus den 50ern schon mitgemacht haben, aber die Belis sind bis auf 1 noch in Ordnung.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#18

RE: guter Belichtungsmesser/digital gesucht..

in analoges Fotozubehör 08.08.2016 22:37
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Ich will keinen Thread über AA`s Zonensystem lostreten, aber meiner Meinung ist es das Genaueste - v.a. wenns um Landschaftsfotografie u.ä. geht. Dazu ist ein Spotmesser die 1. Wahl: Pentax analog oder digital, Minolta, Sekonic u. Gossen (der mir zu umständlich wäre). Der Haken dabei ist, daß die nicht mehr hergestellt werden. Wer einen hat u fotografiert, gibt ihn nicht mehr her. Selten gibts was bei ebay für 100 - 200 E.

Alternativ dienen mir ein Bertram CDS, den gibts noch seltener, aber ein genialer Beli mit Spot oder einstellbaren Meßwinkeln. Auf die Schnelle für größere Scenen habe ich einen Leicameter mit Selen, der tut noch ziemlich genau. Seit kurzem kam einer dazu, diesmal mit CDS. Der braucht ne 625 Batt und arbeitet ziemlich präzise, Meßwinkel entspricht Brennweite 90. Der paßt in die Hemdtasche. Gerade jetzt im Sommer, wo man gerne ohne Tasche unterwegs ist oder nicht die Frau belästigen will (die Meine streikt eh ...). Ach ja, noch Stücka 5 andere dämmern im Schrank vor sich hin, Sixtomat u Konsorten. Reine Behelfsdinger, die Steigerung vom Pappbeli.

VG


zuletzt bearbeitet 08.08.2016 22:40 | nach oben springen

#19

RE: guter Belichtungsmesser/digital gesucht..

in analoges Fotozubehör 09.08.2016 08:57
von kwm • Mitglied | 209 Beiträge

Die Beecam App zeigt ISO, LUX, EV (Lichtwert, Blende und Zeit an. Über die Funktion "Sensor Correction" im "Setup" kann man die App an die Empfindlichkeit seines Display-Sensors anpassen. Gerade, wenn ich mit Zorki bzw. Zenit unterwegs bin, ist das sehr praktisch .....


Karl


nach oben springen

#20

RE: guter Belichtungsmesser/digital gesucht..

in analoges Fotozubehör 11.08.2016 12:15
von canneletto • Mitglied | 21 Beiträge

..zunächst einmal an alle hier vielen Dank für die Hilfe betreffs der Suche eines Belichtungsmessers!
Nun hat mir ein früherer Bekannter aus früheren Fotozeiten eigentlich von einem digitalen Belichtungsmesser als Einstieg in dies Thema abgeraten; er selber nutzt gerne analoge Geräte: die Verunsicherung steigt bei mir nun....
Knackpunkt der Sache scheint bei den analogen Geräten das Selenelement zu sein.... besonders, wenn man gebrauchte Teile in der Bucht erwirbt...Gibts denn analoge geräte, die im Ruf von -über die Jahre- praktisch unkaputtbar stehen..? Sorry, daß ich Euch jetzt noch von der analogen Seite mit Fragen komme... Wie gesagt- der Bel-messer ist für meine BMS von Praktica gedacht...
Viele Grüße aus Paraguay
Steffen


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de