#11

RE: ...Frage zur BMS/Praktica...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.05.2016 09:33
von Lola • Mitglied | 307 Beiträge

Muss ja nicht auf dem Spiegel sein, wahrscheinlich sogar eher auf der Mattscheibe, Frsnellscheibe, oder wie man das (hoer so) nennt.
Mit Druckluft(spray), vorsichtig? Es gibt bt diese Druckluftflaschen auch mit einem "Umkehrsystem", so ein Schlauch, dann wird auf der Seite, die man in die Kamera an Spiegel oder Mattscheibe hält, ein Untersruck erzeugt und so saugt man quasi so Partikel weg.


.
Nette Grüße, Lola

"Deine ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten."
- Henri Cartier-Bresson -
.
.
nach oben springen

#12

RE: ...Frage zur BMS/Praktica...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.05.2016 09:59
von canneletto • Mitglied | 21 Beiträge

Danke für die schnelle Antwort!!

..gibt's dazu erst mal ne Möglichkeit, vorher festzustellen, wo genau bzw. auf welchem Teil sich der Staub/Schmutz befindet?
Aber schon der Spiegel selber ist nicht in staubfrei/kauffrischem Zustand....leider...


nach oben springen

#13

RE: ...Frage zur BMS/Praktica...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.05.2016 10:11
von Lola • Mitglied | 307 Beiträge

Na ja. einen Trick zu sehen, wo das nu genau ist, kenne ich nicht.
Jedenfalls aber sollte man es vermeiden, da mit einem Tuck oder Pinsel oder so dranzugehen, gerade beim Spiegel nicht. Ich würde dabei ziemlich sicher dacon ausgehen, dass es auf der Mattscheibe ist, weil auf dem Spiegel würdest du sicher was beim Draufblicken erkennen.


.
Nette Grüße, Lola

"Deine ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten."
- Henri Cartier-Bresson -
.
.
nach oben springen

#14

RE: ...Frage zur BMS/Praktica...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.05.2016 05:52
von karlokell • Mitglied | 4 Beiträge

Servus nach Paraguay!

Dreck, den du im Sucher siehst, ist niemals auf dem Spiegel, sondern auf der Mattscheibe. Wenn du Glück hast, kannst du ihn von unten erkennen und wegblasen oder vorsichtig wegpinseln, wenn er auf der Oberseite der Mattscheibe liegt, kannst du gar nichts tun. Hände weg vom Spiegel, der ist oberflächenverspiegelt, wenn du darauf herumpolierst, hast du bald keinen Spiegel mehr.

Grüße, Karl


nach oben springen

#15

RE: ...Frage zur BMS/Praktica...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.05.2016 06:50
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Genau so ist es.

Allerdings ... wenn ich "Druckluft" sage, schlägt mein Reparierer die Hände über dem Kopf zusammen, weil man damit den Schmutz meist nicht aus der Kamera rausbläst sondern in irgendwelche unzugänglichen Ecken oder sogar Öffnung im Spiegelkasten, wo er durchaus Schlimmeres anrichten kann.

Das mit dem Schmutz auf der Mattscheibe ist bei meiner Retina Reflex leider auch so eine Sache. Da kommt man nicht dran, weil entweder der Spiegel unter der Mattscheibe liegt oder der Verschuß geschlossen ist. Zum Reinigen müßte die Kamera weitgehend zerlegt werden. Also gewöhne ich mich an die Krümel.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#16

RE: ...Frage zur BMS/Praktica...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.05.2016 08:25
von canneletto • Mitglied | 21 Beiträge

..zunächst erst einmal besten Dank für die Antworten Euch allen!

Momentan sind noch 2 oder drei Bilder auf dem eingelegten Film zu belichten; ist der voll, gehen dann drei Test-Filme zur Entwicklung über Berlin nach Dresden. Die "leere" Kamera läßt sich besser untersuchen; aber sehr wahrscheinlich habt Ihr recht und die Mattscheibe ist der Schuldige. Die mir geschenkte Kamera ist wohl vom Vorbesitzer arg beansprucht worden; auch der schwarze Plastikteller der Transportkurbel wackelt wie´n Hundeschwanz auf der Welle. Trotzdem möchte ich die Kamera behalten..
Sobald der eingelegte film "durch" ist, melde ich mich wieder mit nem aktuellen Bericht, wie´s denn nun auf der Mattscheibe aussieht; im net findet man dazu ja tolle Horrorgeschichten....
Viele Grüße & nochmals besten Dank
Steffen


nach oben springen

#17

RE: ...Frage zur BMS/Praktica...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.05.2016 10:38
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Hauptsache, man fasst nicht mit den Fingern drauf.
Das bisschen Fingerfett reicht für die Bildfeldlinse.
Zum Auspusten nehme ich so ein Teil hier, die Dosendruckluft hat ganz schön "Bums drauf"; ein bissel heftig.

Wenn sich der Plastikrückspulkurbelteller (was für ein schönes Wort ) von der Welle gelöst hat kannst Du ja mit einer Kleinstmenge 2K-Kleber die Sache wieder verfestigen.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#18

RE: ...Frage zur BMS/Praktica...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2016 10:37
von canneletto • Mitglied | 21 Beiträge

Hallo an alle hier; hat bisle gedauert mit der Rückmeldung, aber nun endlich:

..die ersten drei Farbnegativfilme sind belichtet und auf dem Weg über Berlin nach Dresden; mit viel Glück sind die Bilder 9 x 13 in vier Wochen wieder hier mit dem nächsten Gast. Ich bin gespannt auf die Bilder; ich hab mal was mit der Langzeitbelichtung per Hama-Stativ versucht. Kamerafunktionen mechanisch scheinen zu klappen bei meiner BMS. Das anfangs aufgetretene Problem mit dem nicht funktionierenden Filmtransport beim Spannen ist bisher ausgeblieben...
Die unlängst beschriebene Verschmutzung, zu sehen im Sucher befand sich auf der Mattscheibe- wurde erfolgreich weggepinselt: nicht in eine Ecke der Kamera sondern wirklich raus.

Alles klar- viele Grüße & schönes Wochenende
Steffen


nach oben springen

#19

RE: ...Frage zur BMS/Praktica...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.06.2016 09:04
von canneletto • Mitglied | 21 Beiträge

Hallo an alle; hier wieder mal eine Frage aus südamerikanischer Ecke:

...vor einiger Zeit wurde versehentlich ein 36er colornegativ-Kodakfilm nach nur etwa 15 belichteten Bildern in der Minolta komplett zurückgespult; gestern gelang es mit bisle Fummelei & dem Einsatz von doppelseitigem Klebeband, die Filmzunge wieder ans Tageslicht zu bekommen. Gibt's ne Möglichkeit, in meiner Praktica/BMS den Film nochmals einzulegen und an Stelle/Bild 16 "weiterzuklicken", also ab da "normal" bis zum Ende zu belichten..?
Vermutlich Objektivdeckel drauf & Sucherglas abdecken sowie schnellste Belichtungszeit, um "hinter" das einst belichtete Bild 15 zu kommen, oder..?
Viele Grüße aus dem winterlich-kalten Paraguay
Steffen


zuletzt bearbeitet 22.06.2016 09:04 | nach oben springen

#20

RE: ...Frage zur BMS/Praktica...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.06.2016 09:24
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Da hast Du es Dir selber schon beantwortet.
So wird's passen.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de