#21

RE: irgendwie doch der Wurm drin

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 07.05.2016 23:53
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Boah, wie fies, die 300V war meine erste "richtige" Kamera, also meine erste Systemkamera. Die war voll super! *lol* Und Brillenträger war ich damals auch




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#22

RE: irgendwie doch der Wurm drin

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 08.05.2016 00:37
von Smena-8 • Mitglied | 454 Beiträge

Meine erste Systemkamera war eine X-700, ich bin verwöhnt. Und damit kann sich keine AF-SLR messen.

Viele Grüße
Nils


.
.

modern life is rubbish
nach oben springen

#23

RE: irgendwie doch der Wurm drin

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 08.05.2016 04:08
von Smena-8 • Mitglied | 454 Beiträge

Sooo, ich bin wieder zuhause.

Und das Erlebnis vorhin hat mich jetzt dann doch umgetrieben, ich habe mir zuhause die EOS 10 und die EOS 3000N geschnappt, an beide das Objektiv drangesteckt und im Haus fokussiert, auch gegen das Licht, auch in dunkle Ecken. Ergebnis: Bei beiden konnte ich einwandfrei alles erkennen, was scharfgestellt wurde, erschien auch im Sucher scharf. Gut, so hell wie eine Minolta der X-Serie oder eine Pentax ME ist es nicht, aber halt so, wie man es erwarten würde. Und bei der 300V war hingegen das gesamte Sucherbild leicht unscharf, so, als wenn man bei 'ner FED an die Dioptrienverstellung kommt.

Also hat die 300V wohl einen Hau, fragt sich nur was. Beim letzten Mal war das noch nicht und vorhin habe ich echt gedacht, daß ich jetzt mein Augenlicht verliere. Ist vielleicht der Spiegel oder das Prisma irgendwie verrutscht? Aber wann soll das passiert sein? Wir haben mit dem Ding doch schon fotografiert?! Und wirkt sich das jetzt aus die Bilder aus (werde ich sehen, habe aber gerade keine Lust zum Entwickeln, vielleicht später), ich habe alles mit AF gemacht? Die Punkte haben dabei an den richtigen Stellen geleuchtet, obwohl das ganze Sucherbild unscharf war.

Schade, die 300V war eigentlich gut, so schnell wie die zwölf Jahre ältere, semiprofessionelle 10, aber durch den Plastikbody halt viel leichter. Die 10 ist natürlich trotzdem die um Welten besser gebaute und besser in der Hand liegende Kamera. An Leichtgewicht-EOS-Gehäusen haben wir den halben Keller voll, aber so flott wie die mächtige 10 war davon halt nur die 300V. Und der Kurzen hat sie gut gefallen.

Und nein, ich ersetze sie nicht durch dasselbe Modell noch eine EOS kommt mir nicht ins Haus, das Töchterchen hat schon fast so viele Kameras wie ich. Und früher oder später holt die sich doch ein digitales Gehäuse zu ihren EF-Objektiven.

Aber, als hätte ich es vorhin, als ich mein Geätze ins Smartphone tippte, geahnt – dieses Erlebnis paßt nun doch prima zum Ursprung und Thema dieses Threads. Plötzlich und unerwartet lauerte der Defekt.

Viele Grüße
Nils


.
.

modern life is rubbish
zuletzt bearbeitet 08.05.2016 04:11 | nach oben springen

#24

RE: irgendwie doch der Wurm drin

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 08.05.2016 05:14
von Smena-8 • Mitglied | 454 Beiträge

Ich habe den Film jetzt doch entwickelt (ach, wer hätte das gedacht).

Die Negative sind knackscharf.

Sehr seltsam, völlig verwaschenes Sucherbild, aber der AF tat es offenbar trotzdem, so etwas hatte ich auch noch nie.

Hat jemand eine Idee, wie das gehen kann? Dann kann der Autofokus ja nicht über das Suchersystem laufen, oder?

Viele Grüße
Nils


.
.

modern life is rubbish
nach oben springen

#25

RE: irgendwie doch der Wurm drin

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 08.05.2016 06:07
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Der Autofokus läuft natürlich nicht über das Suchersystem. Unter dem teildurchlässigen Spiegel sind die dafür zuständigen Elemente. Aber noch mal: wenn der Sucher ein verschwommesnes Bild zeigt, dann liegt es vermutlich an der fehlenden Fehlsichtigkeitsanpassung oder an dem größeren Augenabstand durch die Brille. Ich habe ja eine GH3, zu der im Netz oft von veschwommenem sucherbild oder sowas zu lesen ist. Die ist in der Tat empfindlich - im Sucher -, wenn man nicht wirklich mittig und gerade durchschaut.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 08.05.2016 06:08 | nach oben springen

#26

RE: irgendwie doch der Wurm drin

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 08.05.2016 06:09
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Vielleicht ist der Spiegel blind geworden oder zumindest auf dem besten Weg dahin? Das würde ein zu dunkles Sucherbild erklären. Vielleicht auch völlig verschmiert? Das könnte die Unschärfe erklären.




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 08.05.2016 06:10 | nach oben springen

#27

Kamera habe ich zurück und ...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 08.05.2016 06:11
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

... nicht nur, daß alles jetzt einwandfrei funktioniert, nein man hat ihr auch kostenlos eine Sensorreinigung spendiert und eine neue Augenmuschel. Meine war abhanden gekommen und ich hatte sie durch eine von einer Nikon ersetzt. Vermutlich konnten die diesen Frevel nicht ertragen.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#28

RE: Kamera habe ich zurück und ...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 08.05.2016 07:17
von Smena-8 • Mitglied | 454 Beiträge

Zitat von bilderknipser im Beitrag #25
Aber noch mal: wenn der Sucher ein verschwommesnes Bild zeigt, dann liegt es vermutlich an der fehlenden Fehlsichtigkeitsanpassung oder an dem größeren Augenabstand durch die Brille.


Dann wäre das Sucherbild ja auch bei den anderen EOSen verschwommen. Ist es aber nicht. Ich habe es hier zuhause mit demselben Objektiv sowie mit und ohne Suchermuschel probiert. Bei den anderen sehe ich das Sucherbild scharf. Fehlsichtigkeitsanpassungen habe ich noch nie benutzt und auch der geringe Abstand durch die Brille macht nicht den Sucher unscharf. Ich hatte damit noch nie Probleme, höchstens mit dem manuellen Fokussieren ohne Schnittbildindikator. Aber das gesamte Sucherbild wie durch Vaseline habe ich bislang nur gesehen, wenn ich bei der FED an die Dioptrienanpassung (die für mich ohnehin komplett nutzlos ist) gekommen bin. So sieht das auch hier aus.

Zitat von Grisu im Beitrag #26
Vielleicht ist der Spiegel blind geworden oder zumindest auf dem besten Weg dahin? Das würde ein zu dunkles Sucherbild erklären. Vielleicht auch völlig verschmiert? Das könnte die Unschärfe erklären.


Leider auch nicht, der Spiegel sieht aus wie neu – nicht anders als bei den anderen.

Ich denke mal, daß der Winkel des Spiegels nicht mehr ganz stimmt oder die Mattscheibe leicht verrutscht ist – aber wie kann das einfach so zwischen zwei Filmen passieren, wenn das doch fest verbaut ist?

Viele Grüße
Nils


.
.

modern life is rubbish
zuletzt bearbeitet 08.05.2016 07:17 | nach oben springen

#29

RE: Kamera habe ich zurück und ...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 08.05.2016 20:37
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zumindest bei der EOS 5D kam es vor, dass der Kleber vom Spiegel nicht hielt und der heraus fallen konnte. Ist mir auch während eines Hochzeitsauftrags passiert. Vielleicht hat Canon bei der 300V den gleichen Kleber verwendet?




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#30

RE: Kamera habe ich zurück und ...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 08.05.2016 20:58
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

So, wie sich das anhört, liegt tatsächlich irgendein Defekt vor. Wenn es nicht der Spiegel ist, kann ja auch die mattscheibe sich gelockert haben durch was auch imer oder eine der Linsen und Spiegel im sucher. Die haben ja kein (teures) Glasprisma mehr sondern billige Spiegel-"Prismen".


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de