#1

Videoformat?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 02.11.2015 22:53
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Na ja, ist nicht gerade ein Fotothema. Da aber inzwischen praktisch alle Digis auch Videos machen können, kann mir da vielleicht jemand was sagen:
Welches Videoformat kann üblicherweise problemlos von jedem gelesen werden? Es geht mir nur um die Weitergabe kleiner Filmchen ohne besonderen Anspruch nur zur Dokumentation. Meine Kameras können AVCHD, MP4 und MOV in diversen Qualitätsstufen sprich Bildfrequenzen und Auflösungen bis Full HD.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#2

RE: Videoformat?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.11.2015 00:09
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Meinen Erfahrungen nach ist das Format *.mp4 noch am universellsten.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#3

RE: Videoformat?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.11.2015 00:21
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Nach meiner Erfahrung auch. AVCHD ist das wenigst verbreitete Format.

Bei MP4 sollte die Auflösung für schwache Rechner nicht zu hoch sein. 720er Auflösung dürfte ein guter Kompromiss sein. Filmen würde ich in maximaler Qualität und dann für den Verwendungszweck verkleinern.

MP4 ist nur ein Container, genau so wie sich in einer Filmpatrone auch Farbnegativ-, SW- oder Diafilme verstecken können. Hinter MP4 können sich verschiedene Video- und Audiocodecs verbergen. Deshalb findet man immer mal Dateien, die nicht wiedergeben werden können, obwohl MP4 sonst funktioniert. Man sollte immer mal testen, ob alles mit den selbst erstellten Videos funktioniert.


zuletzt bearbeitet 03.11.2015 00:30 | nach oben springen

#4

RE: Videoformat?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.11.2015 01:21
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Hans Wöhl im Beitrag #3
Filmen würde ich in maximaler Qualität und dann für den Verwendungszweck verkleinern.

Mit was für einem Programm kann man denn verkleinern?


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#5

RE: Videoformat?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.11.2015 01:34
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Das kann eigentlich jedes beliebige Videoschnittprogramm. Sogar der kostenlose Video Maker, der früher zum Lieferumfang von Windows gehörte, sollte das beherrschen.


nach oben springen

#6

RE: Videoformat?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.11.2015 01:53
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

uff ... Video for beginner ! Das wird dann ein langer Thread.
Willst du tatsächlich im Videobereich mehr machen; d.h. auch tiefer einsteigen?

Mit ein paar Hinweisen und Tipps ist das nicht getan! Das Thema umfasst auch Hardware und einiges theoretische Wissen über Formate.

Schau Dir mal diese Seiten an: http://www.amateurfilm-forum.de/


nach oben springen

#7

RE: Videoformat?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.11.2015 01:54
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Danke, dann schaue ich mal. Müßte doch eigentlich auch irgendsowas auf den CDs zu den Kameras sein, aber da habe ich noch nie draufgeschaut.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Videoformat?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.11.2015 07:43
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von Hans Wöhl im Beitrag #3
MP4 ist nur ein Containe
Genau das ist der Knackpunkt, den viele nicht verstehen. Und dann kommt noch das Auflösungsproblem hinzu: Du kannst zwar in beliebigen Auflösungen aufnehmen, aber nicht jedes Endgerät kann auch jede beliebige Auflösung abspielen. Bei den typischen Videospielern wie z.B. VLC am Rechner sehe ich da weniger Probleme, aber wenn Du z.B. den Film auf einem Fernseher abspielen willst, bei dem die Dekodierung maschinennah erfolgt, kann's ganz schnell kritisch werden.

Doch zurück zur Frage:
Wenn man im Format PAL (MPEG-1) aufzeichnet mit der Auflösung 720x576 (das ist das Format der DVD), dann sind die Chancen wirklich sehr gut, daß das Endgerät den Film auch abspielen kann. Für die Umwandlung empfehle ich Dir das deutsche XMedia Recode, welches auch eine ganze Liste fix und fertiger Profile hat. Falls Dir die Auflösung nicht reicht, würde ich mich an die typischen Auflösungen von HDTV orientieren. Falls der Film ein anderes Seitenverhältnis hat, würde ich ihn nicht verzerren (wie das sogar stümperhafte DVD-Hersteller tun), sondern lieber mit schwarzen seitlichen Rändern versehen (mit XMedia Recode möglich), damit das Endbild verzerrungsfrei ist.

Daniel


nach oben springen

#9

RE: Videoformat?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.11.2015 07:59
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Daniel, du meinst bestimmt MPEG2. MPEG1 kam auf der Video-CD Anfang der 90er zum Einsatz und war qualitativ schon vor 15Jahren überholt. Wenn es wirklich um Kompatibilität geht, ist das Brennen einer DVD nicht das schlechteste.


nach oben springen

#10

RE: Videoformat?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.11.2015 09:48
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von Hans Wöhl im Beitrag #9
Daniel, du meinst bestimmt MPEG2.
Also in der BDA von meinem Sony DVD-Spieler steht "MPEG-1". Und hier steht: "DVD uses a subset of MPeg standards ISO/IEC 11172 (MPeg-1) and ISO/IEC 13818 (MPeg-2)." Aber ich weiß es auch nicht wirklich, ich bin kein Spezialist in diesen Dingen.
Zitat von Hans Wöhl im Beitrag #9
Wenn es wirklich um Kompatibilität geht, ist das Brennen einer DVD nicht das schlechteste.
Muß man nicht gleich brennen. Viele DVD-Spieler mit USB-Buchse können die Verzeichnisstruktur auch von USB abspielen und die üblichen Medienspieler (auch VLC) können das ebenfalls. Da ist man schon ziemlich auf der sicheren Seite.

Für eine "Diaschau" wäre mir PAL aber zu schwach, da sollte man sich nicht unter FullHD zufrieden geben.

Daniel


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
1 Mitglied und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de