#21

RE: Objektivadapter

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.06.2015 03:20
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Welche Version hast Du vom C/Y Planar 85/1.4 ... AE oder MM?

Die AE-Version bildet beim Abblenden Zacken im Blendenbild. Dadurch erhält das Bokeh eine etwas seltsame Struktur. Bei der neueren MM-Version sind die Blendenabschnitte relativ rund.


nach oben springen

#22

RE: Objektivadapter

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.06.2015 03:39
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

50, 85 = AE, aber getestet habe ich auch mit dem 35er, 135er und 80-200 alles MM - das kühlere Bild auch hier, mal sehen vielleicht liegt es auch am Wetter (hohes UV Licht) - ist natürlich genial mit Lichtstärke 1.4 und 130mm Brennweite.

jedenfalls ist der verlinkte Adapter empfehlenswert


gruss
Thomas
nach oben springen

#23

RE: Objektivadapter

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.06.2015 03:51
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

1 Stufe abgeblendet 1= 50er, 2=85er
den Hintergrund finde ich gut - bokeh brauch Gegenlicht, habe ich noch nicht getestet


gruss
Thomas
nach oben springen

#24

RE: Objektivadapter

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.06.2015 04:40
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Nun heißt es - üben :-).
Für den Anfang schaut es doch nicht ganz verkehrt aus.
Mit Offenblende bzw. einer Stufe nur abgeblendet wird es zwar bei diesen nahen Distanzen und aus der Hand recht schwer mit 'nem Schärfepunkt; allerdings hat das ja nichts mit dem Adaptieren zu tun.
Erstaunt bin ich etwas über die CAs, die lassen sich mit geeigneter Software aber entfernen.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#25

RE: Objektivadapter

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.06.2015 05:49
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

Zitat von DD_Ihagee im Beitrag #24
Nun heißt es - üben :-).
...
Erstaunt bin ich etwas über die CAs, die lassen sich mit geeigneter Software aber entfernen.

VG
Holger


ja geübt wird noch ;)
die CAs kenne ich sonst von den Dias nicht....


gruss
Thomas
nach oben springen

#26

RE: Objektivadapter

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.06.2015 07:19
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Zitat von Thomas 55 im Beitrag #22
50, 85 = AE, aber getestet habe ich auch mit dem 35er, 135er und 80-200 alles MM - das kühlere Bild auch hier, mal sehen vielleicht liegt es auch am Wetter (hohes UV Licht) - ist natürlich genial mit Lichtstärke 1.4 und 130mm Brennweite.

jedenfalls ist der verlinkte Adapter empfehlenswert


Bei der AE-Version ist nicht jede Blendeneinstellung von der zackigen Ausbuchtung betroffen. Bei Offenblende schon mal gar nicht.
Ich habe von der Serie C/Y Contax Zeiss ein 28iger Distagon F2.0 (Hollywood), ein 50iger und 85iger F1.4 Planar, sowie ein 60mm Makro-Planar F2.8! Verwende diese Optiken aber nicht an EOS, sondern an E-Mount. Die Objektive sind teilweise aus den 60igern. Anfang der 90iger wurden die MM gebaut. Eine noch bessere Vergütung und runde Blendenlamellen.

Sogar an der bekanntermaßen etwas anspruchsvollen Sony A7r machen die Objektive dennoch eine recht gute Figur.

Kleines Beispiel Planar 50/F1.4 bei Offenblende im Gegenlicht:



ohne 1/8000, ISO 50 und Unterbelichtung wäre das Ergebnis nicht zustande gekommen.


nach oben springen

#27

RE: Objektivadapter

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.06.2015 20:26
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

Zitat von cansoni im Beitrag #26
....Bei Offenblende schon mal gar nicht....



...da wäre ich jetzt so von selbst nicht drauf gekommen....

Zitat von cansoni im Beitrag #26
..Die Objektive sind teilweise aus den 60igern....


jein...denke ich mal...nach meinen Informationen sind einige Konstruktionen sogar noch älter...aus den 60ern? (Contarex) da gab es noch keine Contax neueren Typs. Die optischen Rechnungen wurden aber schon seit den 50/60ern computergestützt ständig optimiert, von daher ist es wohl schwierig zu sagen, was wann wo aus welcher Zeit stammt..was man aber weiss: die damals neue T* Vergütung wurde 1972 eingeführt. DAs 2.8/45 ist eine Neukonstruktion Anfang der 80er Jahre.

Zitat von cansoni im Beitrag #26
...Anfang der 90iger wurden die MM gebaut...


MM, also mit der Möglichkeit auch Blendenautomatik nutzen zu können, wurde 1985 mit der Contax 159 MM eingeführt, aber es gab bis zum Schluss Objektive welche nie umgestellt wurden, bzw. welche aus dem Programm genommen wurden und teils durch Neuentwicklungen ersetzt, so das 3.5/200 AE (ohne "Zacken") durch das 4/200 MM...

was jetzt sonst noch geändert wurde ausser die Anschlüsse, da weiss man auch nicht so genau (außer wohl die mittlerweile in Rente gegangenen Zeiss Konstrukteure) - mein 1.4/85 AE hat 8 Blendenlamellen, es soll aber auch welche mit 6 Lamellen geben, das 80-200 MM hat 6 Blendenlamellen, allerdings auch einen kleineren Durchmesser und ohne diese "Zacken".


gruss
Thomas
zuletzt bearbeitet 27.06.2015 20:42 | nach oben springen

#28

RE: Objektivadapter-Adapter-TEST Contax/Yashica-EOS

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.07.2015 21:31
von europanorama • Mitglied | 2 Beiträge

Hallo miteinander, muss hier leider meinen beitrag abkürzen denn mein roman ging verloren.
werde dann präziser wenn ich den neuen besten adapter von optixpcb getestet habe.
habe drei adapter, es sind aber zwei typen.

A) mit schrauben
B) mit feder
Die drei hauptprobleme sind:
1. unscharf auf unendlich
2. feder hält optik nicht perfekt
3. optik sitzt nicht fest
A) habe vier Dslrexchange-adapter von jorge torralba(produktion eingestellt). die habe schrauben. wurde leider nicht informiert dass dieser explizit dicker gebaut wurde um das spiegelproblem zu umgehen(mirror-clearing).-unendlich ist nicht scharf.
B1 Peleng 8 mit dandelion programmierbar
unscharf auf unendlich!
relativ dicke blattfeder 0.42mm, musste sie am ende zurechtbiegen damit optik einschnappt! und das immer wieder von zeit zu zeit!
B2 Noname von künstler/fotograf!
dünne feder 0.3mm dick, optik verlässt adapter beim drehen und anschlagen. nicht programmierbar
ABER als einziger Adapter scharf auf unendlich! Behalte den für macro am balgen zuhause.
Der ideale adapter mit neuesten chip v6 hier für 91 usd.
http://www.optixpcb.com/store/index.php?...t&product_id=87
CHIP alleine 44 usd evtl. für novoflex oder zörk(ich glaube die haben beide keinen chip)
http://www.optixpcb.com/store/index.php?...0&product_id=60

vielleicht kann man wer hier die einzigartigen vorteile dieses chips auflisten.
Wie hab ich gemerkt dass unendlich nicht scharf ist?
Bei der letzten sonnenfinsternis war die sonne nicht ganz scharf mit dem novoflex 400 und eos 1000D. hätte die m42-adapter-kombination nehmen können und nicht c/y-eos. deren adapter ist scharf.
Bei den schärfetests war das motiv nur 40m entfernt(kiosk). die objektive waren am anschlag bei den schlechten adaptern, im nahbereich 2m stand 1.8m auf der optik.
Schärfetests:
habe zentrum und randzonen über den gesamten bereich getestet. Resultate mit zeiss: hervorragend mit unterschieden. bei mir war das 35er2.8 schärfer als das 28er/2.8 bei anderen war es umgekehrt. muss das alles wiederholen. ja-spiegelvorauslösung. bei den neuen tests wird auch abgeblendet(soweit das geht) fokussiert. es soll fokusshift geben bei einigen linse, auch analogen?
Obkjektive mit kleinen hinterlinsen sind ungeeignet, da unscharf wie das vivitar 28/2.8 m42. das noflexar 35 macro m42 das zeiss 18/4.0(total vergessen auf DSLR auch aps-c. hab nur EOS 1000D.
Es gibt seiten die sich mit dem Spiegelproblem auseinandersetzten zb. fredmiranda und rangefinderforum und andere zb. leitax.com
gewisse ebay-anbieter warnen auch über restriktionen bei gewissen EOS-FFs. zb. mit dem 28/2.8 rsp 18/4(siehe oben sowieso unscharf)
Das sigma 28/1.8 aspherical high speed wide (C/Y) ist eine Bombe, fast kein CA bei voller öffnung, auch relativ scharf.-APS-C! Leider ist die Einbuchtung
für die Feder etwas ausgeleiert. Zeiss hat ja mit der zeit das bayonett verstärkt, die neuen sind silbrig anstatt schwarz.muss auch schon einen ring tauschen.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#29

RE: Objektivadapter-Adapter-TEST Contax/Yashica-EOS

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 02.07.2015 07:50
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

mein 10 € adapter (mit chinesischen Schriftzeichen auf der Verpackung) lässt sich bis unendlich scharf stellen, mit leichtem Kraftaufwand allerdings auch wieder rausdrehen - ohne jetzt die Objektivverriegelung zu drücken.


gruss
Thomas
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de