#11

RE: Vergrößerer kaufen

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2014 00:42
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Zitat von JoJo im Beitrag #10

Den oben verlinkten Durst M601 hätte ich auch nicht genommen. 250,- Euro nur weil ein Haufen Laborkram dabei ist? Nö.
Zwar sind die Geräte von Durst top, aber auch da gab es Amateurgeräte. Diese haben eine Zahnstangensäule (Plastik!!!), so wohl auch der genannte M601. Und gerade an der sehr alten Generation (den grau/weissen Geräten) gehen 30 Jahre nicht spurlos vorbei.



Als das Angebot diskutiert wurde, stand es bei ca. 30Euro. Wer ahnt denn, dass der für 250 Euro weggeht, wofür man deutlich spannendere Geräte bekommt. Wer Geduld hat, kauft Laborzeug zum Sommer hin. Im Spätmai/Juni gibt es noch ein breites Angebot bei Ebay, was auf wenige Interessenten trifft.


nach oben springen

#12

RE: Vergrößerer kaufen

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2014 02:12
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von JoJo im Beitrag #10
Und es gibt sie doch noch, die Schnäppchen!
Habe gerade in der Bucht einen kompletten Durst M805 S/W für 180,- Euro ergattert. Yippiejaeh!
Dabei sind 2 Kondensoren 50 und 80mm sowie ein Rodagon 80.[...]
Den bereits vorhandenen S/W-Kopf will ich auf LED umbauen und den neu erstandenen im Original erhalten.
[...]
Zwar sind die Geräte von Durst top, aber auch da gab es Amateurgeräte. Diese haben eine Zahnstangensäule (Plastik!!!), so wohl auch der genannte M601. Und gerade an der sehr alten Generation (den grau/weissen Geräten) gehen 30 Jahre nicht spurlos vorbei.
Die Profigeräte M805 oder Modular Pro haben wie der Laborator die Stahlbandfedersäule. Wenn die nicht von Anfang an schon kaputt oder eingerissen ist, hält die ein Amateurleben lang.




Gratulation! Schon krass, was für Geräte oft für wie wenig Geld weggehen...

Das mit dem LED-Kopf habe ich auch noch im Hinterkopf (also in den nächsten zehn Jahren, in absehbarer Zeit gehe ich lieber ins Labor). Für SW und Splitgrade würde sich das anbieten.

der M601 war nicht wirklich die Consumer-Variante, das war zu der Zeit (war das die Zeit?) eher der F60, und die B30 (oder wie sie hießen) sehen mir deutlich windiger aus. Hatte nur mal einen M305, war so zum anfassen und zum arbeiten her schon ganz gut, an den Kunststoff-Zahnstangen hätte ich als Schwachstelle gar nicht so gedacht.

250 ist für eine M601 aber schon zu happig, müsste schon wirklich gutes Zeug dabei sein.


nach oben springen

#13

RE: Vergrößerer kaufen

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2014 03:58
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Meinem Durst M300 habe ich inzwischen mit einer Led-Beleuchtung ausgestattet. Durch den Strahlenweg des Vergrößerers ließ sich die Umrüstung erstaunlich einfach bewerkstelligen. Im Endeffekt habe ich nur die Opallampe gegen ein 50W-RGB-Ledmodul ausgetauscht und ein Stückchen Transparentpapier in den Strahlengang eingefügt. Der Vergrößerer ist völlig original geblieben.

Die Steuerung der Led mache ich über einen Arduino.


zuletzt bearbeitet 28.11.2014 04:08 | nach oben springen

#14

RE: Vergrößerer kaufen

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2014 05:55
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von Hans Wöhl im Beitrag #13
Meinem Durst M300 habe ich inzwischen mit einer Led-Beleuchtung ausgestattet. Durch den Strahlenweg des Vergrößerers ließ sich die Umrüstung erstaunlich einfach bewerkstelligen. Im Endeffekt habe ich nur die Opallampe gegen ein 50W-RGB-Ledmodul ausgetauscht und ein Stückchen Transparentpapier in den Strahlengang eingefügt. Der Vergrößerer ist völlig original geblieben.

Die Steuerung der Led mache ich über einen Arduino.


50W LED ist schon sauhell, oder? Wie steuerst Du? +- Tasten und Display? oder Poti?


nach oben springen

#15

RE: Vergrößerer kaufen

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.11.2014 04:58
von mäxchen • Mitglied | 161 Beiträge

Hallo Hans,

ich mich auch sehr für das wie und was mit den LED LIchtern Wenn Du magst, kannst Du gerne auch mal ein Foto zeigen.
Ich interessiere mich deshlab dafür, da ich zur Zeit meine Bilder mit manuellem Splitgrade mache. Ich bin damit sicherlich nicht schneller, aber ICH komme damit irgendwie zu besseren Ergebnissen.
Deshalb baue ich mit Unterstützung eine digitale Zeitschaltuhr mir 2 Zeiten.
ACHTUNG, nun spinne ich: Wenn man Deine LED Leuchte mit der Zeitschaltuhr koppelt, wäre das manuelle Splitgrade sehr sehr cool automatisiert ...

max

p.s. Wir können gerne dafür einen neuen thread aufmachen.


zuletzt bearbeitet 29.11.2014 05:01 | nach oben springen

#16

RE: Vergrößerer kaufen

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.11.2014 10:19
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Ohne zu wissen was der Hans macht: Gut möglich dass er genau diese "spinnerte" Idee verwirklicht. Habe da auch was in der RIchtung im Hinterkopf (eher theoretisch... also wie gesagt, irgendwann in den nächsten zehn Jahren, wenn ich das Fotografieren nicht zwischenzeitlich an den Nagel hänge...), mit Arduino sollte es kein größeres Problem sein, einfach jeweils einen Timer für Grün und Blau, fertig. Abgesehen davon, dass man mit so einer seperaten Steuerung je für G und B gleich komfortabel manuelles Splitgrade betreiben kann, ist das auch eine einfache Art, so eine RGB für SW anzusteuern. Die Lichtintensität der einzelnen Kanäle mit Pulsweitenmodulation zu steuern wäre nicht leichter. So rein theoretisch müsste man dann schon mit einem (oder zwei) einfachen Laborbelichtungsmesser relativ komfortabel arbeiten können. Gehe hier mal nicht weiter ins Detail ->

Zitat von mäxchen im Beitrag #15


p.s. Wir können gerne dafür einen neuen thread aufmachen.

da wäre ich auch dafür und dabei! Wie sollen wir das Kind denn nennen? DIY Splitgrade-Steuerung bei Vergrößerern mit RGB-LED Lichtquelle?


nach oben springen

#17

RE: Vergrößerer kaufen

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.11.2014 10:55
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

ich stelle mein Projekt im Laufe der nächsten Tage vor.


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#18

RE: Vergrößerer kaufen

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.11.2014 15:11
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Für mich wären LEDs im Vergrößerer nichts, da würde irgendwie etwas fehlen, wenn der Vergrößerer nicht mehr warm würde. Mir reicht es schon, daß vielerorts die Straßenlaternen auf (im übrigen meist auch wenig photogene) LED-Strahler umgerüstet wurden bzw. werden.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#19

RE: Vergrößerer kaufen

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.11.2014 02:45
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

für Puristen geht natürlich nichts über eine Opallampe. Die nehmen aber auch schon mal festgraduiertes Papier, und da hat eine RGB LED auch keine großen Vorteile. Eine 50W LED, wie sie Hans verbaut hat, wird aber auch warm (Kühlkörper ist angesagt), nur sollte die wesentlich heller sein, als eine 75W Opalbirne (oder waren es 100?), die in einen M300 gehören, was auch deutlich kürzere Belichtungszeiten mit sich bringt, aber beim Scharfstellen, Bildausschnitt wählen usw. könnte sich durchaus auch etwas Wärme entwickeln.

Vorteil einer RGB-LED-Beleuchtung sähe ich in der komfortablen Möglichkeit, einfach über eine Schaltuhr die einzelnen Farbkanäle ansteuern zu können. Also Zeit für Grad 5 ermitteln, einstellen, Zeit für Grad 0 ermitteln, einstellen, und los, ohne am Mischkopf an den Rädern drehen zu müssen, oder mit Filtern in der Filterschublade (oder unterm Objektiv) zu hantieren. Der nächste Schritt wäre, die Zeitschaltuhr mit einer Messzelle auszustatten, dann wäre man schon rel. nah an einem Heiland dran. Bei so eine Steuerung über einen Microcontroller kann man auch rel. einfach die DUKA-Beleuchtung mitsteuern (würde ich auch über LED mach), so dass die beim Messen nicht mit reinpfuscht.

Mein "Projekt" ist sowas wie eine Reporter-Duka* wie sie in analogen Zeiten noch üblicher war. War ich auch sehr erfreut darüber zu lesen, dass Hans bei der Umrüstung meines designierten Vergrößerer-Typs schon positive Erfahrungen gemacht), da sehe ich die Möglichkeit den Vergrößerer sowie die Duka-Beleuchtung über LED laufen zu lassen und über einen Mikrokontroller zu steuern UND das ganze evtl. auch über einen Akku laufen zu lassen. Das mit der Steckdose und Verlängerungskabel/Verteiler hat mich in meiner letzten WC-Dunkelkammer schon etwas genervt... jedenfalls wäre man mit einer Option, das ganze mit Batterie zu betreiben, unabhängig von einer Steckdose.

*weniger, um damit wirklich auf Reisen zu gehen, obwohl mir das gefallen würde, sondern mehr, um nach evtl. anstehenden Umzügen in den nächsten Jahren immer die Möglichkeit zu haben, innerhalb kurzer Zeit praktisch überall zumindest eine Duka für Abzüge von KB bis zumindest 18x24 hinstellen zu können. Meine ersten zwei Dunkelkammern wurden erst so richtig gut, als es schon wieder ans umziehen ging, momentan sieht es so aus, als könnte es schon wieder ans umziehen gehen...


nach oben springen

#20

RE: Vergrößerer kaufen

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.11.2014 06:04
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

RGB-Led-Beleuchtung bietet einige Annehmlichkeiten. Zum einen die Helligkeit. Wo ich früher eine Minute belichten musste, sind es jetzt 10sec.. Die Led ist voll dimmbar, dass heißt, will ich lieber 20 statt 10sec. zum Abwedeln belichten, halbiere ich einfach die Helligkeit und Verdoppele die Zeit. Ich kann aus dem Rotlicht die Belichtung starten und stoppen-sehr praktisch zum Platzieren von Masken beim Abwedeln/Nachbelichten. Die maximal erreichbare Graduation bei Kontrastwandel-Papier ist eine Ecke höher als mit Filtern. Die Belichtungszeit kann bei Graduationsveränderung gleich bleiben. Dabei fehlt mir allerdings noch Feintuning.
Wollte ich den Vergrößerer aus Gründen auch immer wieder mit Opallampe betreiben, ist er in kaum 10min. wieder der alte.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de