#11

RE: Filmkorn direkt vom RAW-Konverter | Film Grain tool

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 15.11.2014 19:40
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Den Artikel, muss ich in Ruhe lesen und dabei für mich übersetzen.
Was mich besonders interessiert ist das Thema Gleichmäßigkeit der Kornverteilung. An dieser Verteilung scheitern die meisten digitalen Umsetzungen. Bisher hatte ich als Tipp ein graues negativ als Bild zu hinterlegen und dann mit dem digitalen Bild zu verrechnen um den Korneffekt zu simulieren. Da ich bisher kein Bedürfnis hatte analogen Bildlook zu simulieren, habe ich mich aber nicht näher damit beschäftigt.
Danke für den Link.


Steve
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#12

RE: Filmkorn direkt vom RAW-Konverter | Film Grain tool

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 15.11.2014 21:01
von Aldiloia • Mitglied | 207 Beiträge

Auf der einen Seite fühle ich mich als "technisch Rückstandiger, in der Zeit Stehengebliebener usw usw" Filmverbraucher ja beinahe geehrt, daß man versucht die chaotische Kornsruktur, wegen der man ja Anfangs ausgelacht wurde, nachzuahmen, weil man glaubt welchen "Look" auch immer damit zu erreichen.

Auf der anderen Seite bewundere ich es, was programmäßig zu machen ist. Ich beneide die Programmierer um ihr Hirnschmalz.

Nachahmung ist die höchste Form der Bewunderung ;-)


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 15.11.2014 21:03 | nach oben springen

#13

RE: Filmkorn direkt vom RAW-Konverter | Film Grain tool

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 16.11.2014 00:15
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

nicht alle Digitalfotografierenden sahen/sehen analog jetzt irgendwie als rückständig an. Besonders überzeugt von der digitalen Überlegenheit scheinen mir (vor allem vor ein paar Jahren) Leute gewesen zu sein, die selbst analog nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten hatten, weil sie auf Dienstleister angewiesen waren, oder beim selbermachen einfach keine Freude/keine guten Ergebnisse hatten.

(meine erste ersteigerte Dunkelkammer war doch relativ dreckig, Reste von Fotochemie überall, auch auf Vergrößerergrundbrett... dann war ein Farbmischkopf selbst adaptiert, was oft eigentlich gut machbar ist, nur in diesem Fall war das von der Ausführung halt so, dass ich mir als Stümper und Grobmotoriker dachte: Krass, wie kann man denn SOWAS verbrechen? Von Sachen wie: Unsaubere Bohrlöcher, Dreck vom Basteln noch im Gehäuse, Klebeband an Stellen, wo es wirklich nichts zu suchen hat, abgesehen, war die Ausleuchtung wirklich krass ungleichmäßig (nicht nur Vignettierung oder sowas, unregelmäßig helle Streifen und son Zeug). Da war jemand dran, der offensichtlich nicht mit dem Mindestmaß an Sorgfalt bei der Sache war, das für die analoge Arbeit (wie jede andere handwerkliche Arbeit sonst auch) halt notwendig ist, damit was anständiges dabei herauskommt. Halte es für ausgeschlossen, dass mein Vorbesitzer damit auch nur halbwegs ansehnliche Ergebnisse gehabt hat, und kann mir gut vorstellen, was für ein Befreiungsschlag es gewesen sein mag, das Zeug verkaufen zu können, und sich das mit der Dunkelkammer nicht mehr antun zu müssen.)

Für alle die, die keine Freude am analogen Werkeln haben, aber für ein paar Bilder halt sowas wie einen "analogen look" haben wollen, ist das mit der Software eine pragmatische Lösung. Wenn ich gerade die Idee hätte, Stuckelemente an der Decke eines Zimmers wären irgendwie ganz nett, finge ich auch nicht unbedingt gleich damit an, das Stuckateurhandwerk zu lernen, sondern klebte mir wahrscheinlich Styropor-Fertigelemente an die Decke, im vollen Bewusstsein, dass es nur so aussieht wie Stuck, und ohne auch nur im Ansatz zu denken: "Diese rückständigen Stuckateure, die wissen wohl nicht, dass es schon Styropor gibt."


zuletzt bearbeitet 16.11.2014 00:17 | nach oben springen

#14

RE: Filmkorn direkt vom RAW-Konverter | Film Grain tool

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 16.11.2014 01:06
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von namir im Beitrag #13
Wenn ich gerade die Idee hätte, Stuckelemente an der Decke eines Zimmers wären irgendwie ganz nett, finge ich auch nicht unbedingt gleich damit an, das Stuckateurhandwerk zu lernen, sondern klebte mir wahrscheinlich Styropor-Fertigelemente an die Decke, im vollen Bewusstsein, dass es nur so aussieht wie Stuck, und ohne auch nur im Ansatz zu denken: "Diese rückständigen Stuckateure, die wissen wohl nicht, dass es schon Styropor gibt."

Da wärest Du sogar in bester GEsellschaft. Wir konnten vor einiger Zeit eine Führung durch das renovierte Schloß Drachenburg machen. In den meisten Räumen gab es dort die wundervollen ausgemalten Holz-Kasettendecken - aber denkste. Wir wurden aufgeklärt, daß das schon damals meist die (billigeren, einfacheren) Attrappen aus Stuckgips waren, die dann im Holzlook bemalt wurden.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#15

RE: Filmkorn direkt vom RAW-Konverter | Film Grain tool

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 16.11.2014 02:28
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

und in der Semperoper wie in vielen Kirchen ist bei weitem nicht alles Marmor, was so aussieht. Das mit dem Kunstmarmor ist trotzdem eine ziemlich aufwendige Angelegenheit und auch eine Kunst für sich. Mit echtem Marmor wären viele Sachen einfach absolut unbezahlbar gewesen. Filmkorn in echt zu erzeugen ist jetzt dagegen relativ einfach, einen Filter drüberlaufen zu lassen würde ich nicht als "Kunst für sich" durchgehen lassen, aber das muss es auch nicht sein, der ein oder andere will da vielleicht einfach nur etwas Artefakt im Bild haben, um die digitale kalte Perfektion etwas abzuschwächen, dafür ist das Ding gut. Das digitale Korn auf den Beispielbildern ist aber schon irgendwie grisselig, oder?


nach oben springen

#16

RE: Filmkorn direkt vom RAW-Konverter | Film Grain tool

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 16.11.2014 03:25
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Bilder und Verfahren sind ja ganz interessant, aber da habe ich schon andere Möglichkeiten gesehen, die ich besser finde. Leider weiß ich nicht wo, aber das war ein Programm, bei dem man das Filmkorn nicht nur manuell nach eigenem Gusto hinzufügen (einpflegen :-) kann, sondern bei dem die Kornstruktur mehrerer Filme hinterlegt ist. Beim beschriebenen Verfahren besteht natürlich die Gefahr, daß man ein völlig unrealistisches Korn hinzufügt, wie bei dem ersten Beispielbild. Bei dieser Bildchengröße so ein Korn hinzuzufügen, das schaffe ich nicht mal mit einem auf ISO 1600 gepushten HP5. Eventuell vielleicht, wenn ich ihn mit viel Bewegung in Rodinal entwickle, aber wer macht sowas?


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#17

RE: Filmkorn direkt vom RAW-Konverter | Film Grain tool

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 16.11.2014 03:34
von JochenDT • Mitglied | 937 Beiträge

Vielleicht meinst Du DXO-FilmPack ?
Link: https://www.dxo.com/intl/photography/pho...re/dxo-filmpack


Jochen
Gruß aus dem Lipperland

Spröde Künste
nach oben springen

#18

RE: Filmkorn direkt vom RAW-Konverter | Film Grain tool

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 16.11.2014 09:42
von Rainer Zalewsky • Mitglied | 531 Beiträge

Jochen schrieb

"...aber das war ein Programm, bei dem man das Filmkorn nicht nur manuell nach eigenem Gusto hinzufügen (einpflegen :-) kann,"

Danke!

Rainer Zalewsky


nach oben springen

#19

RE: Filmkorn direkt vom RAW-Konverter | Film Grain tool

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 19.11.2014 10:00
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Bevor man viel Geld für solche Programme ausgibt, sollte man sich unbedingt Abzüge vorlegen lassen. Ein bekannter von mir hat auch erstaunt feststellen müssen, daß seine Spielereien am Bildschirm ja noch ganz nett aussahen, in der Ausbelichtung aber ziemlich unnatürlich.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#20

RE: Filmkorn direkt vom RAW-Konverter | Film Grain tool

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 19.11.2014 11:02
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Wär's eigentlich nicht praktischer, in solchen Fällen einfach eine analoge SLR zu nehmen?
Oder wäre das zu einfach?

Daniel


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de