#11

RE: Zeitvorteil

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.10.2014 04:35
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Ich sage dazu nur: Histogramm!




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#12

RE: Zeitvorteil

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.10.2014 04:47
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Wenn du z.B. Produktfotografie machst siehst du auf einem Monitor deutlich mehr Feinheiten. Auch kannst du z.B. text (Cover) und Bild besser kombinieren.
Die Informationen die bei normaler Betrachtung ausgefiltert werden ist verdammt groß - sonst würde uns irgendwann der Kopf platzen. Die Konzentration nur auf den Monitor und da aufs Standbild erlaubt eine bessere Wahrnehmung.


Steve
nach oben springen

#13

RE: Zeitvorteil

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.10.2014 06:42
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von Grisu im Beitrag #11
Ich sage dazu nur: Histogramm!
Und ich Zonensystem!

Daniel


nach oben springen

#14

RE: Zeitvorteil

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.10.2014 07:06
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich fotografiere ja seit 1 Jahr nicht mehr digital mit einer DSLR sondern seit 4 Jahren parallel und heute ausschließlich mit einer Lumix, noch früher mit der Dimage A2, die auch schon einen hochauflösenden elektronischen Sucher hatte. Da sieht man immer sofort, was man gemacht hat. Gerade bei Eventfotografie ist das ein unglaublicher Vorteil. Für den Blick aufs Display ist oft keine Zeit, ohne die nächsten 5 wichtigen Bilder zu verpassen.

Auch Belichtungskorrekturen werden bei meinem neuen Modell schon vorher sehr genau im Sucher sichtbar, was natürlich die Belichtungskorrektur sehr beschleunigt.

Daß das Bild im Sucher im SW-Modus schon SW angezeigt wird ist zwar sehr angenehm, aber da ich analog ja auch SW fotografiere und das eben nicht sehen kann, brauche ich das eigentlich nicht unbedingt. Für Anfänger ist das sicher optimal.

Ich denke mir, daß man mit einer Kamera mit elektronischem Sucher schneller sein kann als mit einer DSLR, was Belichtung und Komposition angeht, und dann natürlich auch deutlich schneller als analog.

Aber an und für sich ist Schnelligkeit bei der Aufnahme für mich meistens garnicht relevant.

Zitat von Daniel im Beitrag #7
Wenn Du zwei gleichwertige (!) Kameras hast, die eine analog und die andere digital, sind sie bei der Aufnahme praktisch identisch.

Das ist richtig. Ich hatte mal eine Nikon F100 und eine Fuji S5, die nicht nur vom Gehäuse sondern auch von der Funktionalität sehr ähnlich waren. Um allerdings die Funktionalität selbst einer einfachen DSLR zu haben, mußt Du analog schon in die höhere Klasse gehen.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#15

RE: Zeitvorteil

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.10.2014 10:29
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Daniel
wenn du sagst "Und ich Zonensystem! " dann hast du sicherlich auch bedacht dass die optimale Arbeit mit dem Zonensystem analog eigentlich den Prozess von der Aufnahme bis zur Dunkelkammer umfasst und damit, eigentlich das Einzelnegativ benötigt - mal abgesehen mit dem Zeitaufwand den die Beurteil des Zonensystem benötigt.

Die Verwendung des Zonensystem geht aber auch digital

Mehr Infos http://www.fotolehrgang.de/3_13.htm


Steve
nach oben springen

#16

RE: Zeitvorteil

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.10.2014 11:18
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Weiß ich, aber - zugegeben - ganz so penibel hatte ich es dann doch nicht gesehen.

Daniel


nach oben springen

#17

RE: Zeitvorteil

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.10.2014 13:18
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

interessant, dass einige Digitalfotografen hier bei der Aufnahme eher Vorteile für die Digitalen (von der Zeiteffizienz) sehen, aber insgesamt keine große Zeitersparnis (wegen Nachbearbeitung usw.) gegenüber der analogen Fotografie sehen. Bei mir ist es gefühlt eher andersherum... digital brauche ich nicht wirklich weniger Zeit pro Bild, aber ich mache viel mehr UND schaue sie mir auch gleich mal vor Ort an. Dadurch bin ich vor Ort viel länger hinter der Kamera, als mit der analogen. Alles andere geht dafür schneller. Schnell auf den Rechner ziehen, möglichst wenig EBV, schon fertig auf der Platte. Also theoretisch, habe z.B. meine letzten digital entstandenen nicht zweckmäßigen (also ebay... oder für's Netz) Fotos von Anfang 2013 noch nicht wirklich ausgewertet, geschweige denn ausbelichten lassen. Gut, Dia ist noch schneller. Aber SW braucht schon seine Zeit, bei Sichtungsabzügen (dabei bleibt es bei den meisten meiner Fotos, trotzdem schön, welche zu haben,) versuche ich derzeit etwas flotter zu werden, bei Fotos für die Wand o.ä. ist es mir eher egal, wie lange ich brauche... und ich denke mit gewissen Ansprüchen an das Ergebnis sollte es das einem digital wohl besser auch sein.


nach oben springen

#18

RE: Zeitvorteil

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.10.2014 23:08
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Guten Morgen, ganz ehrlich beim Knipsen ist der Zeitvorteil bahnbrechend - einfach die Kamera auf Automatik und dann die Bilder über Kartenleser raus, gegebenfalls das ganze bei DM printen lassen.... gut die Ergebnisse sehen dann auch dementsprechend aus. Das Histogramm oder das Vorschaubild ist für mich wirklich nur ein kurzer Kontrollpunkt - denn wie häufig hat mir meine Kamera das Bild schön angezeigt (weil gestaucht) und am Monitor kam das böse erwachen - verwackelt oder Farbe/Kontrast usw. sind nicht wirklich so wie auf dem kleinen Monitorbildchen.

Sobald du anspruchsvoll fotografierst, halte ich einen möglichen Zeitgewinn für nicht messbar. Ich sage auch nicht das bei jedem das digitale Fotografieren länger dauert - ich denke auch das ist sehr unterschiedlich. Denn wenn ich bedenke das ich die Bilder danach noch zB. im PhotShop ordentlich Nachbearbeiten muss - sowie ich es ja auch in der Dunkelkammer mit dem analogen Material mache - dann ist da meiner Meinung nach überhaupt kein Zeitgewinn messbar...

Der Spruch "digitale Fotografie ist einfacher und schneller" kommt daher, weil viele wirklich glauben das man die Datei einfach im Programm lädt und ein zwei Klicks später ist alles toll und schön geworden. Das ist natürlich überhaupt nicht so - sicherlich lässt sich digital ein Bild mehr "künstlerisch" Beeinflussen - wenn es um Deformierungen oder weiß der Teufel sonst noch geht. Bei der klassischen Nachbearbeitung (Farbe, Kontrast, Helligkeit, Schärfe usw.) bin ich mit Photo Shop nicht unbedingt schneller - die ganzen 1,2,3 -> Fertig Programme sind absoluter quatsch und entbehren meiner Meinung nach den ausdruck "anspruchsvoll".

Der einzige Vorteil der wirklich meiner Meinung nach da ist, ist der Umstand das ich meinen PC nur anwerfen muss und nicht meine Duka-Chemie ansetzen bzw. mein Labor erst vorbereiten muss. Dafür entgeht mir am PC aber auch der besondere Reiz den eine so schöne Duka Sitzung mit sich bringt. Nachteilig - wenn man es denn so nennen will - ich würde in der Duka nicht eben nur ein Bild ausarbeiten wenn ich das alles erst aufbauen muss - da spielt der PC natürlich einen Vorteil aus - aber wie gesagt, wenn ich das ganze wirklich hochrechne dann bleibt für mich, wenn überhaupt ein marginaler Zeitunterschied übrig...

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#19

RE: Zeitvorteil

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.10.2014 23:59
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Absolut richtig, Mike!

Daniel


nach oben springen

#20

RE: Zeitvorteil

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.10.2014 00:00
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

ja klar, wenn ich schwarzweiß mit dem gleichen Anspruch digital machen wollte, den ich in der Duka an meine Bilder habe (und das ist kein besonders hoher Anspruch), müsste ich wahrscheinlich* entweder einen Drucker anschaffen, und mich da einarbeiten (inkl. Monitor kalibrieren oder lernen, mit evtl. Abweichungen zurecht zu kommen) oder halt Probestreifen zu einem Anbieter schicken, (was man gleich mit den Sichtungsabzügen machen könnte), und dann die Dateien auch entsprechend anpassen. Um gut arbeiten zu können, käme man um eine kalibrierung des Monitors auf den Druckdienstleister nicht herum... und dann hoffen, dass der nichts an seinen Einstellungen ändert. Aber wenn das Ziel eine digitale Datei ist, wäre ich digital für's gleiche Ergebnis schon schneller, würde ich sagen. Also theoretisch, ich persönlich hatte bisher eher wenig Freude an der elektronischen Bildbearbeitung, und da ich das ganze ja zum Spaß an der Freude mache und die Bilder nicht abliefern muss (und mir da auch keinen Streß machen möchte), könnte es bei mir gut darauf hinauslaufen, dass ich viel langsamer bin, weil ich zwischendurch mal schnell schaue, was spiegel online so schreibt, ob sich auf ebay nicht was nettes findet, oder was in den einschlägigen Foren so geschrieben wird...

Das mit dem Auf- und Abbauen der Duka kann ich nachvollziehen, eine pragmatische Lösung wäre vielleicht ein Nova-Prozessor, würde die Zeit zum Auf- und Abbauen auf ein Minimum reduzieren, nur schaue ich mir die Fotos schon gerne beim Entwickeln an... mal schauen, vielleicht bastele ich mir irgendwann wirklich gut schließende Laborschalen.

*digitale Ausbelichtungen wurden irgendwie selten genau so, wie ich sie haben wollte... oft erstaunlich hart, und die Farben irgendwie anders, als am Bildschirm...


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de