#1

Panoramaaufnahmen zusammensetzen

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2014 05:47
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Mikes Beitrag hat mich gerade auf die Idee gebracht, es auch mal bei uns Analogen zu diskutieren. An und für sich ist es ja einfach. Man setzt die Kamera auf ein Stativ mit Panoramakopf, nimmt sich einen Merkpunkt am einen Rand des Suchers, löst aus, dreht so weit bis der Punkt am anderen Rand ist, löst wieder aus usw.

Aber die Frage ist, wie man es dann unter dem Vergrößerer am besten zusammensetzt. Die trivialste Methode wäre freilich, einfach mehrere Vergrößerungen anzufertigen und diese nacher mit der Schneidemaschine passend zu beschneiden, und auf Karton aufzuziehen. Aber das ist natürlich bei genauer Betrachtung zu sehen.

Kennt jemand eine andere Methode oder hat sie gar selbst angewendet?

Meine Gedanken gehen in die Richtung, daß man ein großes Papier entsprechend beschneidet (Dritteln, Vierteln etc.) und dann jedes Negativ einzeln auf das Papier belichtet, wobei man dabei dann wohl für eine gewisse Überlappung sorgen müßte und an diesen Stellen freilich auch abgewedelt werden muß. Das mit der Überlappung ließe sich ja vielleicht über Merkpunkte, aufgelegte Markierungen am Rande des Bildes und das Rotfilter realisieren.

Großformatig die zusammengeklebten Bilder abphotographieren, abermals vergrößern und die Ränder retuschieren, wäre vielleicht auch eine Möglichkeit.

PS: Und bitte auf irgendwelche Kommentare, daß das digital ja so viel einfacher ist, verzichten. Wir analogen "Bergsteiger" wissen schon, daß der digitale Sessellift leichter zum Ziel führt.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 18.10.2014 05:55 | nach oben springen

#2

RE: Panoramaaufnahmen zusammensetzen

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2014 07:25
von franz1111 (gelöscht)
avatar

Es gibt doch analoge Panoramakameras zB 6x12.
LG
Franz


zuletzt bearbeitet 18.10.2014 07:25 | nach oben springen

#3

RE: Panoramaaufnahmen zusammensetzen

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2014 07:47
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ja, das stimmt wohl, aber die trägt man ja nicht immer bei sich


gut Licht
Walter
nach oben springen

#4

RE: Panoramaaufnahmen zusammensetzen

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2014 08:55
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

habe das in meiner frühen Schaffensphase zwei mal gemacht, also in der Variante: Abzüge zurechtschneiden und zusammenkleben. Hatte damals keine Duka, und musste mit den Abzügen leben, die mir vom Kodak-Laden um die Ecke geliefert wurden, aber damals war noch analog-Zeit, da hat man solche Sachen als Amateur noch einfach in Kauf genommen (und damals habe ich mich um solche Sachen auch nicht so gekümmert...).
in der Dunkelkammer scheint mir Vergrößern, per Hand zusammenkleben, retuschieren (was ich leider nicht kann) und Reproduzieren am aussichtsreichsten, bei meinen Fähigkeiten kann ich mir nicht vorstellen, das sauber auf ein Blatt vergrößert hinbekomme.

hier mal ein Beispiel eines meiner ersten Versuche, allerdings nachträglich über den digitalen Umweg... Kamera war ne Zenit ET mit Lichteinfall und hängendem Verschluss, Film Kodak Gold 200, entwickelt in einem chinesischen Kodak-Laden, also dreckig... "gescant" mit DLSR...


und hier mal eine spätere Variante, in der ich das mit dem Zusammenkleben o.ä. einfach umschifft habe:


nach oben springen

#5

RE: Panoramaaufnahmen zusammensetzen

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2014 09:48
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Sieht doch für diese Umstände gar nicht schlecht aus, die erste Bildreihe - bei der zweiten hätte es ja wegen der Schiffe wohl schon nicht funktioniert.

Die erste ist aber prinzipiell schon analog zusammengesetzt oder ist das am Computer Komponiert? Ich bin mir nicht sicher, ob ich das mit dem "nachträglich über den digitalen Umweg" richtig verstanden habe.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#6

RE: Panoramaaufnahmen zusammensetzen

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2014 10:20
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

das erste hatte ich mal per Hand zusammengesetzt, die Bilddatei hier ist hybrid vom Negativ weg gearbeitet, wollte es aus nostalgischen Gründen wenigstens als Datei haben. Das Original ist etwas mitgenommen... weiß auch gar nicht, wo es liegt, bin seit Erstellung vier Mal umgezogen.
Beim Zusammensetzen von Hand gab es an den Übergängen etwas Probleme, es war nicht alles deckungsgleich, musste mich entscheiden, ob ich die Straßen oder die Häuser ohne "Bruch" haben wollte. Wenn man selbst vergrößert, sollte man das aber mit etwas Fummelei schon hinkriegen. Habe damals überlappend gearbeitet, hatte ja keinen Rollenschneider o.ä. zur Hand, mit dem man wirklich gerade Schnittkanten hinbekommen hätte.


nach oben springen

#7

RE: Panoramaaufnahmen zusammensetzen

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2014 10:33
von franz1111 (gelöscht)
avatar

Man kann auch auf Folie drucken und Kontaktabzuge machen.
Ist aber nicht sehr Analog.
LG
Franz


nach oben springen

#8

RE: Panoramaaufnahmen zusammensetzen

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2014 11:09
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

wäre eine pragmatische Lösung, wie hybrid halt auch. Für die Wand... weiß nicht.
Sollte ich mich nochmal an RA4 wagen, könnte das durchaus etwas sein, was ich mal angehen könnte: z.B. auf 3 Blätter 20x25 bzw. 24x30 analog vergrößert, entsprechend entzerrt und per Hand zusammengefügt, wäre, wenn ich das gut hinbekäme, deutlich größer und handwerklich etwas ausgereifter als bei meiner ersten Variante, aber ohne eine kalte digitale Ausbelichtung zu sein. Die unvermeidbaren Übergänge sollte ich als besondere Zierde sehen.


nach oben springen

#9

RE: Panoramaaufnahmen zusammensetzen

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2014 11:11
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von namir im Beitrag #6
das erste hatte ich mal per Hand zusammengesetzt, die Bilddatei hier ist hybrid vom Negativ weg gearbeitet, wollte es aus nostalgischen Gründen wenigstens als Datei haben. Das Original ist etwas mitgenommen... weiß auch gar nicht, wo es liegt, bin seit Erstellung vier Mal umgezogen.
Beim Zusammensetzen von Hand gab es an den Übergängen etwas Probleme, es war nicht alles deckungsgleich, musste mich entscheiden, ob ich die Straßen oder die Häuser ohne "Bruch" haben wollte. Wenn man selbst vergrößert, sollte man das aber mit etwas Fummelei schon hinkriegen. Habe damals überlappend gearbeitet, hatte ja keinen Rollenschneider o.ä. zur Hand, mit dem man wirklich gerade Schnittkanten hinbekommen hätte.


Meine Versuche gehen auch nicht wirklich über Zusammenkleben hinaus - ist auch schon einige Zeit her. Ich glaube, ich habe die Montagen auch gar nicht mehr. Für die Deckungsgleichheit braucht man wohl zunächst mal ein gerade ausgerichtetes Stativ und dann müssen die Merkpunkte von der Mitte des Negativs aus in etwa an der selben Stelle liegen. Ansonsten wird man wohl ein Vergrößerungsgerät mit Entzerrmöglichkeit brauchen.

Manchmal finde ich es schade, wie wenig man sich im Allgemeinen mit Retusche- Montage- und Manipulationstechniken auskennt, wenn man so sieht, was in den Bildbandverlagen, Propagandaabteilungen und Zeitungen zuweilen geleistet wurde.


Zitat
Man kann auch auf Folie drucken und Kontaktabzuge machen.
Ist aber nicht sehr Analog.



Eben, nicht sehr analog. Sollten wir daher in diesem Thread nicht weiterverfolgen, ohne dem Verfahren seine Berechtigung abzusprechen.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 18.10.2014 11:13 | nach oben springen

#10

RE: Panoramaaufnahmen zusammensetzen

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2014 11:15
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Sollte ich mich nochmal an RA4 wagen, könnte das durchaus etwas sein, was ich mal angehen könnte: z.B. auf 3 Blätter 20x25 bzw. 24x30 analog vergrößert, entsprechend entzerrt und per Hand zusammengefügt, wäre, wenn ich das gut hinbekäme, deutlich größer und handwerklich etwas ausgereifter als bei meiner ersten Variante, aber ohne eine kalte digitale Ausbelichtung zu sein. Die unvermeidbaren Übergänge sollte ich als besondere Zierde sehen.



Prinzipiell muß es ohne Übergänge gehen, ich habe dergleichen schon in Büchern gesehen, die noch im Blei- und Lichtsatz gedruckt sind, also eine digitale Aufbereitung ausgeschlossen ist.


gut Licht
Walter
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de