#11

RE: Fineart Print

in Bildpräsentation 14.10.2014 04:50
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Zitat von gerang im Beitrag #9
danke für deinen informativen Bericht über fineart.
Ich drucke mit einem Epson Stylus 7890 und stehe vor der Entscheidung die teuren Originalpatronen oder Fremdtinte zu bestellen.
Was hast du für Erfahrungen mit Epson und Alternativprodukten gemacht?
Riskiert man damit technische Probleme mit dem Druckkopf und qualitätsverlust im anspruchsvollen fineart Bereich, oder ist das nur Panikmache von Epson, um brav die Horrorpreise, auf die du bereits hingewiesen hast, zu bezahlen?


Ich drucke auf mehreren Epson Stylus Pro-Printern 24/44 Zoll und immer mit Originaltinte. Zuletzt meist bei expresstinte.de (Offenburg) bestellt. Auf dem kleinen drucke ich mit Matte-Black (die SW-Sachen) und sonst mit Photo-Black. Mit den Original-Tinten habe ich bisher nur die besten Erfahrungen machen können. Bei so teuren Geräten würde ich keine Druckkopfreparatur riskieren wollen.

Drucke mit Colorgate-Rip (wenn es sein muss) bis ca. 3m (macht i.d.R. wegen der Rahmung nur bis 2m Sinn) und für jede Papiersorte mit speziell abgestimmtem Profil (gemessen mit x-rite-Hardware/Software) auf fast allen möglichen Medien bis hin zu Canvas.


nach oben springen

#12

RE: Fineart Print

in Bildpräsentation 14.10.2014 04:52
von gerang • Mitglied | 5 Beiträge

Danke Jochen,
für die schnelle Antwort.
Wahrscheinlich hast du Recht. Es ist vermutlich besser kein Risiko einzugehen, noch dazu wenn es sich um hochwertige Geräte handelt.
Aber da ich Amateur bin, der unregelmäßig druckt, ist die Hälfte meiner Tinte durch das spülen des Druckkopfs verloren gegangen.
Und vor ein paar Jahren hatte ich mit einem kleineren Epson A3 Drucker keine schlechten Erfahrungen mit Ersatztinten gemacht.
Deshalb habe ich gehofft, auf bewährte, qualitativ hochwertige Tinte von Fremdanbietern, hingewiesen zu werden.


nach oben springen

#13

RE: Fineart Print

in Bildpräsentation 14.10.2014 04:55
von franz1111 (gelöscht)
avatar

Hallo gerang

Wenn du Ersatztinte für deinen Epson Stylus 7890 suchst eine Faustregel:
"Die Tinte sollte nicht weniger wie die Hälfte der Originaltinte kosten." alles was billiger ist ist Müll.
Es gibt Date Chip Reset oder Chip die man austauscht und ganze Patronen.
Statt der Watte im Tintenspüllkasten gib Damenbinden rein.
Es ist möglich die Tinten kosten bei guter Qulität um 50% zu senken.
Für 1qm Papier rechent man ca 1,5 ml Tinte.

LG
Franz


nach oben springen

#14

RE: Fineart Print

in Bildpräsentation 14.10.2014 04:59
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Zitat von gerang im Beitrag #12
Wahrscheinlich hast du Recht. Es ist vermutlich besser kein Risiko einzugehen, noch dazu wenn es sich um hochwertige Geräte handelt.
Aber da ich Amateur bin, der unregelmäßig druckt, ist die Hälfte meiner Tinte durch das spülen des Druckkopfs verloren gegangen.
Und vor ein paar Jahren hatte ich mit einem kleineren Epson A3 Drucker keine schlechten Erfahrungen mit Ersatztinten gemacht.
Deshalb habe ich gehofft, auf bewährte, qualitativ hochwertige Tinte von Fremdanbietern, hingewiesen zu werden.


Ich bin zwar nicht der Jochen, hatte Dir aber eben geantwortet...
Die früheren Modelle von Epson hatte 200ml-Kartuschen und die neuen (die Du hast) sind mit 350/700ml x-fach groß und damit natürlich auch teuer. Die Geräte sollten deshalb zwar abgeschaltet, aber nicht komplett vom Strom genommen werden, da sie in den Tintenführungen eine Art Unterdrucksystem aufrecht erhalten, damit die Austrocknung des Systems vorgebeugt wird. Es wird darauf ankommen, wo oft Du tatsächlich druckst ... eine kleine Spülung machen die Epson-Printer aber immer.

Ich würde "Fremdtinte" auch vor dem Hintergrund uneinheitlicher Farben/Drucke/Ergebnisse eher ablehnen ...


nach oben springen

#15

RE: Fineart Print

in Bildpräsentation 14.10.2014 05:43
von gerang • Mitglied | 5 Beiträge

Entschuldige die Verwechslung cansoni,
dank deiner Expertise hast du mir die Entscheidung leichter gemacht.
Ich werde bei den Epson Tinten bleiben, es gibt übrigens 150ml Patronen, die werde ich bestellen.
franz1111 danke für deine Empfehlung,
aber ich glaub, es ist einfacher und sicherer den oben beschriebenen Weg zu gehen.


nach oben springen

#16

RE: Fineart Print

in Bildpräsentation 14.10.2014 06:06
von franz1111 (gelöscht)
avatar

Ich denke auch das das Papier höhre kosten verursacht und wenn ein Bogen Papier 10€ kostet es egal ist ob die Tinte 1€ oder 0,50€ kostet.
LG
Franz


nach oben springen

#17

RE: Fineart Print

in Bildpräsentation 14.10.2014 06:52
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Zitat von franz1111 im Beitrag #16
Ich denke auch das das Papier höhre kosten verursacht und wenn ein Bogen Papier 10€ kostet es egal ist ob die Tinte 1€ oder 0,50€ kostet. Franz


Korrekt! Das Papier ist leider auch nicht preiswert, selbst wenn man von der Rolle druckt. Ein Bogen Papier ist relativ... der kann A4 oder A1 sein! Für diejenigen, die ab und an mal etwas drucken lassen, für die rentiert die Ausgabe eines hochwertigen Druckers bis 24 Zoll garantiert nicht. Da gibt es heutzutage sehr gute Anbieter auf dem Markt ... die gute Ergebnisse abliefern. Für dieses Geld lohnt weder die Printer-Hardware/die Software/die Materialien - noch die Einarbeitung in Farbmanagement-Systeme.


nach oben springen

#18

RE: Fineart Print

in Bildpräsentation 15.10.2014 23:22
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Der Nachteil bei den Profigeräten ist, das diese nicht unbedingt optimal benutzt werden wenn nur alle Jubeljahre ein Bild gedruckt wird. Da ich den Epson pro 3800 habe, scheue ich mich gerade noch vor der Reparatur meines Canon IPF (Hardwarefehler).
Für meinen Epson war die erste Suche nach Alternativen zum Original, auch weil ich mit meinen Bürodruckern da gute Erfahrung hatte was die Wiederbefüllung anging.

Im Moment läuft er noch im Mischbetrieb da ich noch Originaltinten habe. Nach und nach tausche ich die Originalpatronen gegen befüllbare Patronen aus.
Preislich war der Entschluss erst eine Zukunftinvestition da der Einzelkauf oder kleinere Mengen nach Bedarf teurer gewesen wäre. So legte ich halt mal beinahe 600,-- auf den Tisch. Bis jetzt habe ich noch keinen Grund gefunden die Entscheidung zu bereuen. Die Frage die sich stellt ist aber auch - wenn mal was nicht klappt - wäre das auch mit der Originaltinte passiert? Den ICC Profilservice meines Händlers habe ich noch nicht genutzt - auch weil noch im Mischbetrieb. Mehr Infos finden sich hier http://shop.farbenwerk.com/

Ein Punkt bei meinem Epson Tinte zu sparen ist, die Vermeidung des häufigen Wechsel von SW auf Farbe und zurück. Hier erfolgt jedesmal ne Reinigung.

Bei Papier habe ich zur Zeit verschiedene Testpacks im Gebrauch. Tecco, Sihl, Hahnemühle und andere. Papier ist eine Frage die auch Motivabhängig ist und es macht für mich auch einen Unterschied ob ich meinem Model mal schnell ein oder zwei "Postkarten" vom besten Bild gee oder ob ich es in Groß an die Wand hänge.


Steve
zuletzt bearbeitet 15.10.2014 23:23 | nach oben springen

#19

RE: Fineart Print

in Bildpräsentation 16.10.2014 04:20
von franz1111 (gelöscht)
nach oben springen

#20

RE: Fineart Print

in Bildpräsentation 16.10.2014 04:54
von gerang • Mitglied | 5 Beiträge

Ich hab mir jetzt epson Originaltinte bestellt.
Bei den großen Druckern ist der Preis glücklicherweise wesentlich günstiger, ca.0,40€€ pro ml.
Werde in Zukunft regelmäßiger drucken um die Düsen in Schuss zu halten.
Da ich mein Hobby liebe und großformatige Bilder aufhänge, empfinde ich einen A1 Drucker zwar auch als Luxus, aber trotzdem als unverzichtbar.
Früher haben viele hobbyfotografen wesentlich höhere Beträge in eine eigene Dunkelkammer investiert.
Und ich bin einfach begeistert von der Qualität dieser "wundermaschinen".
Soviele tolle Papiere und echte Farbe, einfach der Wahnsinn was alles machbar ist.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de