#11

RE: Kienzle Multi Timer A 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.08.2013 19:48
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von JochenDT im Beitrag #10
Plaubel = Platte

wirklich? er sagt "nein"


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#12

RE: Kienzle Multi Timer A 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.08.2013 01:07
von JochenDT • Mitglied | 937 Beiträge

Mir ist es egal - aber frag doch "Plaubel"


Jochen
Gruß aus dem Lipperland

Spröde Künste
zuletzt bearbeitet 22.08.2013 01:08 | nach oben springen

#13

RE: Kienzle Multi Timer A 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.09.2013 11:17
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Inzuwischen habe ich für 10 € einen Phillips Ptb 022 geangelt. Der erfüllt alle meine densitomerischen Wünsche.
Das Kienzle - Teil behalte ich trotzdem, wer weiß wie lange der Philips hält, und nachdem ich gesehen habe wie schwierig es ist
einen Laborbeli zu angeln der den Namen verdient, bin ich vorsichtig

phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#14

RE: Kienzle Multi Timer A 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.09.2013 11:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich kenn da einen, der hat grundsätzlich jedes Gerät ungefähr fünffach :-)


nach oben springen

#15

RE: Kienzle Multi Timer A 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.09.2013 23:39
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat:
Ich kenn da einen, der hat grundsätzlich jedes Gerät ungefähr fünffach :-)

___________________________________________________________________________________________________________________
na und? ich habe 5 Osram Duka-lampen. Da kostet dasLeuchtmittel heute 200,-€. Da habe ich mir lieber´n paar für ca 30 € hingelegt.
Zwei brauche ich schon um die Duka auszuleuchten. Das ist wichtiger als zigmal die gleiche alte Knipse zu horten.
meint
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#16

RE: Kienzle Multi Timer A 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.09.2013 04:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"" ich habe 5 Osram Duka-lampen""

Sach ich doch :-)


nach oben springen

#17

RE: Kienzle Multi Timer A 100 und Philips PTD 022

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.09.2013 11:27
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Nun ist ja noch ein Riesenfred zur Densitometrie entstanden, aber eine Antwort auf meine Frage, ob einer den Kienzle A 100 kennt war nicht dabei.Macht nix, ich komme auch so klar. Inzwischen habe ich für 10 Euro ein dolles Gerät ersteigert (s.o.) mit dem ich prima Filme densitometrisch ausmessen kann.
Interessant war bei dem neuen Densitometriefred zu beobachten, daß niemand dem anderen richtig zuhört. Wir sind im Zeitalter des "Die anderen sind mir wurscht" angekommen.

we are amused
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#18

RE: Kienzle Multi Timer A 100 und Philips PTD 022

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.09.2013 11:38
von franz1111 (gelöscht)
avatar

Mach dir nichts draus dafür hat das Forum heute wieder ca. 60 Mitgliedsleser gehabt.
LG
Franz


zuletzt bearbeitet 04.09.2013 11:39 | nach oben springen

#19

RE: Kienzle Multi Timer A 100 und Philips PTD 022

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.09.2013 11:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja, mit 50 Antworten "den Kienzle A100 kenn ich nicht" wär dir wohl auch nicht gedient gewesen.

Ich hab mir ja fest vorgenommen, im Winter wieder mehr in der Duka zu hocken, oder besser gesagt, aus Platzmangel zu stehen. Ob mir mein alter Gossen Labosix da hilfreich ist glaub ich eher nicht, lasse mich aber liebend gerne vom Gegenteil überzeugen.

Gut Licht - Reinhold

PS: ach so, kennt jemand das Gerät und kann mir weiterhelfen?


zuletzt bearbeitet 04.09.2013 11:51 | nach oben springen

#20

RE: Kienzle Multi Timer A 100 und Philips PTD 022

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.09.2013 11:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

PPS: ich finde es gut, dass gestandene alte Hasen wie du oder Walter hier und anderswo mitmachen. Auch wenn ihr euch nicht jede Woche zu Wort meldet. Ohne euch wird viel Wissen den Bach runter gehen. Und das meine ich ganz ehrlich und brauch dazu auch keine Smilies. Denn zwischen Büchern oder Internetseiten und "richtigen Menschen" die man fragen kann ist immer noch ein riesiger Unterschied.

Gut Licht - Reinhold


zuletzt bearbeitet 04.09.2013 12:03 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de