#11

RE: klebrige Gummierung - Hiiilfe!!!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2013 06:21
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich habe schon des öfteren Kameras neu beledert. Ein Beutel mit Lederresten in allen Variationen hat beim Karstadt vor Jahren 5 Euro gekostet. 4 oder 5 Kameras habe ich damit schon versorgt und er ist immer noch voll. Als Kleber habe ich immer Pattex classic genommen, weil das elastisch bleibt und auch gut wieder lösen läßt. Die Schuhsohlenkleber sind noch besser.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#12

RE: klebrige Gummierung - Hiiilfe!!!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2013 08:36
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

du könntest ausprobieren, ob das Gummi durch tiefkühlen nicht wieder ausreichend fest wird, so dass man es in größeren Stücken abziehen kann. Philips hat Anfang/Mitte der 70er Treibriemen benutzt, die sich in Teer verwandeln. Die habe ich mit Tiefkühlen abziehen können. Erstaunlicherweise lösen sich dann die letzten Reste ganz gut mit Küchenentfetter- also einem relativ harmlosen Reinigungsmittel.


nach oben springen

#13

RE: klebrige Gummierung - Hiiilfe!!!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2013 10:03
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Epoxidkleber, Jochen. Zwei-Komponetenkleber. Es gibt nichts besseres dafür. Kamerabelederungen an F100 und F5 hab ich damit geklebt, auch Messergriffe an selbstgebauten schwedischen Messern, die schichtweise aus verschiedenen Materialien aufgebaut werden und vieles mehr. Einer der vielseitigsten und besten Kleber überhaupt. Sogar die Industrie klebt damit Autoteile. Nur darauf achten, dass die Aushärtezeit nicht zu kurz ist, damit man eventuell nochmal nachkorrigieren kann.

Das Problem mit der sich auflösenden Gummierung kenne ich von der F90X und der Minolta Dynax 7. Reinigungsalkohol hilft. Aceton und Nagellackentferner greifen den Kunststoff darunter an. Polierpaste aus Diamantstaub, Ventileinschleifpaste etc. kann auch funktionieren, ist nur nicht ganz billig.

Belederungsmaterial gibt es wahrscheinlich bei Ebay, aber das weißt Du ja sicher selber.

Gruß

Peter


__________________________________________________
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de