#1

Preiswerter und guter Telekonverter für Nikon AI-S?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2013 05:20
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Was gibt es denn noch für brauchbare und preisgünstige Alternativen zu den original Nikon Konvertern? Kann mir da jemand was empfehlen? Da ich weiß, dass mit stärkerer Konverterleistung auch die Bildqualität schlechter wird, sollte dieser nicht mehr als eine 2-fache Vergrößerung bewirken. Geplant hatte ich, ihn mit einem manuell fokussierbaren 400/5.6 Objektiv zu koppeln. Bin mal gespannt, ob Ihr da was empfehlen könnt.

Grüße

Peter


__________________________________________________
nach oben springen

#2

RE: Preiswerter und guter Telekonverter für Nikon AI-S?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2013 06:21
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

kann ich als Nicht Nikon Fotograf nix empfehlen - Kenko ?? evtl.
aber bei der von Dir angeführten Kombination dürfte wohl die Investition (wenn noch nicht vorhanden) in ein bombenfestes Stativ bei entsprechendem Preis wichtiger sein, als das Quentchen +Schärfe und +Brillianz des Konverters.


gruss
Thomas
nach oben springen

#3

RE: Preiswerter und guter Telekonverter für Nikon AI-S?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2013 06:24
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Da man bei Ebay billig an die Dinger kommt (und sie wieder los wird), habe ich vor Jahren mal eine ganze Reihe durchprobiert. Eine konkrete Empfehlung für Dein Objektiv kann ich aber nicht geben, weil das eher ein Zufallsergebnis ist, ob Konverter und Objektiv zueinander passen. Ich hatte damals auch den Origianl-Olympus Konverter, der für einige wenige Festbrennweiten optimiert war. Trotzdem gab es mit Fremdkonvertern bei dem einen oder anderen Objektiv gleichgute und bei 1 Kombi sogar bessere Ergebnisse. Grundsätzlich waren die 7-Linser (Soligor, Kenko und noch einer) besser als die 4-Linser (weiß nicht mehr welche). Je länger die Brennweite, desto geringer war aber der Unterschied. Über 200mm (oder 300?) waren die 7-Linser sogar nur eingeschränkt brauchbar, weil sie deutlich vignettierten. Eine Überraschung war die Kombi Soligor 35-200 + 4-Linser mit erstaunlicher Qualität - nur leider wegen der geringen Lichtstärke freihand kaum zu gebrauchen und ohne Objektivschelle auch von Stativ schlecht, weil das noch so ein Vollmetallobjektiv war. Ok, mit Deinem 400er kannst du sicher auch keine Freihandaufnahmen machen, denn die Anfangsöffnung reduziert sich ja auf 11, aber das hat hoffentlich eine Stativschelle.

Die reduzierte Lichtstärke schränkt die Benutzung sehr ein, sodaß ich schon lange keine Konverter mehr besitze, weil ich sie kaum benutzt habe. Auch so ein haben-müssen-Teil, das man irgendwann angestaubt in der Fototasche entdeckt ich jedenfalls. Für Landschaftsfotografie vom Stativ sind die sicher sinnvoll, aber ein für 800mm geeignetes Stativ ist schon ein ordentlicher Oschi, der geschleppt werden will.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#4

RE: Preiswerter und guter Telekonverter für Nikon AI-S?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2013 06:35
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Hallo Peter,

ich habe irgendwo im Keller noch ein 400er Enna für M42 dazu hatte oder habe ich ein 2xKonverter.. Einige wenige Aufnahmen sind in dieser Kombination entstanden. Aus der Hand geht gar nichts, auch mit dem 400er alleine ist das nicht möglich. Ohne Stativ gehts eigentlich nur was mit Sand- oder Erbsensack und einer soliden Unterlage. Für Konica habe ich einen Konverter, den ich hin und wieder mit dem 50er einsetze, das gibt, für Portrait, eine brauchbare Kombination. Zumal mir das 100 oder 85 zu teuer ist.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#5

RE: Preiswerter und guter Telekonverter für Nikon AI-S?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2013 06:58
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

ach ja, Jochen hat es ja schon angesprochen, nicht alles passt gut zusammen. Bei meinem Original 2x Konverter liegt eine Tabelle bei: eingeschränkt tauglich für XXXX, empfohlene Kombi: XXX und nicht geeignet: XXX. Eigentlich ist der Konverter nur für 4 Originalobjektive als "empfohlen" ausgewiesen. Für drei Andere gibt es noch einen anderen 2x Konverter und für 2 Weitere einen 1,4fach Konverter. Ich habe das einmal getestet und die Werksabgaben treffen zu, d.h. selbst bei eingechränkter Empfehlung gibt es teils solche Vignettierung, die man auch per EBV schlecht wegbekommt.
Bei den Preisen (auch die Original Konverter sind ja meist irgendwie Ladenhüter auf dem Gebrauchtmarkt) ist Ausprobieren versch. Exemplare eine gute Wahl, auch wenn man das ein oder andere bei Nichtgefallen wohl schlecht wieder verhökern kann.


gruss
Thomas
nach oben springen

#6

RE: Preiswerter und guter Telekonverter für Nikon AI-S?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2013 08:32
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Danke Euch allen erstmal für die prompten Antworten!

Meint Ihr, dass ich mir noch ein Stativ besorgen müsse? Ich besitze bereits 7 Stative aus deutscher, italienischer und auch asiatischer Produktion und etliche Köpfe (sehr gute und schwere Markenköpfe sind auch dabei) und auch zusätzliche Stativschellen für Objektive ohne eigenen Anschluss. Nein, das ist kein Thema. Da bin ich bestens gerüstet. Und zum Wandern werd ich damit sicher auch nicht gehen. Dies Objektiv ist übrigens ein Tokina RMC 400/5.6. Das ist zwar nicht das allerbeste Gerät auf dem Gebrauchtmarkt, aber es macht durchaus ordentliche Bilder, finde ich. Für die paar Tierbilder, die es mit Konverter dann machen soll, wird es wohl ausreichen.

Hm, nun ratet Ihr mir zum Ausprobieren. Genau das wollte ich ja eigentlich vermeiden. Mal sehen. Vielleicht hat ja jemand genau diese Kombination schon mal selbst getestet. Ansonsten hab ich in dem Brennweitenbereich auch noch ein 400er AF Sigma für Minolta, ein 100-300er Nikkor und ein 400er Chinon für Konica. Das wäre dann auch noch eine Möglichkeit.

Danke nochmal und ein schönes Wochenende noch!

Grüße

Peter


__________________________________________________
nach oben springen

#7

RE: Preiswerter und guter Telekonverter für Nikon AI-S?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2013 08:55
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Blende 11 im Beitrag #6
Und zum Wandern werd ich damit sicher auch nicht gehen.

Du wohnst so toll, daß Du das Tele nur daheim aus dem FEnster benötigst?


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Preiswerter und guter Telekonverter für Nikon AI-S?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2013 09:29
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Hallo Peter,

wie ich schon schrieb, wenn du kein Stativ mitschleppern willst,
dann ist der Bohnen-, Erbsen- oder Sandsack, auf einer soliden Unterlage die Lösung.
Kannste selber herstellen, irgendetwas davon wird auch in SW geben.
Ein altes Stück Stoff zum Sack vernäht und fertig ist es.
Drauflegen, ein atmen, aus atmen, nicht mehr atmen, abdrücken.
Wie in der Röntgenabteilung.

Gruß
Michael .


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
zuletzt bearbeitet 06.01.2013 09:30 | nach oben springen

#9

RE: Preiswerter und guter Telekonverter für Nikon AI-S?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2013 09:33
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Jochen,

hahaha! So kann man es auch nennen. Aber das stimmt schon soweit. Ich blicke aus dem Wohnzimmerfenster auf eine Lichtung auf meinem Waldgrundstück und habe dort auch eine Stelle, wo ich im Winter auch Vogelfutter und Küchenabfälle für die Tiere auslege. Da kommt teilweise schon sehr interessanter Besuch. Andererseits ist das eine mehrere hundert Jahre alte Blockhütte, die zwar gemütlich ist, aber - gemessen an modernen Wohnungen - so gut wie keinen Komfort bietet. Der einzige Luxus ist - wenn man das als Luxus sehen möchte - die völlige Alleinlage.

Grüße aus dem Wald

Peter


__________________________________________________
zuletzt bearbeitet 06.01.2013 09:34 | nach oben springen

#10

RE: Preiswerter und guter Telekonverter für Nikon AI-S?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2013 09:37
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von konicafan im Beitrag #8
Sandsack

Huch, da nehme ich aber lieber ein Stativ mit.
Zitat von konicafan im Beitrag #8
Bohnen- ... sack

Das scheint garnicht so einfach zu sein derzeit. Vielleicht ist keine Bohnenzeit. Jedenfalls wollte ich mir kürzlich 2 Bohnensäcke machen (für Fingerübungen) und konnte keine auftreiben in den hiesigen Supermärkten. Wurden es eben Erbsensäcke, aber die sind nicht so haltbar.

Davon abgesehen sind diese Säcke natürlich und leider nur hilfreich, wenn man an der richtigen Stelle und in der richtigen Höhe eine Unterlage hat. Ich finde, daß das sehr selten paßt.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de