#1

Hängende Blendenlamellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.12.2012 07:07
von Rainer Zalewsky • Mitglied | 531 Beiträge

Leider passiert es mir von Zeit zu Zeit, daß bei einem lange nicht benutzten Wechselobjektiv die Blendenlamellen zu hängen beginnen. Ich frage mich, ob es zur Verhinderung dieses Übelstands egal ist, wie man das (abgenommene) Objektiv aufbewahrt: mit offener oder mit maximal geschlossener Blende? Weiß das jemand?

Viele Grüße,
Rainer Zalewsky


nach oben springen

#2

RE: Hängende Blendenlamellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.12.2012 07:34
von HanZ • Mitglied | 100 Beiträge

Hallo,

auf deine Frage kann ich dir direkt nicht antworten. Ich hatte jedoch das gleiche Problem, die Blende von meinem 80- 200mm Zoom ging gar nicht mehr.

Habe dann kurzerhand, da ich ja nicht mehr viel zu verlieren hatte, das Ding aufgeschraubt und die Blendenlamelle von Hand gereinigt. Dafür habe ich sie mit Spiritus abgewaschen, dann unter dem Wasserhahn vom Spiritus befreit und schlussendlich mit herkömmlichen Zigaretten-Papes abgewischt. Die Dinger sind dafür unglaublich gut geeignet. Kosten nur ein paar Cent, fusseln nicht und das Beste: sie nehmen wunderbar Flüssigkeit auf. Danach zusammengeschraubt und das Teil funktioniert wieder.

Tipp: Merke dir immer gut, was du wie in welcher Reihenfolge aufschraubst. Dementsprechenes Hinlegen und sortieren beim Auseinanderbauen hilft da ungemein.

Gruß, Felix


nach oben springen

#3

RE: Hängende Blendenlamellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.12.2012 07:59
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Die Blendenlamellen bleiben aus zwei verschiedenen Gründen hängen: Entweder, weil entweder die Spannkraft der Federn sehr stark nachgelassen hat, das ist aber eher selten der Fall. Ob offene oder geschlossene Lagerung angezeigt wäre, dürfte da dann auch eine Frage der Konstruktion sein. Der in der Praxis häufiger vorkommende Grund ist, daß das Öl aus dem Objektiv bzw. der leichte Ölfilm, der die Blendenlamellen vor Oxidation schützen soll auf den Lamellen anhaftet und verharzt ist. Kurzfristig ist das unter Umständen durch erhitzen des Objektivs zu beseitigen (etwa 50-60° im Backofen), dauerhaft nur durch eine ordnungsgemäße Reinigung. Meines Erachtens/Wissens sollten die Lamellen dann aber erneut leicht gefettet werden, um Oxidation zu verhindern.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 10.12.2012 08:00 | nach oben springen

#4

RE: Hängende Blendenlamellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.12.2012 08:02
von HanZ • Mitglied | 100 Beiträge

@Photoamateur:
Nein, Blendenlamellen sollten soweit ich weiß grundsätzlich mit nichts vollgeschmiert werden. Das Stichwort dazu ist Kohäsion.


zuletzt bearbeitet 10.12.2012 08:03 | nach oben springen

#5

RE: Hängende Blendenlamellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.12.2012 08:28
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich bin da leider auch kein Fachmann. Daß die Lamellen nicht "vollgeschmiert" werden dürfen, würde ich sofort bejahen, fraglich bleibt bloß, ob ein ganz leichter Auftrag nicht doch angezeigt sein könnte, um Oxidation zu verhindern.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#6

RE: Hängende Blendenlamellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.12.2012 08:32
von HanZ • Mitglied | 100 Beiträge

Naja, warum sollte sie oxidieren? Wenn sie trocken sind ist ja keinerlei Flüssigkeit da...

Selbst bei ganz geringen Anteilen greift die Kohäsion und die Teile bewegen sich nicht mehr.


nach oben springen

#7

RE: Hängende Blendenlamellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.12.2012 08:40
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Wo aber gibt es überhaupt keine Feuchtigkeit? Nach jedem Spaziergang durch die Winterlandschaft beschlägt das Objektiv usw.

Ich habe bisher solche Objektive, die verharzt waren, dem Fachmann überlassen, daher kann ich hier keine praktischen Erfahrungen in die Wagschale werfen. Gibt es denn (mal abgesehen von physikalisch-chemischen Grundsatzüberlegungen) konkrete Hinweise dazu in der Reparaturliteratur?


gut Licht
Walter
nach oben springen

#8

RE: Hängende Blendenlamellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.12.2012 08:44
von HanZ • Mitglied | 100 Beiträge

Also dass das Objektiv beschlägt stimmt, jedoch meistens nur von außen.
Fachliteratur dazu hätte ich jetzt keine zur Hand.


nach oben springen

#9

RE: Hängende Blendenlamellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.12.2012 09:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Weder Blenden- noch Verschlusslamellen (Zentralverschluss) dürfen gefettet sein. Selbst winzigste Mengen können die Funktion vollständig blockieren. Nein, da gehört rein gar nix drauf. Reinigen der ausgebauten Blenden- oder Verschlusseinheit in Isopropanol ist normalerweise ausreichend. Lediglich bei Zentralverschlüssen kann es nötig sein, die Achsen von ein paar Zahnrädchen mit allerwinzigsten Mengen säurefreiem Öl neu zu schmieren. Aber so wenig wie irgendmöglich!

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 10.12.2012 09:41 | nach oben springen

#10

RE: Hängende Blendenlamellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.12.2012 10:25
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Das kann ich bestätigen, daß die Blende hängen kann, wenn sich nur ein leichter Film darauf befindet. Die müssen dafür nicht verharzen. Die häufigste Ursache ist eine zu heiße Lagerung z.B. im Auto oder in knaller Sonne vor dem BAuch. Dann verdunstet nämlich leicht mal Schmiermittel für die Fokusierung und möglicherweise auch anderer bewegliche Teile und schlägt sich nachher irgendwo nieder. Besonders schön macht sich das auf den Linsen. Dann kann sich da abgesehen von Flecken prima Glaspilz ansiedeln. Der "frißt" ja nicht das Glas, aber seine Stoffwechselprodukte greifen Glas an. Die Sache mit dem Backofen würde ich deshalb ganz gewiss nicht ausprobieren.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de