#1

Crossentwicklung - bad idea??

in analoges Fotozubehör 28.10.2006 06:40
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

habe gestern abend meinen Agfa Precisa CT18, den ich beim Usertreffen im Medienhafen Düsseldorf eingesetzt habe, crossentwickelt und vom Labor gescannt zurück bekommen. Der Verkäufer sagte, sie seien nicht gerahmt, weil das in einem anderen Labor gemacht wurde, und ich habe mir einen Satz Diarahmen mitgekauft.

Zu Haus fiel mir dann auf, dass der crossentwickelte Film gar nicht an die Wand zu werfen gewesen wäre, denn er sieht aus wie ein Farbnegativfilm, nur mit klarer Maskierung. Ist das normal oder hat hier das Labor einen Fehler gemacht??

Die digitalen Varianten haben mir ganz gut gefallen, allerdings sind sie aufgrund der schlechten Scanqualität (FotoCD halt, 96 dpi Auflösung) nicht weiter zu verwenden. Ich musste allerdings feststellen, dass ich den crossentwickelten Film auch selbst nicht scannen konnte. Denn wenn ich den als Farbnegativ scanne, sind die Farben extrem flau und entsprechen nicht dem Scan des Labors (auch als Diafilm kann ich ihn nicht scannen, denn dann sind die Ergebnisse ja farbverkehrt). Der Grund liegt wohl daran, dass die Farben durch die fehlende Orangemaskierung im Vergleich zum Farbnegativfilm beim Scan zu hell werden.

Gibt es überhaupt noch eine gescheite Möglichkeit, den Film für irgendwelche Zwecke zu gebrauchen ?? Kann man hiervon noch farbentsprechende Abzüge machen, oder werden die (durch die fehlende Orangemaskierung im Vergleich zum Farbnegativfilm) wohl auch zu hell bzw. flau ??

Gruß
Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#2

RE: Crossentwicklung - bad idea??

in analoges Fotozubehör 28.10.2006 06:47
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

So ganz verstehe ich dein Problem nicht. Crossentwicklung macht man doch genau aus dem Grund, damit man "verdrehte" oder unnatürliche Farben und Helligkeiten bekommt.

Gruß
Jochen



nach oben springen

#3

RE: Crossentwicklung - bad idea??

in analoges Fotozubehör 28.10.2006 10:27
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

also ich habs jetzt 2x durchgelesen und raffs nicht vieleicht bin ich auch einfach zu müde

nimm doch mal den Streifen mit dem Bild das dir am Besten gefällt und lass es ausbelichten und /oder stell das Bild mal hier rein.

Ein gecrosster Diafilm wird IMMER wie ein Farbfilm aussehen, sonst wär ja nichts "gecrossed". Sollte sich aber normal scannen lassen, als DIA taugt er logischerweise aber NICHT !

anTon



nach oben springen

#4

RE: Crossentwicklung - bad idea??

in analoges Fotozubehör 28.10.2006 23:39
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Daran, dass ich den crossentwickelten Film später nicht mehr als Dia's weiter verarbeiten kann, hab ich nicht gedacht - ich war immer der Meinung, dass es nur eine Auswirkung auf die Farben hat, näher hatte ich mich nicht damit beschäftigt, sonst wäre es mir mit Sicherheit klar geworden.

Mein Problem ist:

ich kann den Film nicht digitalisieren. Ich muss den Filmstreifen als "Farbnegativ" scannen, dann werden aber - durch die fehlende Farbmaskierung, worauf meine Scansoftware offensichtlich wohl ausgelegt ist - die Bilder unbrauchbar hell. Siehe Anlage, Aufnahme 1 ist vom Labor, aber in unbrauchbar schlechter Qualität gescannt, dafür Farbrichtig. Aufnahme 2 entspricht meinem eigenen Scan, durch die nicht mehr vorhandenen Farben aber ebenfalls nicht zu gebrauchen.

So weit, so gut.

In fast allen Laboren werden heute meines Wissens nach Farbaufnahmen auf die Weise abgezogen, dass der Abzug dem Scan eines Negatives entspricht. Wenn ich jetzt also meinen Film abgebe, und die scannen den und ziehen davon ab - sind dann die Abzüge genauso flau wie mein Scanprodukt, oder bekomm ich wenigstens farbrichtige Abzüge ??

Darum ging es mir

Denn wenn dem so wäre, dann wär der Film nicht mehr zu gebrauchen.

Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)
Angefügte Bilder:
01.jpg
02.jpg


zuletzt bearbeitet 28.10.2006 23:43 | nach oben springen

#5

RE: Crossentwicklung - bad idea??

in analoges Fotozubehör 29.10.2006 00:07
von shortRec • Mitglied | 235 Beiträge

Wie bereits oben geklärt, erhält man beim Crossen eines Farbdiafilmes Farbnegative zurück. Die Farben sind verschoben, die Konatraste recht steil. Hängt vom Film und der Chemie ab. Aber das Glücksspiel geht noch weiter: die Filtereinstellungen bei den Printern sind nicht identisch. Jedesmal, wenn ein gecrosstes Negativ aus dem Labor zurückkommt, sind die Farben und die Kontraste auf den Prints anders.
Die Lösung ist, eine eigene Scanmaske erstellen. Hier ist es vom Scanner abhängig, ob es günstiger ist die Negative als solche zu scannen oder zunächst als Dia und dann in der Bildbearbeitung in "Negativ" umzuwandeln. Da hilft nur der Test.
Wenn du öfter solche Spiele vorhast, solltest du darüber nachdenken, die Filme selbst zu entwickeln. Damit bringst du schon mal an einem entscheidenden Punkt Konstanz ins System. Du weißt nämlich nie, welche Chemie in dem Labor in dem dein Film gelandet ist verwendet wird und wie alt diese ist. Dies hat deutlichen Einfluss auf das Erscheinungsbild des Negativs.






_____________________________________

Ehrliche Kritik ist schwer zu
ertragen – besonders von einem Verwandten, einem Freund,
einem Bekannten oder einem
Fremden.

FRANKLIN P. JONES



nach oben springen

#6

RE: Crossentwicklung - bad idea??

in analoges Fotozubehör 29.10.2006 01:17
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge
grisu, wenn du mit der üblichen Fotografie nicht zufrieden bist, dann ist experimentieren ja ganz gut, aber vielleicht solltest du dich vorher etwas besser informieren oder doch erst mal die vorhandenen Möglichkeiten ausloten.

Du kannst deinen Film jedenfalls ganz normal als Dia scannen. In jeder (jedenfalls aller mit bekannten) Software hast du die Möglichkeit, die Farben zu invertieren. Dann hast du, was du willst. Ob es das ist, was du erwartet hast, ist eine ganz andere Frage s.o.

Gruß
Jochen


zuletzt bearbeitet 29.10.2006 01:18 | nach oben springen

#7

RE: Crossentwicklung - bad idea??

in analoges Fotozubehör 29.10.2006 09:45
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

hm .... solche Sachen musst du mit einem Labor machen wo du mit den leuten reden kannst. Schwupp in die Tüte klappt (meist) nicht. Wenn du da nichts bei dir hast, dann kann ichs bei den Polen meines Mißtrauens, sowas wie Sbeibl und Hurvenik a la Polonaise, versuchen. Für 4 Mpixel Scans eines Films verlangen die aber bestimmt 15.-, für die 1,5er Schnellscans vielleicht die Hälfte.

Grüße von anTon



nach oben springen

#8

RE: Crossentwicklung - bad idea??

in analoges Fotozubehör 29.10.2006 09:59
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Genau das (die Irritation zwischen Negativen und Positiven als Ergebnis) meinte ich in Düsseldorf, als ich von der notwendigen Auseinandersetzung mit den Grundzügen der Farbfototechnik und Filmtechniken sprach, auch wenn diese schon veraltet sind. Darüber lernt man eine Menge für den Alltag.

Gruß
Niko



In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen

#9

RE: Crossentwicklung - bad idea??

in analoges Fotozubehör 29.10.2006 18:37
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von fotoknipser
grisu, wenn du mit der üblichen Fotografie nicht zufrieden bist, dann ist experimentieren ja ganz gut, aber vielleicht solltest du dich vorher etwas besser informieren oder doch erst mal die vorhandenen Möglichkeiten ausloten.
Du kannst deinen Film jedenfalls ganz normal als Dia scannen. In jeder (jedenfalls aller mit bekannten) Software hast du die Möglichkeit, die Farben zu invertieren. Dann hast du, was du willst. Ob es das ist, was du erwartet hast, ist eine ganz andere Frage s.o.
Gruß
Jochen


Hi Jochen,

es sagt ja keiner, dass ich mit den üblichen Methoden nicht zufrieden bin, ich wollte es einfach nur mal testen. Ich habe auch schon in ein, zwei Büchern über die Crossentwicklung gelesen, und dass die Kontraste steil und die Farben stark verändert werden, war mir klar. Unter anderem hat Annabel Williams in Ihrem Buch "Erfolgreiche Hochzeitsfotografie" hierüber einiges. Nur die Kleinigkeit, dass ein Negativ und kein Positiv erhälst, war nirgendwo erwähnt. Ist ja im Grunde auch egal.

Ich habe bereits versucht, die Streifen als Dia zu scannen und dann umzuwandeln. Das Ergebnis war aber auch hier das Gleiche. Auch hab ich meine sämtlichen Kenntnisse in der EBV rausgeholt, von Tonwertkorrektur über Gradationskurvenveränderung bis hin zur Verschiebung der Farbbalancen, aber ich hab's noch nicht geschafft, die Farbwiedergabe des zweiten Scan's dem des Foto-CD-Scan's anzupassen.

Eine Scanmaske hab ich bisher mit dem Canon-Scan-Treiber nicht einstellen können...

@ Niko

Wie besagt, die Auswirkungen auf die Farben / Kontraste waren bekannt. Nur nicht die Probleme, die sich bei der (kontinuierlichen) Weiterverarbeitung ergeben.

Gruß
Sven (der sich mit diesem Threat ziemlich blamiert, hab ich das Gefühl...)


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#10

RE: Crossentwicklung - bad idea??

in analoges Fotozubehör 29.10.2006 20:02
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

"der sich mit diesem Threat ziemlich blamiert, hab ich das Gefühl..."

Ach, das ist halb so wild, kann jedem passieren, daß man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Die "Kleinigkeit" wird deshalb nicht erwähnt, weil es wohl selbstverständlich ist, daß ein Negativ rauskommt, wenn man einen Film -egal welchen- in einem Negativprozeß entwickelt, bzw. ein Positiv in einem Positivprozeß. Wenn du also was für die Projektion haben willst, dann mußt du einen Negativfilm Crossentwickeln lassen.

Warum du aber an den Farben und Kontrasten jetzt wieder "rumdrehen" willst, ist mir immer noch nicht klar. So sind sie eben bei dieser Geschichte und das ist ja auch so gewollt. Aus deinen Beispielbildern werde ich auch nicht so richtig schlau.

Gruß
Jochen



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de