#1

Vredeborch Syncrona

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2012 03:14
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

.. keine Ahnung wo ich die her hab, auf der Suche nach ner 120er Leerspule hat sie mich plötzlich angelacht, hinter ihr fand ich noch 2 5er Packs Portra NC120, seit nem Jahr überfällig. Seltsam, seltsam, ich glaube ich hab einfach zuviel.
Fixfocus, keine Zeiten, keine Blenden, nur den Auslöser scheint man fixieren zu können, so ne Art "bulb" für Arme. Hinten geht der Deckel auf, wenn man das Filmtransportrad zieht dann geht ein Blecheinsatz raus. Oben die Leerspule, unten die Filmspule, keine Klemmung, fragwürdige Planlage. Nur für die Filmspule so ne Art Wippe, das ist dann aber schon der ganze Luxus. 8 Bilder gibts pro Film, Format hochkant, ein Film ist belichtet, am Montag krieg ich den Kontaktabzug. Mal sehen.
Oben sind Kontakte die wie robuste Halterungen ausgebildet sind, da gabs ein spezielles Blitzgerät dafür.

(wo hab ich die bloss her und seit wann ?!?)

Angefügte Bilder:
vredebox.jpg

--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#2

RE: Vredeborch Syncrona

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2012 05:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sieht bis auf Kleinigkeiten aus wie eine Agfa Synchrobox, siehe Bild

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 20.10.2012 05:22 | nach oben springen

#3

RE: Vredeborch Syncrona

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2012 06:27
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

danke für das Bild, schon hab ich nen Gelbfilter und eine echte bulb Stellung :)


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#4

RE: Vredeborch Syncrona

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2012 07:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die Vredeborch-Boxen gab es in zig verschiedenen Versionen z.B. für Handelsketten. Und sie wurden noch hergestellt, als Boxen der klassischen Bauart eigentlich schon fast zwanzig Jahre lang ein Anachronismus waren, die Box bis 1970, die Felica in Indien gar bis 1985 (!!!).

Alles über Vredeborch findet sich hier: Vredeborch-Buch zum kostenlosen Download

Vielleicht animiert es Dich ja, Deine mal auszuprobieren.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#5

RE: Vredeborch Syncrona

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2012 08:55
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

habs heute ausprobiert, Montag krieg ich den Kontaktabzug ... morgen hätte ich zwar ein Model aber ohne Kontrolle was das Teil von sich gibt will ich lieber keinen zweiten Film wagen. Auf Ebay sind 2 gammelige für 34 und 45 Euro, die meinen aber auch sie haben was "Tolles".


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
zuletzt bearbeitet 20.10.2012 09:03 | nach oben springen

#6

RE: Vredeborch Syncrona

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.10.2012 01:11
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

So .... meine beiden Kontaktbögen sind da. Die braven Bilder sind überwiegend Müll, das dunkelhäutige Schätzchen (und das meine ich wirklich als Model-Schatz) ist ausgezeichnet geworden.
Der 160er Portra ist in der prallen Sonne überfordert, im hellen Schatten ist er ok. Im dunklen Schatten säuft er ab.
Der 400er Ilford ist im mittleren Schatten super

ich meine daraus folgende Empfehlung aussprechen zu können: Ideal ist für die kamera ein toleranter 400er s/w Film. In praller Sonne den Gelbfilter nehmen. Helle Haut vor weißer Wand funktioniert dann auch noch nicht, auf der Schwachlichtseite ist Mulattin in ner Toreinfahrt bei bedecktem Wetter die no-go Grenze.

Auf den Kontakten sind Schärfe und Kontrast auf jeden Fall über Lomo / Toykamera anzusiedeln. Weiss noch nicht ob ich die Negative auch scannen lasse,


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#7

RE: Vredeborch Syncrona

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.10.2012 01:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Interessant, die Meniskuslinsen, die die Quereinsteiger-Firmer Vredeborch eingebaut hat, scheinen also schon bei den Erstlingswerken konkurrenzfähig gewesen zu sein. Mit der (abblendbaren) Nachfolgerin Felica kann man auch erstaunlich gute Bilder machen, v.a. wenn man bedenkt, daß hier nur ein Linschen Dienst tut.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de