#11

RE: Colorpapier-Chemie, Preise

in Projekte 08.10.2012 08:21
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Hallo Horst,
Schön mal wieder was von Dir zu hören. War recht ruhig um Dich.

Ich bin auch noch bei Colornegativ mit dabei.
Allerdings kann ich zu gängiger Chemie nichts sagen, da ich immer noch meinen Lagerbestand an Maschinenchemie von Agfa und Tetenal benutze. Das reicht noch für die nächsten 2 Jahre.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#12

RE: Colorpapier-Chemie, Preise

in Projekte 08.10.2012 09:52
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

Ja, kann ich bestätigen die Adox RA 4 Chemie ist einfach zu handhaben, günstig, die Ergebnisse Top. Ich bin sehr zufrieden.


Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#13

RE: Colorpapier-Chemie, Preise

in Projekte 09.10.2012 01:09
von Rainer Zalewsky • Mitglied | 531 Beiträge

Danke an alle für die Aufklärung!

Viele Grüße,
Rainer Zalewsky


nach oben springen

#14

RE: Colorpapier-Chemie, Preise

in Projekte 09.10.2012 12:02
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Hi Reinhold

generalphoto bietet 2.5 liter Tetenal-Arbeitslösung für 11,6 €/liter. Bei Adox sind es 7,8 €/liter. Trotzdem werde ich nächstes Mal
den 2,5 liter Tetenalpack bestellen, dann steht mir das Konzentrat nicht so lange rum. Digibase ist mir in den Mengen zu unübesichtlich. Und wenn ich z.B. nur Starter nachbestellen wollte ist da wieder die Mindestabnahme im Weg.

Gruß
Horst
(phosphor)


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#15

RE: Colorpapier-Chemie, Preise

in Projekte 09.10.2012 12:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Horst, Generalphoto hat keine Mindestabnahme. LG Reinhold


nach oben springen

#16

RE: Colorpapier-Chemie, Preise

in Projekte 09.10.2012 12:31
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Hallo Horst,
Schön mal wieder was von Dir zu hören. War recht ruhig um Dich.

Ich bin auch noch bei Colornegativ mit dabei.
Allerdings kann ich zu gängiger Chemie nichts sagen, da ich immer noch meinen Lagerbestand an Maschinenchemie von Agfa und Tetenal benutze. Das reicht noch für die nächsten 2 Jahre.

Gruß

Joachim

___________________________________________________________________________________________________________

Hi Joachim,

ich mußte mal ´ne Pause machen vom Forum. Viele Themen wiederholen sich auch und ich muß nicht zu allem was bemerken.
Vor allem nicht zu den unerschöpflichen Film+Entwicklerkombinationen. Ich habe ja meine Kombinationen vor längerer Zeit einmal festgelegt, das spart viel Zeit und ich kann die Kreativität auf die Motive fokussieren, das ist schon schwierig genug.

Wie lange halten denn Deine Konzentrate? 2 Jahre? Das ja kaum unglaublich.

Gruß
Horst


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#17

RE: Colorpapier-Chemie, Preise

in Projekte 09.10.2012 13:59
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Hi Reinhold,

stimmt ja, das hatte ich jetzt mit Maco verwechselt.

Gruß
Horst


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#18

RE: Colorpapier-Chemie, Preise

in Projekte 09.10.2012 20:56
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von phosphor im Beitrag #16

Wie lange halten denn Deine Konzentrate? 2 Jahre? Das ja kaum unglaublich.


Original verschlossen auf jeden Fall. Der Agfa Entwickler, den billig bekommen habe ist sicher schon sehr viel älter als 2 Jahre. Ich schätze mal mindestens 5 Jahre. Und das ist sogar ein Monokonzentrat, also Wasser dazu und fertig. Ich habe aber auch noch einige Kanister Tetenal Entwickler. Der ist auch noch wie neu. Die Entwickler halten wirklich sehr lange. Da mache ich mir keine Sorgen. Ausnutzen tu ich den Entwickler nicht gemäß irgendwelchen Quadratmeterangaben, sondern fahre den bis an die Grenze.
Das geht überraschend abrupt und nicht schleichend. Plötzlich werden die Schatten nicht mehr schwarz sondern dunkelblau und damit ist der Entwickler aufgebraucht.
Problematisch ist das Bleichfix. Steht das jahrelang herum, dann wird irgendeine gelbe Schwefelverbindung ausgefällt und setzt sich am Boden ab. Es macht also keinen Sinn, Bleichfixierbad in übermäßigen Mengen zu bunkern.


Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#19

RE: Colorpapier-Chemie, Preise

in Projekte 10.10.2012 06:49
von Reisephotograph • Mitglied | 35 Beiträge

Hallo phosphor

Wer in der nähe von Stapelfeld bei Hamburg wohnt, der kann bei Maco auch direkt ab Lager kaufen. Man muss nur vorher anrufen, damit die bescheid wissen und die Ware bereit stellen.

Gruß
Thomas


Gruß
Thomas
http://photo-experimental.blogspot.de/
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de