#1

Wer kennt Tetenal Negafin ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.10.2006 06:35
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

ich habe bei Fotoimpex Tetenal Negafin entdeckt. Der Filmentwickler verspricht laut Beschreibung gute Schärfe, gutes Auflösevermögen, feines Korn, einen geringen Dunstschleier und eine Ergiebigkeit von 20 Filmen pro Liter Ansatz. Es sind 2 Pulvertüten in der Packung, jede für 1 Liter Ansatz, der Preis ist gut.

Von den Angaben her klingt dieser Entwickler also wirklich gut. Aber wer kennt ihn und kann mir Näheres hierzu sagen ?? Ist er empfehlenswert, oder nur Tetenals "Version" von ID-11 bzw. D76 ?? Für welche Filme / ISO eignet er sich ??

Gruß
Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#2

RE: Wer kennt Tetenal Negafin ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.10.2006 06:50
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Er ist gut und auch empfehlenswert.

VG



nach oben springen

#3

RE: Wer kennt Tetenal Negafin ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.10.2006 17:45
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von pongo
Er ist gut und auch empfehlenswert.
VG


Und für welche Art von Filmen eignet er sich ?? Ist das ein Universalentwickler, ähnlich wie ID-11, mit dem man auch ASA 1600-Filme entwickeln kann ?? Oder liegt sein Hauptgebiet eher in den niedrigempfindlichen Bereichen ??


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#4

RE: Wer kennt Tetenal Negafin ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.10.2006 19:42
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Der Entwickler kam vor ca 8 Jahren auf den Markt und wurde ? mangels Umsatz wieder aus dem Sortiment genommen. Nun ist er wieder da. Ich habe ihn seinerzeit von 50 bis 400 Asa eingesetzt und war sehr zufrieden. Ruf einfach bei Tetenal, H. Buddelmann an, der gibt dir umfassende Auskunft. Wenn du einen Entwickler suchst, der billig, gut und universell verwendbar ist, dann versuch mal Kodak X-tol, vorzugsweise in der Verdünnung 1 : 2; den nehm ich z.B. bei Fuji 1600 bis 3200 gepusht gerne her. Eintesten mußt du immer.

VG



nach oben springen

#5

RE: Wer kennt Tetenal Negafin ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.10.2006 19:50
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Das hilft mir schonmal weiter, danke !!

Der Entwickler scheint tatsächlich nicht auf den Markt zurück gekommen zu sein. PhotoImpex hat in seinem Katalog geschrieben, sie hätten sämtliche Bestände daran aufgekauft und wären bis 2015 lieferfähig.

Du hast recht, X-tol ist wirklich sehr günstig, bei Impex grad mal 9,16 € - allerdings nur (noch) als 5 Liter-Ansatz erhältlich. Nur wie will man 5 Liter ansetzen ?? In einem ausgemusterten Kanister für destiliertes Wasser ??? Darin wäre dann allerdings das Rühren schwierig *grübel*


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#6

RE: Wer kennt Tetenal Negafin ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.10.2006 22:57
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Negafin

Es sind alte Bestände, wird nicht mehr hergestellt

x-tol

entweder 5-Liter Behälter zum Ansetzen und dann auf kleinere verteilen (randvoll auffüllen) oder
konzentriert auf 2,5 Liter ansetzen und zum Gebrauch entsprechend verdünnen.

VG



nach oben springen

#7

RE: Wer kennt Tetenal Negafin ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.03.2007 22:12
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Dann kram' ich mal den alten Tread wieder raus...

Sven, kannst Du kurz schildern (eventuell sogar mit Bildern illustrieren), was Negafin besser kann als ID-11?

Swingende Grüße

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#8

RE: Wer kennt Tetenal Negafin ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.03.2007 22:15
von TTL (gelöscht)
avatar

@ Henning,


dito !


TTL


nach oben springen

#9

RE: Wer kennt Tetenal Negafin ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.03.2007 22:45
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
In Antwort auf:
Sven, kannst Du kurz schildern (eventuell sogar mit Bildern illustrieren), was Negafin besser kann als ID-11?


Gerne. ID-11 ist ein sehr guter Allround-Entwickler ohne Schwächen, aber auch nicht wie ein Spezialentwickler mit ausgeprägten Stärken. Hiermit habe ich immer gute Ergebnisse erzielt.

Tetenal Negafin hat die gleichen Eigenschaften wie ID-11 in Bereichen (Kanten-)Schärfe und Empfindlichkeitsausnutzung, arbeitet einen Tick ausgleichender und hat eindeutig das Plus des Superfeinstkornentwicklers, der ID-11 als Ausgleichswentwickler fehlt.

Von der Summe der Eigenschaften könnte man also sagen, ein fortentwickeltes bzw. optimiertes ID-11. Dabei ist er nicht teurer und genauso einfach anzusetzen. Die Ausnutzung ist hoch, man kann bis zu 14 Filme mit einer Stammlösung entwickeln, die Haltbarkeit ist enorm und liegt deutlich über einem halben Jahr.

Impex schreibt zu diesem Entwickler:
Ultra-Feinstkorn-Entwickler

Der allround Zauberentwickler von Tetenal. Gute Schärfe, gutes Ausgleichsvermögen, feines Korn, geringer Grauschleier. Pusht gut und lässt sich regenerieren.


In den anderen Foren findet man nur wenig Meinungen über diesen Entwickler, weil er recht schnell (viel zu schnell) wieder vom Markt verschwunden ist. Diese Meinungen sind aber durchweg von Begeisterung gezeichnet

Ich habe damit vorgestern einen FP4 Plus damit entwickelt und gestern Abzüge davon in der VHS gemacht. Von den Ergebnissen war ich besteistert, u.a. habe ich hiermit mein bisher schönstes Landschaftsfoto produziert . Zeige ich hier noch in den nächsten Tagen.

Gruß
Sven



-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 05.03.2007 22:47 | nach oben springen

#10

RE: Wer kennt Tetenal Negafin ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.03.2007 23:16
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Also stark ausgleichend und feinkörnig, dabei aber immer noch scharf.
Sozusagen ein Mittelding zwischen ID-11 und Atomal...
Ist die Verwendung auch als Einmalentwickler möglich?

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de