#11

RE: Entwicklerdose für 2x 120

in Studiotechnik 28.08.2012 04:11
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Den zweiten Film kann man in fast alle Dosen einschieben (auch ohne Abstandshalter), indem man den zweiten Film am Ende ein Stückchen umfaltet (nach außen), das verhindert, daß er im Flüssigen weiter hineinrutschen kann. Man kann auch das Ende des ersten Films etwas einschneiden und die Filme ineinanderschieben. Für die Kippentwicklung sollte das ausreichen, mit Drehen würde ich es nicht benutzen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#12

RE: Entwicklerdose für 2x 120

in Studiotechnik 28.08.2012 05:34
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von AlexDozer im Beitrag #10
Durch das Einfüllen, welches ja auch Zeit braucht, liegt der unterste Film am längsten im Entwickler und der oberste am kürzesten. Dadurch düften doch Unterschiede auftreten in der Entwicklung oder?

Wie langsam hast du denn vor, den Entwickler einzufüllen? Wenn Du Dich darum sorgst, dann mußt Du auch an eine geeichte Laboruhr denken und an ein Thermometer mit 10tel Grad Einteilung.

Außerdem: beim Ausschütten bleibt der obere Film am längsten im Entwickler


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#13

RE: Entwicklerdose für 2x 120

in Studiotechnik 28.08.2012 05:42
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Zitat von AlexDozer im Beitrag #10
Ja ich denke ich lass das mit den zwei Filmen auf einer Spule lieber sein. Vor allem wenn sich mal einer verhakt und man die Spule aufmachen muss dann dürfte es ein ziemliches Gewurschtel werden.

Könnt ihr mir noch Infos bzw. eure Erfahrung mitteilen wie es sich verhält bei Entwicklerdosen wo man drei oder noch mehr Filme auf einmal entwickelt. Macht es Sinn drei oder mehr Filme in einer Entwicklerdose zu entwickeln? Durch das Einfüllen, welches ja auch Zeit braucht, liegt der unterste Film am längsten im Entwickler und der oberste am kürzesten. Dadurch düften doch Unterschiede auftreten in der Entwicklung oder?


Nee, das ist gar kein Problem, du träufelst ja nicht, du schüttest. Insgesamt ein Faktor der zu vernachlässigen ist.
Rein damit, 2-3 mal aufstossen, 30 sec dauernde Bewegung(kippen), danach alle Minute 1x kippen, und gut ist.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#14

RE: Entwicklerdose für 2x 120

in Studiotechnik 28.08.2012 06:26
von AlexDozer • Mitglied | 225 Beiträge

Ich schütte den Entwickler schon relativ schnell in die Dose. Natürlich nicht zu schnell, nicht das ich was daneben kippe und die Menge nicht mehr ausreicht oder es das Schäumen anfängt.

Na dann werde ich mir mal ne größere Dose zulegen.

Gruß Alex


nach oben springen

#15

RE: Entwicklerdose für 2x 120

in Studiotechnik 28.08.2012 07:57
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Im Grunde ist es ja auch so, daß unten zwar zuerst voll ist, aber dort ist es ja beim Ausgießen auch wieder zuerst leer (auch wenn das Höheren Ansprüchen freilich nicht genügt).


gut Licht
Walter
nach oben springen

#16

RE: Entwicklerdose für 2x 120

in Studiotechnik 30.08.2012 09:07
von Sputnik (gelöscht)
avatar

Zitat von grommi im Beitrag #9
Es gibt nichts einfacheres, als einen Rollfilm in eine AP-Spirale einzuspulen. Allerdings muss man unbedingt die blödsinnigen Stahlkügelchen entfernen

Quatsch. Gerade DIE machen das Einspulen so einfach. Meine 4 Spulen funktionieren seit über 10 Jahren perfekt. Ich liebe sie. Die JOBO 1510 hatte ich auch schon. Und habe sie wieder verkauft. Zu umständlich. Nicht nur das Einspulen.

Zitat von grommi im Beitrag #9
und ich würde da nicht 2 hintereinander auf eine Spirale spulen. LG Reinhold

Geht aber sehr wohl.


nach oben springen

#17

RE: Entwicklerdose für 2x 120

in Studiotechnik 23.01.2013 00:04
von mcilroy • Mitglied | 21 Beiträge

Das Einspulen geht mir mit den Jobo-Spulen am leichtesten von der Hand, bei AP und Paterson klappt es nicht ganz so gut, egal ob mit oder ohne Kugeln. Aber im Endeffekt ist der Film in jeder Bauart irgendwann ohne Nervenzusammenbruch drin.


Gruß,
Matthias


nach oben springen

#18

RE: Entwicklerdose für 2x 120

in Studiotechnik 15.02.2013 23:52
von pentacon_six • Mitglied | 3 Beiträge

An jedem Rollfilm ist hinten (vorne) schon ein Klebestreifen eingebaut......! :)


...und immer gutes Licht.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de