#1

Welta Perle

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.08.2012 03:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Diesmal in Wahrheit ein Dachbodenfund :-)
Laut Netz wurde die in verschiedensten Variationen gebaut.
Ich konnte keine mit genau diesen Daten finden:
Mittelformat 6x6
Gewicht 650g
Compur Verschluss T,B, 1s bis 1/250s
Auslösung am Objektiv
Schneider Kreuznach Xenar 2,8/75

Ich hab eine Stunde gebraucht, um den Mechanismus zum Öffnen
der Filmkammer zu verstehen.
Die Erhaltung ist sehr schön. Der Balgen dicht. Ein Test mit Film steht an.
Besonders gefreut hat mich, dass die Frontlinse abgedreht werden kann.
Die inneren Gläser waren nämlich milchig angelaufen. Alles wieder sauber.
Hat jemand Kenntnisse und Erfahrungen mit diesen Stücken.

Gruß, Jörg

P.S. Achja, einen Blitzanschluss finde ich nicht.

Angefügte Bilder:
2012_08_04_999.jpg
2012_08_04_999_1.jpg

zuletzt bearbeitet 05.08.2012 04:02 | nach oben springen

#2

RE: Welta Perle

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.08.2012 04:24
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

hallo Jörg,

Wie immer liegt das Gute doch so nah.:-)
Leider ist der Verfasser des Erfahrungsberichtes im Urlaub:-(
Ja den Blitzanschluß wirst du wohl vergeblich suchen, kam wohl erst nach der Herstellungszeit. T und feuern mehr bleibt da nicht. Stativ nicht vergessen.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#3

RE: Welta Perle

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.08.2012 05:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Michael,

die Welta von Nils ist verschieden. Unter dem Namen wurden sehr viele Kameras gebaut.
Mein Fund, die hat keinen Laufboden, sondern am Objektiv ist ein Hebel für die Entfernung.
Vom Prinzip wie ein kleines Drehzoom, nur das man das Gewinde sieht
T ist übrigens für mich neu und auch was feines, jedenfalls wie es hier verwirklicht wurde.
Man braucht dafür den Verschluss gar nicht erst spannen, sondern den Auslösehebel nur
hin- und herzuschieben.

Gruß, Jörg


nach oben springen

#4

RE: Welta Perle

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.08.2012 10:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Schönes Teil. Nach dem Abschrauben der Frontlinse musst du hoffen, dass die Fokusjustierung noch in Ordnung ist. Da ich das Teil aber nicht kenne, kann es sein, dass die Linse einfach nur bis zum Anschläg reingeschraubt wird. Falls der Fokus aber über die Frontlinse eingestellt wir, ist eine Neujustage wohl nötig.

LG Reinhold


nach oben springen

#5

RE: Welta Perle

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.08.2012 21:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Reinhold,

Zitat
Nach dem Abschrauben der Frontlinse musst du hoffen, dass die Fokusjustierung noch in Ordnung ist.



ich hoffe das auch. Es wäre aber wirklich ungewöhnlich, die Frontlinse bis kurz vor Anschlag zu drehen. Sie würde sich
dann vermutlich im Laufe der Zeit weiter lockern. Eine Fokusänderung wäre auch schwer zu ermitteln, ist ja alles
ungekoppelt.

Gruß, Jörg


nach oben springen

#6

RE: Welta Perle. Jo, Mann!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 13.08.2012 03:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Heut musste ich tief in die Materie, um Klarheiten zu beseitigen.
Zuerst: es ist eine 6x4,5 Kamera, keine 6x6, das merkte ich erst nach einiger Zeit.
Dann: Mit erstem Film in den Wald. Durch die zwei (!) roten Gucklöcher keine
Zahlen gesehen. Nach Gefühl gespult, war auch blöd, Kamera wieder eingepackt.
Zuhause im abgedunkelten Klo, nicht im Klo, sondern im Raum drum herum,
angefangenen Film wieder zurückgedreht.
Meine Frau fand heraus, dass ein kleines propellerförmiges Teil gedreht werden
muss, um die Löcher (an der Kamera) frei zugeben.
Mir wurde klar, dass der angefangene Film schon ziemlich weit am Ende war.
Also: ich opfere den jetzt mal.
Er war wieder auf der Orignalspule. Mysterium: Die vorbeigedrehten
Zahlen passten nie und nimmer, schaute aus, als wenn wenn es 6x9 wäre.
Wir haben den Film immer wieder aufgerollt und abgerollt, eingelegt und
wieder raus. Nie wollte die passende Nummerierung erscheinen. Meine
Frau: "Vielleicht muss der Film erst ganz vorgespult werden." Nein, Nein,
weißt du, bei Mittelformat gibt es immer nur vorwärts, nie zurück. Doch
sie lag genau richtig. Außer jemand von Euch sagt mir jetzt was anderes?
Das vermutliche Procedere geht so:
Neuer Film rein, zu machen. Komplett auf die Fangspule drehen. Film raus.
Gefüllte Spule in die linke Kammer. Kamera zu, jetzt mit dem Exposed-Ende bis zur
16 vor, dann fotografieren bis die 1 im rechten Rotfenster erscheint.
Kamera auf, Spulen noch mal tauschen, Kurbeln bis zum Ende, also
Exposed, dann zur Entwicklung.
Klingt alles vielleicht unsicher und naiv. Gut ist möglicherweise: ich hab
jetzt einen Rollfilm mal von innen gesehen, um irgendwann könnte
ich einen KB-Film ins Papier wickeln.

Gruß, Jörg


nach oben springen

#7

RE: Welta Perle. Jo, Mann!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 13.08.2012 04:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jörg, es ist sooooo einfach. Film einlegen wie immer, drehen bis "1" im ersten Fenster. Belichten. Drehen bis "1" im zweiten Fenster. Belichten. Drehen bis "2" im ersten Fenster. Belichten. Usw. Es werden die Nummern für 6x9 verwendet, der Film wird für 4,5x6 aber jedes mal nur zur Hälfte weitergedreht. Dafür die beiden Fenster.

LG Reinhold


nach oben springen

#8

RE: Welta Perle. Jo, Mann!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 13.08.2012 04:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Reinhold, so und nicht anders ist es.
Vielen Dank!

Wir waren schon beim Dicke-Punkte-zählen und haben die Abstände ausgemessen...

Gruß, Jörg

P.S. Welta hätte die Fenster (ein Fenster) auch nach unten
setzen können, dann hätten sie das "Normale" auch erreicht.
Bis gleich in einer anderen Diskussion ;-)


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de