#1

Welches Immer-drauf-Glas

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.06.2012 14:49
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Hallo zusammen!

Ich erwäge den kurzfristigen Kauf einer neuen Nikon F6 und würde gerne Eure Meinung hören, ob ein f/2,8er Zoom mit einer Brennweite von 24-70 mm als "Immer-drauf-Glas" eine für den Alltag geeignete Brennweite sei. ("Immer drauf" heißt, daß dieses Glas angesetzt sein soll, wenn die Erfordernisse kein anderes Glas erzwingen.)

Gruß,
Daniel


nach oben springen

#2

RE: Welches Immer-drauf-Glas

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.06.2012 17:07
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

ich hab auf allen meinen Kameras 50er drauf als immerdrauf.


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#3

RE: Welches Immer-drauf-Glas

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.06.2012 19:43
von mks • Mitglied | 864 Beiträge

Früher oder später wirst du mit dieser Kombination wohl Rückenprobleme bekommen...

Klar geht das, aber wenn du das dicke Ding verkaufst kannst du dir einen ganzen Stapel guter Festbrennweiten in die Tasche legen und kannst noch einen ganzen Monat lang jeden Tag einen Eisbecher essen gehen


_______________________________________________________________
I know Jesus loves me. But I just want to be friends.


nach oben springen

#4

RE: Welches Immer-drauf-Glas

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.06.2012 22:15
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Hallo Daniel,

sicherlich kann man. Habe selber jahrelang ein 35-70 an der Konica benutzt, aber inzwischen neige ich eher zu Festbrennweiten.
Ein 50er drauf, ein 24er oder 28er in der Tasche, das isses. Mehr brauchts eigentlich nicht, besondere Sachen natürlich ausgenommen.
Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
zuletzt bearbeitet 18.06.2012 22:16 | nach oben springen

#5

RE: Welches Immer-drauf-Glas

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.06.2012 22:19
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ob 2,8 sein muß, ist die Frage. Die F6 bringt genug Gewicht für eine ruhige Hand mit. Für Available-Light-Fotografie ist auch 2,8 zu wenig. Bei mir ist es an der F90, die mit Batteriepack auch gut über 1kg auf die Waage bringt, ein 24-70 3,5-5,6 (nicht von Nikon), das weit weniger monströs ist. Bisher habe ich auch mit ISO 100 noch nicht wirklich das Bedürfnis nach mehr Lichtstärke gehabt.

Ansonsten mache ich mit meinen anderen Kameras wohl 90% aller Aufnahmen mit dem Normalobjektiv. Für meine F80 schaue ich auch nach einem 50er als immer-drauf, aber an der F90 und erst recht an der F6 ist das ein total unausgewogenes Verhältnis von Objektiv und Kamera. Da würde ich es wirklich nur benutzen, wenn es nötig ist.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#6

RE: Welches Immer-drauf-Glas

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.06.2012 22:26
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

meistens ein 50er.


nach oben springen

#7

RE: Welches Immer-drauf-Glas

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2012 04:19
von F._Kilian • Mitglied | 654 Beiträge

Ich kann Michael nur zustimmen...

50er/1,7 und 28er/2,0 beide schön lichstark und das funktioniert bestens ;) (an meinen Pentaxen...)

An meiner F5 habe ich meistens jedoch ein Zoom. Für Festbrennweiten, naja ein 50er ist nun doch da, fehlte mir etwas das Geld. 24mm (starke Verzerrung) - 85mm reicht vollkommen aus. Lichtstärke eher druchschniuttlich und die Kombi schafft mich doch schon mächtig im Gewicht ;) Aber bisher keine Probleme gehabt. Ist natürlich dank AF-S schön flink und mit dem Zoom auch sehr praktisch.

Zu der F6 kann ich dir nur raten ;)

LG


_________________________________________________

"Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (L. Wittgenstein)
nach oben springen

#8

RE: Welches Immer-drauf-Glas

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2012 07:01
von clemens.k • Mitglied | 70 Beiträge

An sich ist es bestimmt nicht die schlechteste Idee. Mal abgesehen von den bereits genannten Punkten, sprich: Preis, Gewicht und das für available light nen Tacken mehr an Lichtstärke nötig wäre.
Aber wenn du zu den Leuten gehörst die kein Problem damit haben, auch ein bisschen mehr durch die Gegend zu tragen, dir der available light Problematik bewusst bist und die 2,8 nur willst um besser was freistellen zu können, spricht nicht viel dagegen.
Wobei ich, wie scheinbar auch alle anderen hier, der Meinung bin, dass im Zweifel eine lichtstarke Normalbrennweite das flexibelste Objektiv überhaupt ist.
Aber womit du glücklich wirst, kannst eh nur du selbst herausfinden bzw. einschätzen.

Vielleicht als Frage an dich: was ist denn an deinen bisherigen Kameras das Immerdrauf (auch ein 50 mm/1:1,8 oder ähnlich, wie bei den Meisten hier) und was stört dich daran?


nach oben springen

#9

RE: Welches Immer-drauf-Glas

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2012 07:37
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

An alle:

Erst ein mal ein ganz herzliches Dankeschön für die zahlreichen Hinweise und Ideen.

Speziell an Clemens:

Bisher habe ich Standard-Zooms in Flaschenbodenqualität drauf. Daß die Abbildungsleistung dort geringer ist, weiß und sehe ich natürlich, aber es paßt zu meinem Photographieverhalten. Die KB-SLRs benutze ich "unterwegs", also bei Objekten, die mit einem gewissen Zufall auftreten, zu einem gewissen Teil feststehen oder auch jederzeit weglaufen/wegschwimmen/wegfliegen/wegfahren können. Hat man dann mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit das flasche Glas drauf und muß erst wechseln, ist die Libelle schon weggeflattert oder ich sehe vom Zug nur noch die Rücklichter. Das Schöne an der geplanten F6 ist der schnelle AF, der sich speziell für solche Photoobjekte eignet und auch dafür gedacht ist. Die von mir erwägten Objektive sind also für den jeweiligen Einsatzzweck der Kamera optimiert. Der nächste Faktor ist, daß man sich nicht immer genau den Abstand aussuchen kann, den man für eine Festbrennweite benötigt. Mal hindert ein Zaun, daß man näher an das Objekt heran kann, mal eine Hauswand im Rücken, daß man weiter weg kann. Am Ende muß man möglicherweise überspitzt gesagt beinahe für jede Aufnahme das Objektiv wechseln, was die Lebensdauer des Bajonetts der Kamera auch nicht gerade verlängert.

Übrigens: Wenn man in der Natur zugange ist, ist es beinahe zu überlegen, ob man nicht gleich ein Telezoom oder eine Telefestbrennweite ansetzt, weil zumindest Tiere in den meisten Fällen weiter weg sind. (Sieht man dann eine seltene und hübsche Blume, hat man dann schon wieder mit Zitronen gehandelt.)

Ganz anders ist es, wenn man geplante Aufnahmen von starren Objekten macht, bei denen man sich durch die örtliche Gegebenheit den Standpunkt auch noch weitgehend aussuchen kann. Dafür ist aber eher die RB67 gedacht und die hat auch die dafür notwendigen Festbrennweiten. Aber hier geht es mir um ein Glas oder Gläser für die geplante F6.

Das Gewichtsargument ist mir übrigens durchaus bewußt, weil man meistens alle Objektive mitnehmen muß. Schließlich braucht man in der Praxis immer genau dieses eine Objektiv, welches man in Treu und Glauben zuhause gelassen hat.

Ich bin mir noch nicht schlüssig, was ich machen soll.

Daniel


nach oben springen

#10

RE: Welches Immer-drauf-Glas

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2012 08:24
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Ja, ich mir auch nicht.:-))
Für mich hab ichs so eingeteilt mechanische Kameras (Nikkormat,Konica) da nehm ich Festbrennweiten. Du wirst erstaunt sein, mit wie wenig man auskommt. Was ich nicht dabei habe, hab ich eben nicht dabei, man kann nicht auf alles vorbereitet sein.
Auf meinen AF Kameras( F-801, F90) habe ich ein Sigma Zoom 28-70, und in der Tasche noch ein 70-210. Fertig aus.
Das liegt aber auch daran, weil ich noch keine AF Festbrennweiten habe.

Das hilft dir auch nicht viel weiter, aber .......
Entscheiden mußt sowieso selber.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de