#1

Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.10.2006 21:21
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo!
Ja, also ich bräuchte möglichst schnell einen tipp. entwickelt wird auf jeden fall mir einem ilford papier, welches muss ich noch klären (ich weiß schon welches, nur den namen nicht).
hoffe jemand hat einen tipp.
stoppbad geht auch verdünnte essigsäure, nicht?
danke!

Gruss,
Christoph



nach oben springen

#2

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.10.2006 21:29
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Leider krieg ich das mit dem Papier jetzt auf die Schnelle nicht raus. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Das Papier heißt was mit "Ilford Multigrade" und irgendwo im Namen ein "RC". Man braucht für jede Graduation einen Filter. Gibts überhaupt verschieden "MUltigrade RC"? Ach, ich glaub im Namen kam auch ein "IV" oder so vor. Vielleicht auch "VI".



nach oben springen

#3

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.10.2006 21:30
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Christoph,

Du kannst auch verdünnte Essigsäure nehmen. Tetenal verkauft sogar Essigsäure zur Stoppbadherstellung. Habe ich auch noch zu Haus, ich persönlich verwende aber lieber "fertiges" Stoppbadkonzentrat - obwohl's da keinen Unterschied geben dürfte. Konzentration sollte bei 5-6 % liegen, mit 60 ml auf 1 Liter machst du nichts verkehrt.

Ilford PE-Papier ?? Dann meinst Du bestimmt das Multigrade IV.

Gruß Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#4

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.10.2006 21:32
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

ja, das wirds sein! Braucht amn da ständig einen Filter? ich hab nämlich mal aus versehen ohne gemacht, und das bild ist eins meiner Lieblingsfotos. welche gradution wird das dann sein? 2?



nach oben springen

#5

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.10.2006 21:41
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

kann ich als fixierer auch tetenal superfix verwenden? und welche entwickler sind gut? oder was verwendet ihr?



nach oben springen

#6

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.10.2006 21:48
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Christoph,

Multigrade IV RC ist ein Multi-Gradations-Papier; Du hast recht, Du bräuchtest für jede Gradationsstufe einen Filter. Arbeitest Du aber ohne Filter, entspricht das Gradation 2, also normal. Damit kann man schon ganz gut arbeiten, obwohl ich lieber mit 3 printe, damit die Kontraste "knacken".

Tetenal Superfix nutze ich auch, ist ein sehr guter Fixierer. Entwickler kannst du eigentlich nicht viel falsch machen, im Gegensatz zur Filmentwicklung ist das bei der Papierentwicklung nicht soooo entscheidend. Nimm Tetenal Eukobrom, dann hast Du einen sehr populären und einen der besten Papierentwickler, die auf dem Markt sind.

Gruß
Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#7

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.10.2006 21:52
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

super, danke. dann mich ich mir das stoppbad aus 80%iger essigsäure. und schon hab ich alles was ich brauch!
danke!



nach oben springen

#8

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.10.2006 21:54
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Dann viel Erfolg und viel Spaß in Deiner ersten (??) Duka-Session !! Zeig uns danach mal die Ergebnisse, wenn Du einen Scanner hast.


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#9

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.10.2006 22:04
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

wird nicht meine erste. bin in einem fremden labor und bezahle jedes mal für die chemie eine pauschale von 1,50 €. da kommt das so einfach billiger, und das papier besorg ich dann auch gleich selbst. bringt auch ersparnis. mien problem mit dem scannen ist, dass ich gerne matt printe, und da gibts für gewöhnlich probleme beim scannen, oder?



nach oben springen

#10

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.10.2006 22:09
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Klar, dann wird das günstiger. Zumal Du z.B. Stoppbad i.d.R. mehrfach verwenden kannst. Auch den Entwickler muss man i.d.R. nicht nach dem ersten mal wegkippen. Hier gibt es irgendwo ein Grenzwert, wie viel m² Papier Du mit einem Entwickler durchziehen kannst, ich weiß sie aber nicht auswendig. Aber 60 mal 10x15 und dann noch ein paar große Bögen hab ich schon locker mit einem Entwickler verarbeitet, ohne dass er verbraucht war. Auch das Fixierbad kann man noch 1-2 mal verwenden, wenn man nicht grade 40-50 Prints in 18x24 macht.

Ich hatte bisher noch keine Probleme damit, mattes Fotopapier zu scannen. Aber das kann vom Scannermodell und der Scannersoftware abhängig sein...


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de