#21

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.10.2006 22:41
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Hallo,

Stoppbad für Papier 2 % ig, Fixierbad für Filme und Papier getrennt, Mischungsverhältnis steht auf den Packungen/Beipackzetteln.

VG



nach oben springen

#22

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.10.2006 23:24
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Hallo Andreas,

die Diskussion könnten wir jetzt endlos weiterführen. Ich halte mich an meine Erfahrungswerte, Fixierbad ist mir bisher noch nicht umgeschlagen. Der Entwickler wird durch die Zwischenwässerung so stark verdünnt, dass eine Verschleppung nur in sehr geringem Maße zu erwarten ist. Das Wasser wechsle ich je nach Anzahl der Vergrößerungen auch immer mal während des Verarbeitens. Wie bereits geschrieben, das Umschlagen des Fixierbades ist das eine Risiko, die Übersäuerung des Papiers die Gegenseite...

Niko



In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen

#23

RE: Entwickler, Sotppbad und Fixierbad fürs Printen

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.10.2006 19:06
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Ich hatte ja nicht umsonst oben geschrieben, dass ich erstens nur für PE-Papier sprechen kann, und zweitens mit der Empfehlung zum Stoppbad einen Glaubenskrieg auslöse, weil es viele gibt, die eher zwischenwässern als zu stoppen... Auf jeden Fall hat ein Stoppbad meiner Erfahrung nach noch nicht geschadet , und da die meisten Anfänger in der Regel mit PE-Papier beginnen, ist zumindest zum Start die Info zu Barty-Papier müßig und kann einen Anfänger in der Duka eher verwirren.

@ Pongo

Ich kann nur aus meiner Empfehlung her beraten, und ich hab bisher mit Eukobrom, auch nach einem Vierteljahr nach Anbruch, immer sehr gute Ergebnisse ohne Farbstich in eine Richtung erzielt. Am 23.08.2006 hab ich hier im Duka-Forum gefragt, ob ich weiterhin Eukobrom verwenden soll, damals wurde mir dazu nur angeraten, u.a. weil Eukobrom "...lange haltbar und ausgleichend...", aber noch zeitgemäß wäre. Jetzt sagst Du, Eukobrom ist nicht mehr zeitgemäß und Du würdest dringend von abraten.

Was denn jetzt ?? Soll man jetzt noch dabei bleiben (und ihn nach eigenen, positiven Erfahrungen weiterempfehlen) oder nicht ??

@ Andreas

Du hast mit der Galerie von Moersch natürlich recht; ich bezog mich auf meine Papier-Entwickler-Kombinationen allerdings auf ganz normale Standardentwickler, und weder auf Warmton-, Kaltton-, Lith- oder sonstige Entwickler... Das bei deren Verwendung ganz andere Ergebnisse rauskommen, ist wohl jedem klar .

Aber es dürfte meines Wissens nach keine großen Unterschiede erkennbar sein, ob man nun z.B. Eukobrom oder z.B. Ilford Multigrade PE-Entwickler verwendet...

Gruß
Sven



-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de