#11

RE: Meine erste Entwicklung mit Caffenol

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.03.2012 12:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da die von mir verwendeten Rezepte die Film-Empfindlichkeit hervorragend ausnutzen ist das mein Standardverfahren. 1 Blende Gewinn ohne Nachteil ist eigentlich immer drin.


nach oben springen

#12

RE: Meine erste Entwicklung mit Caffenol

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.03.2012 12:31
von Dirk • Mitglied | 388 Beiträge

Hallo Reinhold,

hab mich jetzt mal belesen, was pushen und pullen ist, kannte ich ja noch nicht.

VG
Dirk


"I had 4 biscuits and then I ate one. Then I only had 3!"


nach oben springen

#13

RE: Meine erste Entwicklung mit Caffenol

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.03.2012 12:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ach, da wird viel Aufhebens drum gemacht. Caffenol-C ist in der Beziehung ziemlich gutmütig. Übertreiben soll man es natürlich nicht. Aber ich mag keine Entwickler, die nicht wenigstens "Boxspeed" liefern. Superfeinstkorngedöns intetressiert mich nicht, und da wäre Caffenol auch fehl am Platz. Seine Stärken sind Speed und Schärfe. Schärfer als Rodinal und schneller sowieso, dabei aber etwas feinkörniger. Wenn das mal nichts ist!

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 06.03.2012 12:49 | nach oben springen

#14

RE: Meine erste Entwicklung mit Caffenol

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.03.2012 21:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von grommi
Schärfer als Rodinal und schneller sowieso, dabei aber etwas feinkörniger. Wenn das mal nichts ist!



Will mich da mal wieder wer anfüttern?

Für wenig Licht habe ich mich gerade auf RPX oder HP5+ in Promicrol eingeschossen. 800 geht immer, auch 1600 ist drin, wenn's mal sein muß.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#15

RE: Meine erste Entwicklung mit Caffenol

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.03.2012 23:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von clickclackstart
Für wenig Licht habe ich mich gerade auf RPX oder HP5+ in Promicrol eingeschossen. 800 geht immer, auch 1600 ist drin, wenn's mal sein muß.

Yep, nach dem Wegsterben des Neopan 1600 ist der HP5+ mein liebster hochempfindlicher Film geworden. In Promicrol 1+19, Zeiten wie 1+14 aber bei Nennempfindlichkeit, ja das sollte man mal gesehen haben. Wunderbar. Zum Pushen lieber Caffenol-C-L oder neuerdings auch Emofin.

LG Reinhold


nach oben springen

#16

RE: Meine erste Entwicklung mit Caffenol

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2012 00:07
von Dirk • Mitglied | 388 Beiträge

Emofin?, ich würd gern mal später mit Calbe A49 entwickeln, wie lange hält sich denn der angerührte Entwickler?, ich hatte mal gelesen das früher Glaskugeln in die Flasche gefüllt wurden, wegen der Oxydation mit Sauerstoff, die Oberfläche wurde durch das befüllen der Glaskugeln kleiner-zum Flaschenhals hin.

LG
Dirk


"I had 4 biscuits and then I ate one. Then I only had 3!"


nach oben springen

#17

RE: Meine erste Entwicklung mit Caffenol

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2012 02:46
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Das mit den Glaskugeln stimmt. Feuerzeuggas ist aber einfacher und macht weniger Sauerei.
Ich hatte vor ca. 3 Monaten einen halben Liter A49 angesetzt, in einer nur halbvollen Literflasche. Das Zeug ist noch gut.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#18

RE: Meine erste Entwicklung mit Caffenol

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2012 11:08
von Dirk • Mitglied | 388 Beiträge

Hallo,

@Joachim, danke für den Tipp!

Wääglein ist unterwegs!, nun hab ich ein anderes Problem, das Kaliumbromid.
Ich hatte gestern ungefähr 5 Apotheken abgeklappert (2 Weißkittel fragten "Warum") hab also nix bekommen, kennt jemand Bezugsquellen?, ich hab SubLab gefunden, ist das empfehlenswert?
Oder sollte ich als Alternative Jodsalz benutzen?
Hab bei Caffenol.Blogspot.Com den Bericht "Salz in der Suppe" gelesen...Konklusion:Kaliumbromid ist doch das Beste, Jodsalz-dichroitischer Nebel!

VG
Dirk


"I had 4 biscuits and then I ate one. Then I only had 3!"


nach oben springen

#19

RE: Meine erste Entwicklung mit Caffenol

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2012 11:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von grommi
Zum Pushen lieber Caffenol-C-L oder neuerdings auch Emofin.



Du weißt, ich bin bequem. Sehr bequem. Zwei haltbare Suppen (Rodinal und Promicrol) im Haus, mit denen ich auch mit Grippekopf noch eine ordentliche Entwicklung hingeschmissen kriege... vielleicht sollte ich dem Selbstanmischen doch mal eine Chance geben, ja, aber Pulle auf und alles geht aus dem Bauch fast von selbst ist und bleibt verführerisch.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#20

RE: Meine erste Entwicklung mit Caffenol

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2012 11:46
von Dirk • Mitglied | 388 Beiträge

Ich verspüre hier subliminale Botschaften!

VG
Dirk

Nils!, gute Besserung!


"I had 4 biscuits and then I ate one. Then I only had 3!"


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de