#11

RE: Sputnik

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 27.02.2012 12:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich finde das Bild auch "richtig". Die abfallende Diagonale reißt natürlich einen riesigen Raum auf, der prompt vom Sputnik und dem Mast eingenommen wird, nach dem Motto: bis hierher und nicht weiter! Das hat eine ungeheure Dynamik. Spiegelverkehrt würde es auch funktionieren, hätte aber eine andere Wirkung.

Klassische Kompositionsregeln wie z.B. der goldene Schnitt haben schon ihre Berechtigung, aber sie müssen auch immer wieder gebrochen werden, damit sie nicht in Monotonie verkommen.

Die seitenverkehrte Darstellung der Lichtschachtsucher ist übrigens einer von mehreren Gründen, warum ich mit TLRs nicht klarkomme. Wie gerne würde ich mit festem Spiegel und Zentralverschluss knipsen. Das ist in der Praxis aber definitiv nichts für mich.

Was macht hier das gute Bild aus? Ganz klar mal wieder die Komposition. Hier besonders geradlinig ohne Schnickschnack.

LG Reinhold


nach oben springen

#12

RE: Sputnik

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 27.02.2012 12:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von grommi

Die seitenverkehrte Darstellung der Lichtschachtsucher ist übrigens einer von mehreren Gründen, warum ich mit TLRs nicht klarkomme. Wie gerne würde ich mit festem Spiegel und Zentralverschluss knipsen. Das ist in der Praxis aber definitiv nichts für mich.



Ich komme mit dem Seitenverkehrten auch immer mal wieder durcheinander (ist ja auch beim Brillantsucher so), aber die Flexaret hat (neben den Hilfslinien für die verschiedenen Formate auf der Mattscheibe, die auch zum Komponieren in 6x6 hilfreich sind) ein cooles Feature, nämlich einen ausklappbaren Sportsucher im Lichtschacht für den Fall, daß man gerade vom Mattscheibenbild wuschig ist oder einer Bewegung folgen will.

Viele Grüße
Nils


zuletzt bearbeitet 27.02.2012 12:42 | nach oben springen

#13

RE: Sputnik

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 27.02.2012 13:01
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Hallo Nils,

den Sportsucher gibts an fast allen TLR's, sogar Zenza kannte ihn noch. Bei H'blad mußte man ihn dazu kaufen, glaub ich.
Ist ja auch einfach zu bauen. Und bei allen TLR's gabs nur feste Spiegel und Zentralverschluß. Zur richtigen Ansicht gabs für die Mamiya C 3/330/220 ein aufsetzbares Prisma, Porofinder genannt, mit und ohne CDS-Belichtungsmesser.

gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#14

RE: Sputnik

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 27.02.2012 13:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich kannte ja bislang nur Brillant und Rolleicord II. So eine Klappe im Lichtschacht ist so primitiv wie wirkungsvoll. Ich werde sie sicherlich mal verwenden.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#15

RE: Sputnik

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 27.02.2012 13:08
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Das Bild spricht mich an und da schaue ich nicht nach eventuellen "Regelverstößen".
Wenn man sich sehr viele dieser Gestaltungsregeln angeeignet hat, sieht man dann die Bilder mit anderen Augen, bzw. sucht man jedes Bild automatisch oder unbewusst nach "Verstößen" ab? Das wäre eigentlich der Verlust der unbefangenen Betrachtung.
Das Bild wäre ein gutes Beispiel in dem eingeschlafenen Thread "Was macht ein gutes Bild aus".

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#16

RE: Sputnik

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 27.02.2012 13:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Der wacht bestimmt wieder auf, der Thread, hatten wir doch hier und heute gerade zwei tolle Diskussionen zum Thema.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#17

RE: Sputnik

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 28.02.2012 07:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo, Joachim,

"""

Zitat
Regelverstößen".
Wenn man sich sehr viele dieser Gestaltungsregeln angeeignet hat, sieht man dann die Bilder mit anderen Augen, bzw. sucht man jedes Bild automatisch oder unbewusst nach "Verstößen" ab? Das wäre eigentlich der Verlust der unbefangenen Betrachtung.



erst mal schön, dass ich endlich allein die Zitatfunktion gefunden habe.

Mein Leben ist gepflastert mit Regelverstössen, da mach ich auch bei der Fotografie nicht Halt :-)
Ich hatte es aber schwer, das Bild zu lesen, und da fiel mir eben die Diagonale auf.
Zählen tut bei mir der erste Eindruck - danach wird genauer geschaut oder auch mal analysiert.
Was nun aber in meinem Unterbewusstsein abgeht, weiss ich nicht :-) Dann wäre es mir ja bewusst :-)

Wenn es Sinn macht, bekannte oder allgemeingültige Regeln einzuhalten, dann halte ich sie ein.
Ansonsten muss mir eine, oder auch meine eigene Komposition einfach zusagen, ein Regelwerk liegt beim Betrachten oder Fotografieren nicht neben mir.
Ungewöhnlich darfs auch gern sein, natürlich. Oft lande ich aber doch beim Bewährten.

Eine "unbefangene" Betrachtung kann es nun aber überhaupt nicht geben, will ich mal kühn behaupten.
Erst wollte ich anfügen "höchstens bei Kindern" - aber die sind auch befangen.
Für die zählen dann z. B. bunte Farben oder was auch immer.

Gruss,
Ritchie


nach oben springen

#18

RE: Sputnik

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 28.02.2012 11:14
von Dirk • Mitglied | 388 Beiträge

Hallo Siegfried,

ist das die ehemalige Mokka-Milch-Eisbar in der Karl-Marx Allee?oder verwechsle ich da was?

VG
Dirk


"I had 4 biscuits and then I ate one. Then I only had 3!"


nach oben springen

#19

RE: Sputnik

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 28.02.2012 11:31
von Sputnik (gelöscht)
avatar

Hallo Dirk,
Nee. Das Cafe Moskau war schon immer das Cafe Moskau und liegt genau vis-a-vis auf der gegenüberliegenden Straßenseite.
Was in der Eisbar heute drin ist, kann ich Dir allerdings auch gerade nicht sagen.


nach oben springen

#20

RE: Sputnik

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 28.02.2012 12:01
von Sputnik (gelöscht)
avatar

Zitat von konicafan
den Sportsucher gibts an fast allen TLR's



Bei der Rolleiflex 3,5F hat der "Sportsucher" sogar NOCH ein nettes Feauture eingebaut. Knapp unter dem kleinen Sichtfenster, durch das man von hinten schaut, sitzt zusätzlich noch eine kleine Sucherlupe, über die man die Scharfeinstellung kontrollieren kann, ohne daß man erst die Kamera wieder vom Auge nehmen, die Sportsucherklappe wieder vorklappen und auf die Mattscheibe gucken muss. Das ist wirklich superpraktisch und ist eigentlich ganz simpel - man muß nur drauf kommen. An der zur Mattscheibe zeigenden Seite der beim Einsatz des "Sportsuchers" schräg einrastenden Klappe ist schlicht ein Spiegel angebracht, über den der Blick durch die kleine Sucherlupe etwas vergrößert auf die Mitte der Mattscheibe gelenkt wird, wo der Schnittbildindikator sitzt. So kann, sozusagen mitten in Aktion, schnell mal die Schärfe kontrolliert oder neu eingestellt werden ohne die Kamera vom Auge zu nehmen. Man rutscht mit dem Auge nur mal kurz 2cm tiefer. Der mittige, vergrößerte Ausschnitt des Bildes steht dann natürlich Kopf. Dafür ist rechts rechts und links links, was bei einem "Sportsucher natürlich von Vorteil ist (außer man will einen Raketenstart fotografieren).


zuletzt bearbeitet 28.02.2012 12:03 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de