#1

Componon zerlegen und reinigen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.12.2011 12:08
von buetts • Mitglied | 258 Beiträge

Hallo Leute,

habe bei eBay ein Componon 5,6/80 geschossen. Gerade habe ich es aus dem Paket gezogen und sofort gesehen dass es Fungus hat.
Hat jemand von Euch so ein Ding schon mal zerlegt? Hab mal ein Meopta Anaret verlegt und gereinigt bekommen. Aber das war ein Dreilinser.
Vor allem macht mir Sorgen ob die Feinjustage der Linsen durch die Reinigung durcheinander bringe. Beim Anaret war das nicht möglich da die Linse fest aufsaßen also eh nicht verstellbar waren.
Wie ist es beim Componon.
Ich würde versuchen mit Hilfe von 1-2 Tropfen Propanol und viel Gefühl den Konterring zu lösen.

Danke schon mal!

buetts


nach oben springen

#2

Hat sich erledigt!

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.12.2011 13:32
von buetts • Mitglied | 258 Beiträge

Es hat sich leicht zerlegen und reinigen lassen.


nach oben springen

#3

RE: Hat sich erledigt!

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.12.2011 13:50
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von buetts
Es hat sich leicht zerlegen und reinigen lassen.


Freu Dich nicht zu früh! Bau's erst mal wieder zusammen!

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben!

Daniel


nach oben springen

#4

RE: Hat sich erledigt!

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.12.2011 11:13
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

... Und der Pilz ist mit Sicherheit nicht weg, gegen Alkohol ist der Teufel resistent! Separiere das Teil von anderen Objektiven. Geh mal Google fragen, da gibt es gute Infos.

VG


zuletzt bearbeitet 10.12.2011 11:13 | nach oben springen

#5

RE: Hat sich erledigt!

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.12.2011 11:41
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Gegen was Glaspilz resistent ist, weiß ich nicht so genau, ich bin kein Biologe und will daher nicht irgendetwas nachplappern, das im Internet so lange wiederholt wird, nachdem es mal einer verbreitet hat, bis es als gesichert gilt. Meine eher beschränkten Erfahrungen gehen jedenfalls in die Richtung, daß Essigbehandlung und nachfolgendes Spülen in Wasser den Befall recht dauerhaft aufhält (jedenfalls kam er nicht wieder). Eventuell könnte Erhitzen noch nützlich sein, freilich müssen die betreffenden Teile geignet sein, was wohl nur bei den ältesten Optiken gegeben sein wird.

Allerdings steht eines fest, das Objektiv muß in jedem Fall komplett gereinigt werden. Einfach nur die Linsen zu putzen, das kann nicht reichen, da sich der Pilz ja im gesamten Objektiv ausgebreitet hat.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 10.12.2011 11:43 | nach oben springen

#6

RE: Hat sich erledigt!

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.12.2011 23:08
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Also meines Wissens nach meucheln Stoffe wie Chlor den Pilz; Chlor zerstört so ziemlich die meisten organischen Stoffe. Aber Chlor kann auch andere Sachen angreifen. Wie das bei Dichtungen ist oder so, weiß ich nicht. Und was die Linsenvergütung zu Chlor sagt...

Dann sollte man Pilz nicht mit den Sporen verwechseln. Sporen gibt es überall auf der Welt und damit auch in jedem Objektiv, wenn es nicht fabrikfrisch aus dem Reinraum kommt. Es ist Illusion, zu glauben, man könnte ein Objektiv (womöglich noch ein Zoom; das sind manchmal die reinsten Luftpumpen) sporenfrei bekommen. Die einzige Chance besteht in der Bekämpfung des Pilzes und der Schaffung eines Klimas für die Lagerung, welches für ein Wachstum der Sporen nicht ausreicht, also Trockenheit. Aber die Sporen bekommt man nicht weg, die sind überall in der Luft.

Gruß,
Daniel


nach oben springen

#7

RE: Componon zerlegen und reinigen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.12.2011 00:08
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

So leids mir tuen würde, ich würde es wegschmeissen. Pilz ist infektiös. Nicht umsonst nimmt Zeiss keine Objektive mit Pilz zur Reparatur an, und die haben ganz andere Möglichkeiten. Mit Alkohol feiern die Pilze wohl noch ne Party.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
zuletzt bearbeitet 11.12.2011 00:09 | nach oben springen

#8

RE: Hat sich erledigt!

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.12.2011 00:54
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von Daniel
Und was die Linsenvergütung zu Chlor sagt...



Gar nichts. Die besteht aus Fluoriden. Und da Fluor und Chlor benachbarte Elemente sind, geht die Vergütung keine Verbindung mit Chlor ein und wird davon auch nicht reduziert.

Wenn die Vergütung natürlich fehlerhaft ist, kann sie sich bei Einsatz jedlichem Reinigungsmittels ablösen. Das hat dann aber mit mangelnder Glashaftung zu tun und nicht mit der Chemie.


Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#9

RE: Hat sich erledigt!

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.12.2011 05:50
von buetts • Mitglied | 258 Beiträge

Oh da hab ich ja voll die Diskusion ausgelöst! :-)

Der Zusammenbau war mit Propanol und meiner guten alten Schieblehre kein Problem.
Es hat richtig Spass gemacht.
Einzig die Beschichtung hat wohl etwas gelitten.
Kann es sein dass die Beschichtung mit dem Alter vergammelt?
Es war auch nicht besonders arg verpilzt.
Wo ja hier Leute sind die sich mit Beschichtungen auskennen:
Ist die Beschichtung bei SW Vergrößerung relevant oder eher nur für Color?
Würde es Sinn machen sie ganz zu entfernen?


zuletzt bearbeitet 11.12.2011 05:52 | nach oben springen

#10

RE: Componon zerlegen und reinigen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.12.2011 08:24
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von konicafan
So leids mir tuen würde, ich würde es wegschmeissen. Pilz ist infektiös. Nicht umsonst nimmt Zeiss keine Objektive mit Pilz zur Reparatur an, und die haben ganz andere Möglichkeiten.


Pilze sind vom Grundprinzip her nicht infektiöser als die Sporen an sich, nur mit dem Unterschied, daß bereits vorhandene Pilze einfach "mehr Streumasse" haben, also den Vorgang schlichtweg beschleunigen. Ob man so etwas retten kann oder nicht, das weiß ich nicht. Aber es ist ein Trugschluß, zu glauben, es gäbe nicht überall Sporen. Die sind so oder so überall da, nur vielleicht nicht in der Masse. Eine getrennte Tasche für befallene Objektive wäre zumindest mal nicht schädlich, denke ich. (Aber ich wollte auch keine Pilzgläser haben, ganz ehrlich.)

Zitat von konicafan
Mit Alkohol feiern die Pilze wohl noch ne Party.


Tun sie nicht, weil sie keine Musik machen oder hören können. Aber Spaß beiseite: Alkohol hilft bei Pilzen rein gar nichts, das stimmt tatsächlich.

Gruß,
Daniel


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de