#1

Scharfstellen bei großem Maßstab

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.11.2011 11:10
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Hallo Laborratten,

wenn der Farbmischkopf ganz oben steht und ich unten in die Lupe (Peak Kornscharfsteller) gucken will, ist mein Arm zu kurz. Folglich habe ich mir eine (abnehmbare) Vorrichtung gebaut. Durch die lange Hebelübersetzung kann man sehr genau einstellen.

Gruß
phosphor

Angefügte Bilder:
Scharfstell.jpg

______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#2

RE: Scharfstellen bei großem Maßstab

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.11.2011 18:29
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Hallo phosphor.
Genau, zu kurze Arme, wie bei mir.
Dein Gelenk ist gut,das habe ich nicht dran.
Aus mein Verstellrad am Vergrösserer ragt mittig jetzt eine 6mm Schraube mit Flügelmutter.
Auf einer Scheibe in Grösse einer Zigarettenpackung ist der 3cm-Anfang eines Elektroinstallations-Rohres befestigt.
Diese Scheibe verbleibt mit der Flügelmutter immer auf dem Scharfsteller.
Grob scharfgestellt, den Rohransatz senkrecht gestellt, Flügelschraube fest anziehen und dann ein 80cm Rohr in die Rohraufnahme geschoben und fein scharfgestellt.
Danach vorsichtig das rohr wieder herausgezogen und das Papier belichtet.
Ja, wenn wir nicht basteln dürften....
Gruss Berthold.


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#3

RE: Scharfstellen bei großem Maßstab

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.11.2011 20:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo, Berthold, Du redest aber nicht von Deinem Durst 138, oder?
Bin bei meinem auch noch was am Überlegen...
Gruss,
Ritchie


nach oben springen

#4

RE: Scharfstellen bei großem Maßstab

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.11.2011 22:17
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Hallo Ritchie.

> Du redest aber nicht von Deinem Durst 138, oder?

Doch, genau von dem. Das Handrad ging gut zu lösen. Von innen habe ich dann den M6-Schraubenkopf mittig mit 2-Komponentenkleber eingeklebt. Von Aussen dann die Adapterplatte mit der Flügelmutter zum Befestigen/Senkrechtstellen des Rohransatzes. Diese Platte bleibt also auch bei nichtgebrauch immer am Verstellrad. Mal sehen, eventuell fotografiere ich es mal.
Gruss Berthold


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#5

RE: Scharfstellen bei großem Maßstab

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.11.2011 00:06
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von BertholdSW
Hallo phosphor.
Genau, zu kurze Arme, wie bei mir.
Dein Gelenk ist gut,das habe ich nicht dran.
Aus mein Verstellrad am Vergrösserer ragt mittig jetzt eine 6mm Schraube mit Flügelmutter.
Auf einer Scheibe in Grösse einer Zigarettenpackung ist der 3cm-Anfang eines Elektroinstallations-Rohres befestigt.
Diese Scheibe verbleibt mit der Flügelmutter immer auf dem Scharfsteller.
Grob scharfgestellt, den Rohransatz senkrecht gestellt, Flügelschraube fest anziehen und dann ein 80cm Rohr in die Rohraufnahme geschoben und fein scharfgestellt.
Danach vorsichtig das rohr wieder herausgezogen und das Papier belichtet.
Ja, wenn wir nicht basteln dürften....
Gruss Berthold.



Hi Berthold,
ich habe 2 M6-Schrauben gegenüberliegend durch das Stellrad geführt und mit Kontermutter bleibend festgemacht. Da drauf stecke ich den Hebel, der am einen Ende 6 Bohrungen im Kreis hat.
Dadurch kann ich nach grobem Scharfstellen den Hebel immer in der etwa gleichen Position draufstecken.
Erst nach der Belichtung nehme ich den wieder ab. Das gleiche Teil, nur größer, habe ich für meinen Super Chromega gefertigt
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
zuletzt bearbeitet 16.11.2011 00:07 | nach oben springen

#6

RE: Scharfstellen bei großem Maßstab

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.11.2011 00:09
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Nachtrag:1 Bild

Angefügte Bilder:
Dunkam.jpg

______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#7

RE: Scharfstellen bei großem Maßstab

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.11.2011 00:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von BertholdSW
Das Handrad ging gut zu lösen.



Das Handrad zum Verstellen des Balgens - nicht die Murmel zum Verstellen des ganzen Kopfes?


nach oben springen

#8

RE: Scharfstellen bei großem Maßstab

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.11.2011 00:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von phosphor
Nachtrag:1 Bild



schwer zu entdecken, der Vergrösserer :-)


nach oben springen

#9

RE: Scharfstellen bei großem Maßstab

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.11.2011 00:18
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von plaubel

Zitat von BertholdSW
Das Handrad ging gut zu lösen.



Das Handrad zum Verstellen des Balgens - nicht die Murmel zum Verstellen des ganzen Kopfes?




Klar, nur am Objektiv-handrad.

( Bei einer Kamera wird ja auch nur das Objektiv bewegt und nicht die ganze Kamera - Ausnahme Makrosituation )
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
zuletzt bearbeitet 16.11.2011 00:19 | nach oben springen

#10

RE: Scharfstellen bei großem Maßstab

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.11.2011 00:21
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Hi phosphor,
was für eine Wuchtbrumme an Vergrößerer hast du denn im Hintergrund stehen?

Grüße,
Stephan


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
1 Mitglied und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de