#1

Salz aus dem Toten Meer statt Kaliumbromid

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.09.2011 11:58
von schwarzeKreide • Mitglied | 6 Beiträge

Hallo,

Hat von euch schon mal jemand dran gedacht, Salz aus dem Toten Meer, statt Kaliumbromid
bei der Caffenol Entwicklung zu verwenden?

Da soll ja auch Bromid drin sein.

Oder ist Jodsalz die bessere Alternative?


nach oben springen

#2

RE: Salz aus dem Toten Meer statt Kaliumbromid

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.09.2011 14:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja, da ist u.a. auch ein bisschen Bromid drin und es gibt Leute, die Meerwasser zum entwickeln nehmen. Nach dem Motto, warum einfach wenn es auch umständlich geht. Schon Kochsalz ohne Jod hat eine schleierbremsende Wirkung, Jodsalz ist aber deutlich besser und für ein paar Cent überall zu bekommen. Meine Empfehlung: entweder reines Bromid oder Jodsalz.

LG Reinhold


nach oben springen

#3

RE: Salz aus dem Toten Meer statt Kaliumbromid

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.09.2011 05:32
von schwarzeKreide • Mitglied | 6 Beiträge

Vielen Dank, für die Schnelle Antwort.
Werde dann wohl beim Jodsalz bleiben ;-)

MfG

schwarzeKreide


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de