#1

Hörgeräte Batterie 675

in analoges Fotozubehör 26.08.2011 00:45
von fvoellmer • Mitglied | 159 Beiträge

Hallo,

da ich jetzt endlich mal anfangen will, meine Apparate auszuprobieren, und ich
teilweise PX625 Batterien dafür brauche.

Ist es richtig, das ich als Ersatz den Typ 675 Hörgerätebatterie nutzen kann?

Ich weiß die halten nur 4-6 Monate, aber bei einem Preis von € 19.- für
60 Stk. ist mir das im Prinzip sch...egal.
Für 1-2 Filme pro Kamera sollte das ja locker ausreichen.

Adapter geht zwar auch, aber für den Preis, gibt es
wie schon erwähnt einen Sack voll Luft-Zink-Batterien.

Danke

Tschau
Friedhelm


--------------------------------------------------
Fotografie ist die Kraft der Beobachtung, nicht die Anwendung von Technologie. (Ken Rockwell)

Meine Bücher Meine digitalen Versuche bei Flickr


nach oben springen

#2

RE: Hörgeräte Batterie 675

in analoges Fotozubehör 26.08.2011 00:55
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Die Batterien gehen, können aber stärker schwanken und brauchen Aktivierungszeit.


nach oben springen

#3

RE: Hörgeräte Batterie 675

in analoges Fotozubehör 26.08.2011 01:07
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich bin nicht ganz sicher, aber ich glaube, daß die 675 nicht die Größe der PX625 hat, sondern die einer SR44 - also kleiner ist. Dann brauchst Du auf jeden Fall noch einen "mechanischen Adapter". Den kann man sich mit etwas Plastik natürlich leicht selbst "basteln". Ich habe die in der Canonett benutzt, und da brauchte ich keinen Adapter, weil man da die Batterie mit der Schmalseite reinsteckt und das Fach grob gesagt T-förmig ist. Funktionieren tut die einwandfrei. Sie soll einmal geöffnet bis zu 1/2 Jahr halten, aber ich habe sie vorsichtshalber schon früher gewechselt. Die versagt nämlich abrupt ihren Dienst, und da hilft auch eine Ersatzbatterie nur bedingt, weil die nicht sofort nach dem Öffnen einsatzbereit ist. Sehr praktisch ist der Klebepunkt mit dem kleinen Anfasser. Den habe ich oben auf die Kamera geklebt, und mit dem Anfasser als "Uhrzeiger" mir den nächten Wechsel anzeigen lassen.

Ein 60er Pack ist vielleicht ein wenig übertrieben. Wären ja für 15 Jahre. Ich weiß nicht, ob die und die Kamera so lange durchhalten. Die gibt es doch auch für um die 2-4 Euro im 6er Blisterpack.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 26.08.2011 01:08 | nach oben springen

#4

RE: Hörgeräte Batterie 675

in analoges Fotozubehör 26.08.2011 01:11
von fvoellmer • Mitglied | 159 Beiträge

Hallo ihr beiden,

Danke für die Infos.

Das mit der Aktivierungszeit habe ich gelesen. So 15min. soll es wohl dauern.

Klar, 60Stk. sind übertrieben, aber ein 20er Pack wird es wohl werden.

Falls die Batterie nicht ganz passen sollte, wird halt ein wenig gebastelt.


Tschau
Friedhelm


--------------------------------------------------
Fotografie ist die Kraft der Beobachtung, nicht die Anwendung von Technologie. (Ken Rockwell)

Meine Bücher Meine digitalen Versuche bei Flickr


nach oben springen

#5

RE: Hörgeräte Batterie 675

in analoges Fotozubehör 26.08.2011 01:28
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zufällig bin ich gerade drüber gestolpert: die 675 sind die kleinen in der Größe der SR44.

Es brauchen übrigens nicht alle Kameras Queckis, bei denen es in der Anleitung steht. Das war damals nur die Standard-Fotobatterie. Manche haben eine sogenannte Brückenschaltung, und denen ist die Spannung egal. Da kann man sogar die billigen Alkali nehmen, die mit der Zeit in der Spannung runter gehen.

In diesem Artikel ist eine ziemlich vollständige Liste aller Kameras, Belichtungsmesser usw., die tatsächlich Queckis brauchen. Was nicht in der Liste steht, frißt auch andere. http://www.buhla.de/Foto/batt-adapt-US.pdf

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#6

RE: Hörgeräte Batterie 675

in analoges Fotozubehör 26.08.2011 03:01
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Mensch, gut daß Du auf dieses Thema gekommen bist. Da habe ich ja garnicht dran gedacht, weil ich noch Queckis habe. Ich habe doch gerade eine Olympus 35-SP bekommen, die auch die PX625 haben will. Der Nachteil an der Oly ist, daß sie keinen Ausschalter hat. Der Belichtungsmesser ist bei Licht also immer aktiv und verbraucht Batteriestrom. 1x im Jahr soll man die laut Anleitung deshalb mindestens wechseln. Das wird ein teurer Spaß, falls ich überhaupt noch weiter Queckis auftreiben kann. Deshalb habe ich an Umbau gedacht, was natürlich auch Geld kostet. Und die Frage ist, ob die SR44 nicht auch im Nullkommanichts leergesaugt sind. Die Hörgerätebatterien sind dagegen auf Dauerbetrieb ausgelegt, und wenn man die ohnehin für ein paar Cent alle 4 Monate tauscht ...


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#7

RE: Hörgeräte Batterie 675

in analoges Fotozubehör 26.08.2011 05:51
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Der Nachteil an der Oly ist, daß sie keinen Ausschalter hat. Der Belichtungsmesser ist bei Licht also immer aktiv und verbraucht Batteriestrom.



Wenn ich mir die Kamera ansehe, dann ist es doch wirklich kein Aufwand, die Batterie rein- und rauszunehmen.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 26.08.2011 05:53 | nach oben springen

#8

RE: Hörgeräte Batterie 675

in analoges Fotozubehör 26.08.2011 05:57
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Hallo?? Ich fange doch nicht jedesmal, wenn ich heim komme, an, die Batterie rauszunehmen auf die Gefahr, daß ich sie 1 Woche später nicht mehr finde. Ganz abgesehen davon renne ich vermutlich jedes 2. Mal ohne Batterie raus. Da sie ja vollmechanisch ist, würde ich es wohl garnicht merken, daß ich keine Batterie drin habe.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#9

RE: Hörgeräte Batterie 675

in analoges Fotozubehör 26.08.2011 07:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Man kann auch 6 Hörgerätebatterien für unter 4 Eur in einem Drogeriemarkt kaufen und hat ca. die nächsten 3 Jahre Ruhe. Wenn man die Kameras ohne Schalter für den CDS-Beli dunkel lagert, saugen sie auch keinen Strom. Das steht in allen BDAs und das wusste früher auch jeder. Eine Objektivkappe und/oder Bereitschaftstasche sollte man also unbedingt verwenden.

LG Reinhold


nach oben springen

#10

RE: Hörgeräte Batterie 675

in analoges Fotozubehör 26.08.2011 07:02
von fvoellmer • Mitglied | 159 Beiträge

Die Hörgeräte Batterien sind unverpackt ja auch relativ lang haltbar.

Aber die Olympus funktioniert doch sowohl voll automatisch,
als auch voll manuell.

Also ist es doch nicht weiter schlimm wenn mann mal die Batterie vergißt.

Es sei denn die Batterie im Belichtungsmesser fehlt auch.

Tschau
Friedhelm


--------------------------------------------------
Fotografie ist die Kraft der Beobachtung, nicht die Anwendung von Technologie. (Ken Rockwell)

Meine Bücher Meine digitalen Versuche bei Flickr


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de