#1

JOBO Colorprocessor 4102

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2011 02:31
von Duncowski • Mitglied | 55 Beiträge

Hallo erstmals in die Runde und stelle hiermit meine erste Frage im Forum.
Ich kann einen JOBO Colorprocessor aus den 80ern geschenkt bekommen.
Das Gerät ist grau und hat vorne links einen roten einen weißen Kipp-Schalter und einen Drehknopf mit Skala.
Der Besitzer erzählte mir, das er damit Farbentwicklungen(Papierentwicklung) gemacht hat.
Ich selber möchte aber, da ich Neuling bin, erst mal mit dem Entwickeln der Negative beginnen.

Vorab die Frage, sind die JOBO Dosen mit allen, auch älteren Modellen kompatibel, sprich haben sich die Aufnahmen der Spindeln
in den Jahren irgendwie geändert?
Auf Deutsch :-) Kann ich z. B. den Jobo UniTank 1520 an JOBO Colorprocessoren aus den 80ern anstecken(aufsetzen)?

Vielen Dank im voraus
Harald


nach oben springen

#2

RE: JOBO Colorprocessor 4102

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2011 04:09
von hambo • Mitglied | 106 Beiträge

Hallo Harald,
ja, alle Tanks können mit einem Magnetring für diesen Prozessor umgerüstet werden. Bei den 15xx Tanks wird er gesteckt wenn ich recht erinnere, sonst geklebt.
Gruß Jürgen


nach oben springen

#3

RE: JOBO Colorprocessor 4102

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2011 05:04
von Duncowski • Mitglied | 55 Beiträge

Hallo hambo, danke erst mal für die Info "Magnetring". Da habe ich dann an Umrüstsatz gedacht und habe auch etwas im Web
gefunden.
Welche neuere (15xx) Dose sollte ich mir denn kaufen, wenn ich sowohl händisch, als auch Processormäßig arbeiten möchte.
Dabei sollten 1-2 Rollfilme auf einmal entwickelt werden können.
Gruss Harald


nach oben springen

#4

RE: JOBO Colorprocessor 4102

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2011 05:34
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

In der 1520 lassen sich 2 Rollfilme hintereinander einspulen und durch einen Clip in der Spirale gegen Überlappung schützen.
Beim Kauf gebrauchter Spiralen fehlen diese roten Clips aber oft!

Gegen das Risiko, statt einem gleich zwei Filme durch einen Entwicklungsfehler zu versauen, würde ich es aber vorziehen Rollfilme nacheinander zu entwickeln.
Vielleicht bekommts Du zwei zusätzliche Spiralen her, dann kannst Du den nächsten Film schon einspulen, während die ersten Spiralen noch nass sind.

Achja nochwas: Ich kenne diesen Jobo Prozessor nicht. Die 15er Dosen sind klein vom Durchmesser.
Die Dosen müssen vom Durchmesser her passen, sonst brauchst Du einen anderen (höheren) Rollenbock für die Jobo, weil eine evtl. zu kleine Dose unten nicht gestützt wird.
Die meisten Dosen wie die für Papier und die 2500er sind ja viel größer.


Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
zuletzt bearbeitet 25.08.2011 05:37 | nach oben springen

#5

RE: JOBO Colorprocessor 4102

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2011 11:39
von greyscale • Mitglied | 112 Beiträge

Hallo,

noch ein Kommentar zu Jürgens und Joachims Beiträgen, allerdings ohne Gewähr auf Richtigkeit. Vielleicht kann das jemand bestätigen oder mich diesbezüglich korrigieren. Da Harald von einem grauen Gerät spricht, und da es sich bei der Bezeichnung 4102 um einen älteren, großen Tank für Planfilme und Papier handelt, gehe ich davon aus, daß es sich bei dem Gerät um einen CPA oder CPP Prozessor ohne die "2" handelt. Ich glaube zu wissen, daß es bei den älteren Geräten keine austauschbaren Rollenböcke gab. Stattdessen gab es Versionen der 1000er Dosen, die mit einem Laufring versehen waren (wie hier zu sehen), so daß sie auf den fest verklebten Rollenböcken verwendet werden konnten. Ich bin mir aufgrunddessen nicht sicher, ob die neuen Dosen der 1500er Reihe mit den aufsteckbaren Magneten ohne weiteres (d.h. ohne eine kleine, gebastelte Improvisation) Verwendung finden können.

Viele Grüße,
Michael


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


nach oben springen

#6

RE: JOBO Colorprocessor 4102

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2011 18:13
von Duncowski • Mitglied | 55 Beiträge

Ja genau, die Typenbez. 4102 bezieht sich auf die Dose. Und wie auf dem Foto zu sehen, ist der
Außendurchmesser der Dose wahrscheinlich kleiner, als bei den neueren Dosen.
Hinzu kommt noch das eventl. Problem der Aufnahme der Dosen an das Gerät.
Leider habe ich weder Prozessor, oder Dose jemals in Händen gehalten.
Von daher muss ich entweder für ein neueres Modell dick in die Tasche greifen, oder
mir nach und nach die Altertümchen zusammen stricken.
Gruß

Foto vom Gerät: http://img233.imageshack.us/img233/3844/...11082607030.jpg


nach oben springen

#7

RE: JOBO Colorprocessor 4102

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2011 00:13
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von Duncowski
Ja genau, die Typenbez. 4102 bezieht sich auf die Dose. Und wie auf dem Foto zu sehen, ist der
Außendurchmesser der Dose wahrscheinlich kleiner, als bei den neueren Dosen.
Hinzu kommt noch das eventl. Problem der Aufnahme der Dosen an das Gerät.
Leider habe ich weder Prozessor, oder Dose jemals in Händen gehalten.
Von daher muss ich entweder für ein neueres Modell dick in die Tasche greifen, oder
mir nach und nach die Altertümchen zusammen stricken.
Gruß

Foto vom Gerät: http://img233.imageshack.us/img233/3844/...11082607030.jpg



So ein Teil mit passender Dose wie abgebildet steht bei mir (Braunschweig) im Labor als Reserve. Kann ich für 30,-€ abgeben wenn ich es nicht verschicken muß.
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#8

RE: JOBO Colorprocessor 4102

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2011 02:44
von Duncowski • Mitglied | 55 Beiträge

Hallo Phosphor, danke für das Angebot, aber ich komme gerade aus dem Ruhrgebiet und habe
eine neuwertige JOBO CPE2 Entwicklungsmaschine mit Lift mitgebracht.
Unter anderem war dabei,
- Jobo Drum Tank 2840
- Jobo Drum Tank 1520 (mit einer Spirale)
- 4 Stück Jobo Chemie-Flaschen,
- 4 Stück Jobo Mensuren
Alles nur 1mal in Gebrauch gewesen :-)

Zu der Dose 4102 kann ich sagen, das auch Fotopapier 40x50 entwickelt werden kann.
Wobei dem Papier in der Dose kaum Luft bleibt, aber es soll gut funktionieren.
Gruss Harald


nach oben springen

#9

RE: JOBO Colorprocessor 4102

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2011 12:16
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von Duncowski
Hallo Phosphor, danke für das Angebot, aber ich komme gerade aus dem

Zu der Dose 4102 kann ich sagen, das auch Fotopapier 40x50 entwickelt werden kann.
Wobei dem Papier in der Dose kaum Luft bleibt, aber es soll gut funktionieren.
Gruss Harald



Na dann herzlichen Glühstrumpf.
Diese Dose 4102 hat einen asymmetrisch angesetzten Laufring, wodurch die Dose nicht nur Drehbewegungen ausführt sondern auch in der Längsachse schaukelt.Mehr als 30x40 paßt nicht rein. Aber entwickelt habe ich damit noch nicht.Ich habe noch 3 weitere Joboprocessoren in Reserve,ehemalige Angstkäufe, aber zum Einsatz werden die wohl nicht mehr kommen. Die ich in Gebrauch habe läuft schon 30 Jahre...
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
zuletzt bearbeitet 26.08.2011 12:29 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de