#1

Stufenbelichtung: Mist gebaut oder Denkfehler?

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.08.2011 11:02
von JoePopo • Mitglied | 241 Beiträge

Moin,

bei meiner zweiten Positiv-Session ist entweder was schiefgegangen, oder ich hab einen Denkfehler gemacht?! Ich hab das Fotopapier (Easy Print 312) bis auf 15mm mit schwarzem Bastelkarton abgedeckt. 5s belichtet, 15mm weiter aufgedeckt, 5s belichtet, 15mm weiter aufgedeckt, ...

Ergo ist die Mitte 25s belichtet. Also neues Fotopapier hingelegt, 25s belichtet und heraus kam Bild 2. Es sieht aus wie 40s belichtet.

Gruß
Jörn

Angefügte Bilder:
Eintesten.jpg

Heutzutage kennt ein Mensch von allen Dingen den Preis und von keinem den Wert.
nach oben springen

#2

RE: Stufenbelichtung: Mist gebaut oder Denkfehler?

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.08.2011 12:06
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo Jörn,

das Problem ist, dass es einen Unterschied macht, ob Du 5 mal 5 Sekunden oder einmal 25 Sekunden belichtest. Da reagiert das Photopapier anders...
Die Lösung wäre, die Zeitschaltuhr von vornherein auf die maximale Zeit einzustellen und dann nach und nach das Papier abzudecken...

Swingende Grüße

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#3

RE: Stufenbelichtung: Mist gebaut oder Denkfehler?

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.08.2011 12:10
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Kenne ich irgendwoher... habe mich lange gewundert, warum manche meiner Abzüge einfach zu dunkel wurden...
5*5s sind in der Duka nicht gleich 25s. Die Vergrößerungsbirne braucht ja etwas Zeit, um auf Touren zu kommen. edit: und wie Henning schreibt... Photopapier reagiert auch anders... Um wirklich reproduzierbare Ergebnisse zu haben, musst Du wirklich alles gleich machen. Also nicht nur beim Probestreifen, sondern auch beim Abzug 5*5s belichten.


zuletzt bearbeitet 24.08.2011 12:11 | nach oben springen

#4

RE: Stufenbelichtung: Mist gebaut oder Denkfehler?

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2011 08:43
von JoePopo • Mitglied | 241 Beiträge

Diese Art den Probestreifen anzufertigen habe ich aus Hedgecoes "Neue Fotoschule". Ich hab aber statt mit zu verdoppelnder Belichtungsdauer erstmal mit konstant 5s pro Stufe belichtet, um rauszufinden, ob ich überhaupt irgendwas erkennen kann, nachdem ich die Blende an meinem Vergrößerer gefunden hatte.

Mir ist gleich die Diskrepanz aufgefallen. Daß 5 mal 5s nicht 1 mal 25s entspricht, hätte ich so nicht erwartet. Bei der nächsten Session wirds dann gleich passend umgesetzt. Danke für den Hinweis.

Gruß
Jörn


Heutzutage kennt ein Mensch von allen Dingen den Preis und von keinem den Wert.
nach oben springen

#5

RE: Stufenbelichtung: Mist gebaut oder Denkfehler?

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2011 10:27
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von JoePopo
Diese Art den Probestreifen anzufertigen habe ich aus Hedgecoes "Neue Fotoschule". Ich hab aber statt mit zu verdoppelnder Belichtungsdauer erstmal mit konstant 5s pro Stufe belichtet, um rauszufinden, ob ich überhaupt irgendwas erkennen kann, nachdem ich die Blende an meinem Vergrößerer gefunden hatte.

Mir ist gleich die Diskrepanz aufgefallen. Daß 5 mal 5s nicht 1 mal 25s entspricht, hätte ich so nicht erwartet. Bei der nächsten Session wirds dann gleich passend umgesetzt. Danke für den Hinweis.
GrußJörn



Versuch mal meinen Laborprobenschieber: Bauanleitung hier enthalten:
http://www.vfdkv.de/artikeldaten/30/Farbfotos_ausfiltern.pdf
Dazu ein Foto im Anhang
Gruß
phosphor

PS: Das Teil ist aus Pappe,Klebeband und Klarsichfolie und seit 30(!) Jahren in Gebrauch.

Angefügte Bilder:
Laborprobenschieber1.jpg

______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
zuletzt bearbeitet 25.08.2011 10:37 | nach oben springen

#6

RE: Stufenbelichtung: Mist gebaut oder Denkfehler?

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2011 17:08
von JoePopo • Mitglied | 241 Beiträge

Zitat von phosphor
Versuch mal meinen Laborprobenschieber: Bauanleitung hier enthalten:
http://www.vfdkv.de/artikeldaten/30/Farbfotos_ausfiltern.pdf

Moin Horst.
Herzlichen Dank, nach genau sowas habe ich gesucht. Da werd' ich gleich mal meinen Werkzeugkasten rauskramen und mir einen basteln.

Gruß
Jörn


Heutzutage kennt ein Mensch von allen Dingen den Preis und von keinem den Wert.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de