#1

S/W-Entwicklung-konventionell

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.08.2011 20:56
von rochdi • Mitglied | 5 Beiträge

Hallo Photofreunde,
da ich nicht nur aus Schaden klug werden möchte, habe ich eine Bitte an euch.
Meine erste S/W-Filmentwicklung steht bevor!
Wie würdet ihr entscheiden?
Ich habe mir eine Entwicklerdose (1/2 Ltr. / Fa. JOBO) mit den entsprechenden Chemikalien gekauft und möchte folgende Schwarz-Weiß-Filme entwickeln.
1.)Fuji Neopan 400 KB-135-36
2.) Kodak T-max 400 Rollfilm 120 6x6

Als Entwickler habe ich den von der Fa. Tetenal-Liquid gewählt - ..ist ein Einmalentwickler.

Ich möchte nur eine Mischung ansetzen und das prozentuale Nachentwickeln, beim Umschütten, des Stoppers, berücksichtigen. Andererseits weiß ich nicht, ob eine dünnere Mischung nachteilig wirkt.

Für das Mischverhältnis 1+10 bietet mir die Tabelle für Film 1 die Rhythmen
(alle 3 sec in 4,5 Min) oder (alle 1Min in 9 Min) an.

Für das Mischverhältnis 1+10 bietet mir die Tabelle für Film 2 die Rhythmen
(alle 3 sec in 5 Min) oder (alle 1Min in 7 Min) an.

Für das Mischverhältnis 1+20 bietet mir die Tabelle für Film 1 die Rhythmen
(alle 3 sec in 8 Min) an.

Für das Mischverhältnis 1+20 bietet mir die Tabelle für Film 2 die Rhythmen
(alle 3 sec in 8 Min) oder (alle 1Min in 12 Min) an.

Das wäre es fürs erste,
Mit freundlichen Grüßen Dieter


nach oben springen

#2

RE: S/W-Entwicklung-konventionell

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.08.2011 21:24
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich gehe mal davon aus, daß Du den Entwickler Ultrafin liquid meinst.

Mit dem habe ich selbst keine Erfahrung, weil ich den Ultrafin plus 1+6 als Einmalentwickler verwende, deshalb nur ein paar allgemeine Dinge:

Grundsätzlich benutze ich auch nur Einmalentwickler wegen der konstanten zeiten und Ergebnisse.

Wenn es alternative Entwicklungsrythmen für den Film gibt, bevorzuge ich auf jeden Fall die Alternative mit weniger Bewegung, weil Bewegung das Korn verstärkt.

Die Zeiten, die Du angibst, empfiehlt Tetenal für ein Beta von 0,55. Das ist optimal für Vergrößerungsgeräte mit Kondensorsystem. Für Farbmischköpfe empfiehlt Tetenal 0,7. Ich persönlich habe einen Farbmischkopf mit Kondensor und frage mich, was ich nehmen soll. Ich habe mich für 0,55 entschhieden, weil ich eh nicht der Freund von allzu hohen Kontrasten bin, und komme damit auch bei Scanns gut zurecht. 0,7 habe ich auch schon genommen, aber dann mit erhöhter ISO-Einstellung. Dann paßt das auch gut. Ich hänge mal die ausführliche Tabelle von Tetenal an. In der ist die Kombi Neopan 400 + Ultrafin liquid aber leider nicht drin. Die Tabelle gibt es leider nicht in einer aktualisierten Version, soviel ich weiß.

Ich bin mit den Angaben von Tetenal bei Tetenal-Entwicklern übrigens bisher immer besser gefahren, als mit den anderen Entwicklungszeitrechnern, die im Netz kursieren und teilweise ganz andere Zeiten angeben.

Gruß
Jochen


Dateianlage:

Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#3

RE: S/W-Entwicklung-konventionell

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.08.2011 21:28
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

ach, noch was:

in 1 Punkt weiche ich von den Angaben doch ab: wenn die Entwicklungszeiten unter 5 Minuten liegen, was man eigentlich tunlichst vermeiden sollte, dann kippe ich alle 30 Sekunden. Und wenn sie über 10 Minuten liegen, dann kippe ich nur bis 10 Minuten alle 60 Sekunden, danach alle 2 Minuten.

Und ich wässere immer vor.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#4

RE: S/W-Entwicklung-konventionell

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.08.2011 21:33
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

oh Mann, jetzt fällt mir noch was ein:

Du hast einen T-max 400 Rollfilm. Der ist beim Einspulen extrem störrisch. Da ziehe ich den Anfang immer gegen die Wickelrichtung über eine Kante und schnede die Ecken ein klein wenig ab. Aber das wichtigste ist (jedenfalls bei mir), daß ich ihn nicht aus der Kamera in die Dose spule, sondern ich lasse den erst mal 2-3 Tage im Bad liegen, wo die Luftfeuchtigkeit etwas höher ist. Das war eine Empfehlung von Kodak. Vorher hatte ich geschworen, den Film nie wieder zu kaufen.

Gruß
Jochen

was auch immer mir jetzt noch einfällt, behalte ich für mich


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#5

RE: S/W-Entwicklung-konventionell

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.08.2011 22:12
von rochdi • Mitglied | 5 Beiträge

Zitat von bilderknipser
ach, noch was:

Und ich wässere immer vor.

Gruß
Jochen


Vielen Dank für die Antwort. Du hast recht. Es ist der Tetenal-Liquid. Was bedeutet vorwässern?
Den Begriff habe ich noch nicht gehört in diesem Zusammenhang.
mfg Dieter


nach oben springen

#6

RE: S/W-Entwicklung-konventionell

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.08.2011 22:37
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Vorwässern heißt, daß ich die Dose zunächst nur für kurze Zeit mit Wasser fülle. Das hat 2 Effekte:
1. weicht die Schicht etwas auf und nimmt den Entwickler sofort gleichmäßig an
2. wird schon mal die Lichthofschutzschicht ausgewaschen. Bei den meisten Filmen kippt man kein klares Wasser aus sondern eine grüne, graue, braune Brühe.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de