#11

RE: An die Color Positiv Entwickler unter euch

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.07.2011 15:09
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Colorbaryt wird nicht mehr hergestellt, daher hättest Du von den letzten Resten, die noch über sind. Mit gelbgrünem Licht konnte jedenfalls nichts Richtiges rauskommen.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 09.07.2011 15:09 | nach oben springen

#12

RE: An die Color Positiv Entwickler unter euch

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.07.2011 22:02
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von Photoamateur
Hat das Bild also beispielsweise Blaustich, wird mit Gelb ausgefiltert.



Das liest sich jetzt für einen kompletten Anfänger sicher etwas missverständlich.
Einfacher wäre es zu sagen: Erhöhe die Farbwerte am Mischkopf, die dem Farbstich entsprechen.
Also bei Blaustich Magenta und Cyan erhöhen.

Heiko,
Löse erst mal das Problem mit der Dukalampe. Wenn überhaupt, dann geht nur GELBES Licht (wird auch "bernsteinfarben" bezeichnet). Aber besser ist es Du lässt das Licht erstmal ganz aus.
Dass die Beispiele von Dukalicht verschleiert sind, sieht man daran, dass der Bildrand farbig ist. Du hast doch einen Vergrößerungsrahmen mit Maskenbändern benutzt, oder?
Erst wenn der Rand weiss bleibt oder im Falle von uraltem Papier grau oder leicht bräunlich, dann ist das Papier nicht von Fremdlicht verschleiert.
Übrigens: LEDs von Geräten und Leuchtzifferblätter können auch ein Papier verschleiern.

Dann stelle mal an Deinem Farbkopf eine Grundstellung ein z.B. Y60 M60 C00
Damit sollte schon mal was rauskommen.
Bedenke dass die Filter am Farbkopf die Belichtungszeit verlängern.
Mit "maskiertem" Negativ sind die orangefarbenen Farbnegativstreifen gemeint, die auch heute üblich sind, NICHT die klar-durchsichtigen vom Opa aus den 50er Jahren.

Vergiss den Analyzer. Das ist Geld rausgeschmissen. Bis Du den geeicht hast, ist Deine Papierschachtel leer.
Als ich angefangen habe, hatte ich nach ca 10 Versuchen das erste richtige Farbbild in den Händen.
Mangels Dukalampe hatte ich komplett im Dunkeln in den Schalen rumgepanscht.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#13

RE: An die Color Positiv Entwickler unter euch

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.07.2011 22:54
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Das liest sich jetzt für einen kompletten Anfänger sicher etwas missverständlich.



Sagen wir es einfach, wie es ist, ich habe dummes Zeug geschrieben, das passiert, wenn man zu nachtschlafender Zeit über Dinge redet, bei denen die eigene Praxis mehrere Jahrzehnte her ist.

Zitat
Wenn überhaupt, dann geht nur GELBES Licht (wird auch "bernsteinfarben" bezeichnet).



Fomacolor müßte eigentlich genau wie Agfacolor die Sensibilisierungslücke im Oliv- bzw. Dunkelgrünen haben. Agfacolor bzw. Orwocolor-Filter Nr. 170.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 09.07.2011 22:59 | nach oben springen

#14

RE: An die Color Positiv Entwickler unter euch

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.07.2011 01:28
von Kellerkind • Mitglied | 67 Beiträge

Zitat von Kellerkind

Bis ich mal irgend wann Colorbilder mache dauert es noch echt lange dann nehme ich aber neues Papier dazu



Da habe ich ja nochmal zeit umm mir denn das richtige Zubehör zu besorgen wie Duka leuchte, Papier, Chemie usw.

Zitat von Jolo
Mit "maskiertem" Negativ sind die orangefarbenen Farbnegativstreifen gemeint, die auch heute üblich sind, NICHT die klar-durchsichtigen vom Opa aus den 50er Jahren.



Die habe ich ja garnicht mehr, habe nur die neuen hier und biss es mal in der Duka zu Farbigen Bilder kommt wollte ich lieber die Negertive Digitaliesieren und am Drucker ausdrucken bzw. Die die sich lohnen an ein Labor schiken das sie davon ein Abzug machen. Sicherlich ist es auch interessant selber welche zu machen.

Habe vor einigen Jahren mal bei youtube ein Video gesehn wie dieim Labor Belichten das ging ja im secunden takt, und ich meien die haben die Farben nach ein ander Belichtet in etwa so zb. 1sec Gelb 1,3sec Rot und 0,7sec Blau weis aber icht ob das nur vom Viedeo her so aussah.

Ich werde in den nächsten 1-2 Jahren Wohl keine Farbabzüge machen benutze den Farbmischkopf dazu um die Gradation zu beeinflussen wenn ich ihn denn mal benutze.


-----------------------------------------
Wenn die Sonne Lacht, stell auf Blende 8.
nach oben springen

#15

RE: An die Color Positiv Entwickler unter euch

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.07.2011 08:30
von hambo • Mitglied | 106 Beiträge

Was du in dem Youtube Video gesehen hast, ist die additive Belichtung, die in Printern angewandt wird. Dabei werden entweder gleichzeitig oder nacheinander die Belichtungen mit rotem, grünem und blauen Licht vorgenommen. Ein Farbstich wird durch verlängern oder verkürzen der Belichtungszeit ausgeglichen, also ist das Bild zu gelb wird die Blauzeit kürzer eingestellt zum Beispiel. Für den Hausgebrauch ist additiv zu belichten kaum möglich, nur Geräte wie der Durst AC650 und die Phillips Tricolor Vergrößerer sind dafür eingerichtet.

Gruß

Jürgen


nach oben springen

#16

RE: An die Color Positiv Entwickler unter euch

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.07.2011 09:24
von Kellerkind • Mitglied | 67 Beiträge

hambo danke für den hinweis denn habe ich doch das richtig gesehn so wollte ich jetze auch nicht Entwickeln das ist ja umständlich wie sau da muss man die Zeiten ja richtig einhalten.

Und ich habe jetze mal das Fomacolor Papier also die Schachtel Fotografiert, damitt wenn es das so Seltene sein soll es Einfrieren kann damitt es nicht weiter Altet.

Es sit sogar der EVP drauf und wenn man das mal umrechnet sind das grade mal so ca 3€ wenn man es heute Kaufen wollte sind es fast das 10fache

Angefügte Bilder:
1.jpg
2.jpg
3.jpg

-----------------------------------------
Wenn die Sonne Lacht, stell auf Blende 8.
zuletzt bearbeitet 10.07.2011 09:27 | nach oben springen

#17

RE: An die Color Positiv Entwickler unter euch

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.07.2011 09:32
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Daher es so alt ist, wird das wahrscheinlich auch nicht mehr viel retten. Da steht " für maskierten Film." Könnte dann das Papier ohne Filter belichtet werden, da es eine geringere Empfindlichkeit in dem Bereich der Maskenfarbe hat?


nach oben springen

#18

RE: An die Color Positiv Entwickler unter euch

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.07.2011 01:00
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Nein.
Heutzutage sind alle Farbpapiere für maskierten Film ausgelegt. Dennoch muss man im Bereich 30-70 orange grundfiltern.
Belichtet man ohne Filter oder benutzt unmaskierte Negative, dann wird das Bild komplett rot-orange.
Bei unmaskierten Filmen muss man extrem filtern, so jenseits der 120 auf der Skala des Farbmischkopfes.
Daher legt man meist ein Stück unbelichteten maskierten Negativstreifen in die Negativbühne dazu.

Papier was man ohne viel Filterung belichten können sollte, wäre Ilfochrome (früher Cibachrome).

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de