#1

Agfa Isolette II Apolar - Objektiv zerlegen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.01.2011 12:58
von analogvinyl • Mitglied | 2 Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe kürzlich mit zunehmender Begeisterung begonnen,
die Isolette meines Vaters in Betrieb zu nehmen.
Leider ist mir mindestens ein Fehler unterlaufen.
Beim (soweit) gelungenem Versuch den Verschluss zum
Laufen zu bringen ist eine ölige Flüssigkeit zwischen die
mittlere und hintere Linse geraten.
Die vordere Linse mit den drei Madenschrauben
konnte ich recht einfach ausbauen, wie es jetzt weitergeht
ist mir nicht klar.
Ich würde mich über Ratschläge jedenfalls sehr freuen!


nach oben springen

#2

RE: Agfa Isolette II Apolar - Objektiv zerlegen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.01.2011 13:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja, ja, lass mich raten, du hast von der Seite Öl reingekippt, richtig? Das muss schiefgehen.

Irgendwie mag mein Internet gerade nicht richtig, google mal nach "roland and caroline", da gibts ne ausführlche Anleitung, oder jemand anders hat den Link parat?

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 20.01.2011 13:56 | nach oben springen

#3

RE: Agfa Isolette II Apolar - Objektiv zerlegen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.01.2011 14:08
von Brom • Mitglied | 490 Beiträge

Zitat von grommi
jemand anders hat den Link parat?



http://www.rolandandcaroline.co.uk/apotar.html

Bei denen gibt es noch mehr zum Thema Isolette.



nach oben springen

#4

RE: Agfa Isolette II Apolar - Objektiv zerlegen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.01.2011 06:16
von analogvinyl • Mitglied | 2 Beiträge

Auf jeden Fall schon mal besten Dank an euch!
Das geht ja schnell hier, bin beeindruckt.

Ja, genau ,Öl von der Seite obwohl das Hirn davor warnte.
Aber die kindische Ungeduld setzte sich durch, das
musste schief gehen.
Dabei war sonst alles auf einem ganz gutem Weg,
der Verschluss fing zwar wieder an zu spinnen,
nach ein paar mal Auslösen ging’s aber wieder ganz gut,
auch die Zeiten schienen nicht völlig daneben.
Balgen scheint auch dicht zu sein.

Bei "roland and caroline" (tolle seite!,)
war ich schon, wenn ich’s richtig verstanden habe soll man
die mittlere Linse von vorne mit einer Zange vorsichtig lösen,
da gibt’s aber nur ein paar Millimeter zu greifen und vermutlich
sitzt das Ding nicht ganz so locker.
Ich weiß nicht, wie ich das Gewinde mit der Zange packen soll,
bin auch vorsichtig geworden.

Hier habe ich das mal abgelichtet, hoffe das man auch was sieht:

[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/h4ki-1.jpg[/img]


einen schönen Abend


nach oben springen

#5

RE: Agfa Isolette II Apolar - Objektiv zerlegen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.01.2011 06:41
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Hi,

nachdem du Öl reinge"kippt" hast, wirst du wohl ziemlich tief zum reinigen gehen dürfen. Sehe ich das richtig, dass du nur den oberen Teil des Objektivs abgedreht hast, oder täusche ich mich da?

Und bitte leg die Zange weg! Dadurch geht eher mehr kaputt in diesem Fall!

Zuerst benötigst du ein dünnes und stabiles Stück Metall, mit dem Metallstreifen gehst du in die beiden oberen Furchen des Gewindes am Objektiv und kannst es dadurch abdrehen.

Zum weiteren Öffnen: Auf deinem Bild siehst du diesen silbernen gewellten Ring, der um das Objektivgewinde ist: Diesen musst du lösen, indem du mit zwei Schraubendrehern diesen vorsichtig(!) drehst, indem du von beiden Seiten in diese Wellen gehst.
Hinweis: Achtung, gleich kommt Feinmechanik!

Jetzt kannst du eigentlich alles abnehmen und siehst das Hemmwerk vor dir. Das kannst du dann reinigen etc.

Hinweis: Ich übernehme keine Haftung! :)

Und als Tipp: Am besten von jedem Schritt ein Bild mit der Digicam machen, damit du später alles wieder richtig zusammensetzen kannst.
Und Blendenlamellen auseinandernehmen und wieder zusammensetzen ist ein besch.... Arbeit.

Viel Glück!

Grüße,
Stephan


nach oben springen

#6

RE: Agfa Isolette II Apolar - Objektiv zerlegen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.01.2011 07:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Alle Linsen und das Objektiv werden mit diesen Ringen, die 2 Kerben haben, gehalten. Bei geschlossenem Balgen von hinten den äüßeren Ring mit entsprechendem Werzkeug lösen. Objektiv ist frei. Hintere Linse mit ensprechendem Schlüssel entfernen, das gleiche von vorne.

Vor dem Verschluss ist noch eine gekerbte Scheibe aufgeschraubt. Sicherungsschraube ein wenig drehen, dass diese Scheibe auch herausgedreht werden kann. Jetzt hast du den nackten Verschluss. Den legst du in Isopropanol, bei so viel Öl wirst du es wohl einmal erneuern müssen. Gründlich trochnen lassen und auf den Achsen der kleinen Zahnrädchen winzigste Mengen Öl aufbringen, Überstand sofort aufnehmen. Auch nach Wochen darf kein Öl auf auf die Lamellen von Blende und Öl gekrochen sein, die müssen absolut trocken bleiben. Der Gewindegang der Frontlinse darf nicht geölt werden, da muss ein hartes, nicht ölendes und temperaturstabiles Fett drauf.

Voila, Verschluss wie neu. Linsen reinigen, zusammenbauen, fertig. Evtl. Fokus neu justieren, siehe auch Roland und Caroline.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 21.01.2011 07:29 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de