#1

Lichtdichtungen reparieren

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.01.2011 22:08
von Frank Eberle • Mitglied | 80 Beiträge

Hallo,

ich muss an zwei Meßsucherkameras (Canonet und Olympus 35 RC) die Lichtdichtungen reparieren. Irgendwo im Internet habe ich eine Anleitung für die Canonet gefunden. Bei dieser Anleitung wird der alte Schaumstoff mittels eines Schraubenziehers vorsichtig abgekratzt und hinterher die Reste mittels Azeton gesäubert. Dann werden neue Dichtungen aus 2mm starkem selbstklebendem Moosgummi eingesetzt, die zuvor zugeschnitten wurden. Spricht etwas gegen diese Vorgehensweise?

Frank


_____________

Meine Webseite: http://www.frank-eberle.de
Auswahl meiner Bilder: http://www.frank-eberle.de/blog/fotografie/galerie/


nach oben springen

#2

RE: Lichtdichtungen reparieren

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.01.2011 01:23
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Da an den meisten Kameras Kunststoff verbaut ist z.B. mindestens Transportwalze und Spule, wäre ich sehr vorsichtig mit Aceton, weil das diverse Kunststoffe anlöst. Gebrochene Brillen haben wir früher mit Aceton geklebt. Acetonfreier Nagellackentferner eignet sich gut für Klebstoffreste und ist ansonsten harmlos. Eine Sauerei ist das trotzdem. 2 mm Moosgummi ist aber vermutlich zu dick. Es gibt für fast jede kamera fertige Sets.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#3

RE: Lichtdichtungen reparieren

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.01.2011 01:34
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Ja, ich hab erstens was gegen Schraubendreher auf Lack, zweitens ist/kann Aceton sehr aggressiv sein, insbesondere gegen Plastik!

Zum entfernen von den Resten empfehle ich lange Holzschaschlikspieße, die kann man sich mit einem Messer zurechtschnitzen und kommen dadurch überall hin und sind nicht scharfkantig.

Dichtungen würde ich hier kaufen: Kameradoktor
Er schickt dir auch eine Zeichnung, wo was hin muss und die sind alle passend zugeschnitten.

Grüße,
Stephan


nach oben springen

#4

RE: Lichtdichtungen reparieren

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.01.2011 20:40
von Frank Eberle • Mitglied | 80 Beiträge

Hallo,

ich habe jetzt die alte Lichtdichtung an der Canonet entfernt und Moosgummi eingeklebt. Der Tipp mit dem Schaschlikspieß war super. Statt Aceton habe ich nun Fensterreiniger und Isopropanol verwendet. Es gab weder Kratzer noch löste sich der Lack ab. Eine Sauerei war es trotzdem. 2mm Moosgummi ist in der Canonet hart an der Grenze. Etwas dünner wäre sicherlich besser. Aber das Moosgummi lässt sich in den nächsten Wochen oder Monaten sicherlich auch nochmals tauschen.

Frank


_____________

Meine Webseite: http://www.frank-eberle.de
Auswahl meiner Bilder: http://www.frank-eberle.de/blog/fotografie/galerie/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de