#1

Metz Blitz Ct 45 einstellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.01.2011 17:02
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Aufhellblitz setzen
Folgende Szene:3-4 Leute stehen mit dem Rücken zur spanischen Mittagssonne.Ich messe (direkt am Objekt mit 200 ASA Film 1/125, f 11. Die Kamera (Minolta x300)hat aber eine Blitzsynchronzeit 1/60. das wären dann f 16.
Blende 16 stelle ich also auch an der Blitzeinstellscheibe ein. Der Blitz würde dann 4m weit reichen und das paßt wenn ich auch 4m weit weg stehe. Stehe ich aber ca 7m weit weg muß ich dann die Rechenscheibe auf 7m = Bl.8 einstellen oder kann ich das auch gleich für den kleineren Abstand verwenden und hoffen daß der Computer die richtige Lichtmenge zum Aufhellen abgibt.
Mit Zentralverschluß (Mamiya c220) ist das einfacher, da habe ich immer am Blitz die Entfernung eingestellt und die zugehörige Blende laut Rechenscheibe war dann schon mal unterschiedlich zu der gemessenen Kamerablende.Das ergab immer perfekte,d.h unaufdringliche Aufhellung.
So richtig kapiert habe ich das aber bis heute nicht
Gruß
von
phosphor
(der sich für´n alten Hasen hält)


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#2

RE: Metz Blitz Ct 45 einstellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.01.2011 22:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von phosphor
So richtig kapiert habe ich das aber bis heute nicht


Du bist nicht allein Wenn ich sowas mal mache (seeehr selten) dann mit einem rel. lichtschwachen kleinen Blitz (ohne Leistungsanpassung) und alles im Handbetrieb. Blende nach Leitzahl-Rechnerei und dann noch eine Nummer kleiner. Und das auch nur mit Zentralverschluss-Kameras, die ja über alle Zeiten synchronisiert sind. Mit einer fixen Synchronzeit wie bei der X-300, mh....

LG Reinhold (der sich für ein altes Kaninchen hält, das mit dem Hasen wird hoffentlich noch mal irgendwann)


zuletzt bearbeitet 14.01.2011 22:14 | nach oben springen

#3

RE: Metz Blitz Ct 45 einstellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.01.2011 01:28
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Zurzeit lese ich mich ja in das Thema Blitzfotografie ein. Hier wird ja auch davon gesprochen das der Aufhellblitz ja nur ein zarte Beleuchtung hervor rufen soll.
So habe ich im Buch "die große Fotoschule" aus dem BassermanVerlag auf Seite 67 bei einem Tageslichtbild folgende´n Tip drin.
Belichten auf den Himmel und Aufhellen des Vordergrundes mit einem Blitzschirm, wodurch der un drei Blenden hellere Himmel seine Durchlichtzeichnung.
Da der Blitz ja nicht die ganze Szenerie aufhellen soll, sondern durch eine relativ kleine Blitzleistung verhindert das Personen durch das Umgebungslicht absaufen erscheint mir das auch logisch hier entweder händisch mit unterschiedlichen Einstellungen zu arbeiten oder bei Programmkameras zur Messung den Punkt Aufhellung zu nehmen.

Dir als alten Hasen, brauche ich ja nicht erwärmen das die Lichtleistung eines Blitzes in der Entfernung nicht einfach sondern in Qudrat abnimmt.


Steve
zuletzt bearbeitet 15.01.2011 01:28 | nach oben springen

#4

RE: Metz Blitz Ct 45 einstellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.01.2011 07:36
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Dir als altem Hasen, brauche ich ja nicht erwärmen das die Lichtleistung eines Blitzes in der Entfernung nicht einfach sondern in Quadrat abnimmt.[/quote]

Ich werde beim nächsten sonnigen Tag mal zwei Meßreihen machen, und zwar mit der Minolta
Einmal unter Verwendung der Blitzautomatik
Einmal mit voller Leistung aber unter Verwendung der Formel: Blende=Leitzahl/Entfernung.
Schließlich sollte man sein Werkzeug ja kennen.
Zollstock, Stativ, Batterien, Aufnahmeliste, (muß mal ´ne Tabelle machen)
Bericht folgt dann...

Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
zuletzt bearbeitet 15.01.2011 07:40 | nach oben springen

#5

RE: Metz Blitz Ct 45 einstellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.01.2011 08:23
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Warum stellst du nicht einfach am CT45 im Automatikbetrieb eine größere Blende oder eine höhere ASA-Zahl ein als an der Kamera? Der hat doch alle Möglichkeiten und nicht nur 2 Computerblenden. In dem Fall gibt der Blitz weniger Leistung ab, als zur Ausleuchtung der Szene nötig wäre und gibt nur ein Zusatzlicht größerer Reichweite, ohne alles kaputtzublitzen. Mit der Digi mache ich das so, habe da allerdings den Vorteil, daß ich nicht auf die tatsächliche Empfindlichkeit des eingelegten Films angewiesen bin oder auf sehr kleine Blenden, sondern runter gehen kann, falls die Synchronzeit sonst unterschritten würde. Die Belichtungseinstellung an der Kamera muß dann natürlich manuell (gemessen) erfolgen. Analog blitze ich so gut wie nie.

Aber apropos alter Hase und trotzdem zu dumm: Ich hatte mal ne Nikon 801s und dazu einen SB26 (glaube ich). Die Blitzanleitung war ca. 3x so dick wie die Kameraanleitung. Also soooo einfach scheint das nicht zu sein. Dabei steuert die 801s ja sogar den Blitz TTL, was Deine Minolta wohl nicht kann.

Und ganz nebenbei: der Blitz blitzt immer gleich weit mit jeder Einstellung nur unterschiedlich lange.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#6

RE: Metz Blitz Ct 45 einstellen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.01.2011 13:27
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von bilderknipser
Warum stellst du nicht einfach am CT45 im Automatikbetrieb eine größere Blende oder eine höhere ASA-Zahl ein als an der Kamera? Der hat doch alle Möglichkeiten und nicht nur 2 Computerblenden. In dem Fall gibt der Blitz weniger Leistung ab, als zur Ausleuchtung der Szene nötig wäre.
Gruß
Jochen



Ist richtig, der Blitz gibt soviel Leistung (Brenndauer) ab bis die Mischlichtmenge ausreichend ist.
Das heißt die gleiche Szene bei Nacht würde dem Blitz mehr Leistung abverlangen und nur dann
müßte die Blendeneinstellung vom Blitz auf die Kamera übertragen werden.
Am Tage bei Mischlicht genügt es, am Blitz die ca-Entfernung einzustellen und die dann ablesbare Blende muß nicht gleich der Kamerablende sein, weil die ja nach dem Tageslicht (ohne Blitzwirkung)ermittelt wurde. Minolta und Metz arbeiten bei mir eh unabhängig voneinander. Aber ich glaube jetzt ist mir die Sache klar.
Ob dieser Text bei anderen Klarheit schafft? Ich bin schließlich nur ein alter Hase und kein Journalist
meint
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de