#1

Nachtaufnahme mit Agfa Clack und Genos Rapid

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 04.01.2011 05:30
von fvoellmer • Mitglied | 159 Beiträge

Hallo,

ich habe vor mit meiner Agfa Clack, und Genos Rapid auszuprobieren
ob ich vernünftige Nachtaufnahmen schaffe.

Da man bei beiden ja einstellen kann, das die Blende solange offen ist
wie der Auslöser gedrückt wird, sollte es doch eigentlich funktionieren.

Ich habe mir das so gedacht, das in dem Moment wo ich den Auslöser drücke,
gleichzeitig eine Stoppuhr gestartet wird.

Beim ersten Bild nehme ich 10sec. beim zweiten 20sec. usw. bis der Film voll ist,
und dann müßte ich ja später sehen welches die beste Zeit war.
Das Motiv ist natürlich immer dasselbe. Beleuchtung sind normale Straßenlaternen, oder
Mondlicht.

Klar dazu muß die Kamera still und fest stehen. Ein Stativ habe ich.

Sicherlich kann man etliche Bilder in die Tonne treten, aber allein das experimentieren
finde ich schon klasse.

Könnte das so klappen, oder habe ich mir da was unmögliches ausgedacht.

Danke

Tschau
Friedhelm


--------------------------------------------------
Fotografie ist die Kraft der Beobachtung, nicht die Anwendung von Technologie. (Ken Rockwell)

Meine Bücher Meine digitalen Versuche bei Flickr


nach oben springen

#2

RE: Nachtaufnahme mit Agfa Clack und Genos Rapid

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 04.01.2011 05:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Friedhelm,

klar klappt das, mit Stativ und Drahtauslöser natürlich am besten. Tip: Lieber abblenden und dafür länger belichten, abblenden bringt bei Boxen eine Menge.

Und diese Seite dürfte Dir schon erste Anhaltspunkte für die Zeiten geben: http://www.fredparker.com/ultexp1.htm

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#3

RE: Nachtaufnahme mit Agfa Clack und Genos Rapid

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 04.01.2011 08:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Yep, und den Schwarzschild-Effekt für den verwendeten Film - siehe Datenblatt des Filmherstellers - zu kennen und zu berücksuchtigen ist auch kein Fehler. Besonders einfach ist der Acros100, der zeigt bis zu 120 Sek keinen Schwarzschild-Effekt. Bei vielen Filmen geht es schon bei 1 Sek. los.

LG Reinhold


nach oben springen

#4

RE: Nachtaufnahme mit Agfa Clack und Genos Rapid

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 04.01.2011 09:35
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Je nach Lichtverhältnissen (Straßenbeleuchtung) kannst Du bei f/11 und einem 100er Film schon mit Belichtungszeiten zwischen 1 und 2 Minuten rechnen.
Mondlicht braucht viel länger (10 Minuten oder mehr).
Mit 10 Sekunden brauchst Du bei Blende 11 gar nicht erst anzufangen. Dazu müsste es schon sehr hell sein (z.B. extrem hell beleuchtete Straße bei Schnee).
Ich bin bei meinen Nachtaufnahmen noch nie unter 30 Sekunden gekommen. Und zwar mit f/5,6 bis f/8, also doppelt bis viermal soviel Licht auf dem Film.
Eine Belichtungsreihe in gleichen Intervallen, z.B. 10 Sekunden, 20, 30 etc.. bringt nichts.
Da Du bei der Agfa Clack nur 8 Bilder hast, würde ich z.B. eine Reihe mit 30 Sekunden, 1 Minute und 2 Minuten machen, wenns arg dunkel ist eventuell auch 4 Minuten.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#5

RE: Nachtaufnahme mit Agfa Clack und Genos Rapid

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 04.01.2011 09:47
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Anhang:
Folgende Aufnahme ist mit einer Ercona 1, f/8, einem 100er Farbfilm, 2 Minuten Belichtungszeit, langen Unterhosen und einer gefühlten Außentemperatur von minus 20 Grad entstanden.
Die Zeit habe ich nur abgezählt.

Gruß

Joachim

Angefügte Bilder:
Lapadu01_web.jpg

"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#6

RE: Nachtaufnahme mit Agfa Clack und Genos Rapid

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 04.01.2011 10:30
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

hübsches Bild und gute Beschreibung :-)

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#7

RE: Nachtaufnahme mit Agfa Clack und Genos Rapid

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 04.01.2011 11:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"einem 100er Farbfilm, 2 Minuten Belichtungszeit"

Auch Farbfilme haben einen Schwarzschildeffekt. Beim Fuji Superia z.B. wird bei 16 Sek gemessener Zeit eine Verdopplung der Belichtungszeit nötig, eine Korrektur für 60 Sekunden wird nicht mehr angegeben, da nicht empfohlen. Da helfen dann nur eigene Versuche.

Anderes Beispiel. Bei einer gemessenen Belichtungszeit von 25 Sekunden braucht ein Acros keinerlei Korrektur, ein PanF unter Berücksichtigung des Schwarschildverhaltens kommt da schon auf satte 2 Minuten. Dieser Effekt ist übrigens nichtlinear/exponentiell. Es hängt extrem vom Film ab und man sollte unbedingt das Datenblatt kennen.

LG Reinhold


nach oben springen

#8

RE: Nachtaufnahme mit Agfa Clack und Genos Rapid

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 04.01.2011 12:24
von fvoellmer • Mitglied | 159 Beiträge

Hallo,

Vielen Dank an alle für die tollen Tips.

Dann werde ich am WE mal losziehen.

Zum Glück wird es ja noch schnell dunkel, dann
brauche ich nicht so lange warten.

@Joachim
Werde ich mal so machen, 30sec., 1min. 2min. usw.

Tschau
Friedhelm


--------------------------------------------------
Fotografie ist die Kraft der Beobachtung, nicht die Anwendung von Technologie. (Ken Rockwell)

Meine Bücher Meine digitalen Versuche bei Flickr


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de