#1

Stopbad aus Zitronensäure

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.12.2010 15:02
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Bisher habe ich immer 60%ige Essigessenz von Fa Surig verwendet.(Verdünnt auf 3%) Heute gab´s nur 20%ige Zitronensäure von Surig. Außer Wasser und Zitonensäure ist da noch Aroma drin.
Jetzt frage ich mich 1. ob das Aroma sich ungünstig auswirkt und 2. Ob die Zitronensäure vielleicht stärker ist und eine höhere Verdünnung als 3%ig erforderlich ist.
fragt sich
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#2

RE: Stopbad aus Zitronensäure

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.12.2010 15:26
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Google hat mich aufgeklärt
Der pKs1-Wert von Citronensäure liegt bei etwa 3,1, der pKs von Essigsäure liegt bei 4,8. Damit ist Citronensäure die stärkere Säure; außerdem kann sie insgesamt 3 Protonen pro Molekül abgeben (Essigsäure nur 1 !). Somit sollte Citronensäure die effektivere Säure sein,( wenn es um das Lösen von Kalk geht. )
und (Ergänzung von mir) wenn es um das neutralisieren von basischem Entwickler geht.
Ich bleibe bei 3%igem Stopbad.
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#3

RE: Stopbad aus Zitronensäure

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.01.2011 08:32
von cmo • Mitglied | 339 Beiträge

Geruch beim Entwickeln stört nicht nur mich. Zitronensäure stoppt gut, stinkt aber nicht und ist billig. Die übliche Empfehlung lautet:

- Man nehme die in Drogeriemärkten billig erhältliche Zitronensäure.
- Einen Eßlöffel pro Liter Wasser, umrühren, fertig, nach Benutzung in's Klo (das hinterher auch strahlt)

Wer dennoch lieber was Flüssiges möchte und kein fertiges Stoppbadkonzentrat kaufen will, für den habe ich im englischen apug-Forum von Gerald C Koch dieses Rezept bekommen:

Eine 1,5%ige Lösung, die für Filme und Papiere gut geeignet ist bekommt man so:

- 300 Gramm Drogeriemarkt-Zitronensäure in 1 Liter Wasser auflösen, gibt ein Konzentrat.

- Zum Gebrauch 1+19 mit Leitungswasser verdünnen, also 50ml +950ml Wasser.


nach oben springen

#4

RE: Stopbad aus Zitronensäure

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.01.2011 11:05
von horei1 • Mitglied | 151 Beiträge

Zitat von cmo
Geruch beim Entwickeln stört nicht nur mich. Zitronensäure stoppt gut, stinkt aber nicht und ist billig. Die übliche Empfehlung lautet:

- Man nehme die in Drogeriemärkten billig erhältliche Zitronensäure.
- Einen Eßlöffel pro Liter Wasser, umrühren, fertig, nach Benutzung in's Klo (das hinterher auch strahlt)

Wer dennoch lieber was Flüssiges möchte und kein fertiges Stoppbadkonzentrat kaufen will, für den habe ich im englischen apug-Forum von Gerald C Koch dieses Rezept bekommen:

Eine 1,5%ige Lösung, die für Filme und Papiere gut geeignet ist bekommt man so:

- 300 Gramm Drogeriemarkt-Zitronensäure in 1 Liter Wasser auflösen, gibt ein Konzentrat.

- Zum Gebrauch 1+19 mit Leitungswasser verdünnen, also 50ml +950ml Wasser.



Für Filme paßt dieses Rezept, für Papier halte ich es nicht für ausreichend.

Ich benutze auch Zitronensäure aus dem Super- oder Drogeriemarkt.

Bei Filmen sieht für mich der Ansatz so aus , 17,5 g in 500 ml Wasser auflösen und dann auf 1000 ml auffüllen. Reicht für 10 Filme.

Bei Papier sieht für mich der Ansatz so aus , 37 g in 500 ml Wasser auflösen und dann auf 1000 ml auffüllen.

Diese Rezepturen stammen aus U.Raffay Sammlung fotgrafischeer Rezepte, sind also nicht auf meinem Mist gewachsen. Ich benutze diese Ansätze seit Jahren und habe damit noch nie Probleme gehabt.

Gruß
Horst


P.S. Aber wenn ich mich nicht irre, gab es dieses Thema mit Zironensäuere hier schon mal.


zuletzt bearbeitet 19.01.2011 11:09 | nach oben springen

#5

RE: Stopbad aus Zitronensäure

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.01.2011 12:13
von cmo • Mitglied | 339 Beiträge

Zitat von horei1
[Aber wenn ich mich nicht irre, gab es dieses Thema mit Zironensäuere hier schon mal.



Solche Themen kommen immer wieder.

Übrigens gibt es auch zitronenbasierte kommerzielle Stopbäder, die Handelsspanne für Zitronensäure mit Wasser und 'ner Plastikflasche muß astronomisch sein.


nach oben springen

#6

Hellblaue Schlieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.01.2011 23:28
von ThomasN • Mitglied | 983 Beiträge

Eine Frage am Rande (hoffe es stört nicht): Wenn ich frisch angesetztes Stoppbad für Fotopapier verwende bleiben - auch nach m.A.n. ausreichender Wässerung - hellblaue Schlieren auf dem Papier (kunststoffbeschichtet) über, die sich aber leicht abwischen lassen. Was ist das und was kann man dagegen machen?

Thomas


nach oben springen

#7

RE: Hellblaue Schlieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.01.2011 01:11
von cmo • Mitglied | 339 Beiträge

Was für einen Fixierer benutzt Du? Wie sind Stop und Fix angesetzt?


nach oben springen

#8

RE: Hellblaue Schlieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.01.2011 01:59
von ThomasN • Mitglied | 983 Beiträge

Adostop 1+10 und Adofix 1+9. Es kann aber auch am Fixierer liegen, den hatte ich auch frisch angesetzt. Bei den folgenden Dunkelkammersitzungen war aber "alles normal" - nur bei frisch angesetztem Fixierer/Stopbad kommen die blauen Schlieren.

Thomas


nach oben springen

#9

RE: Hellblaue Schlieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2011 02:58
von ThomasN • Mitglied | 983 Beiträge

Hat vllt. jemand eine Ahnung?

Thomas


nach oben springen

#10

RE: Hellblaue Schlieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2011 03:18
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Übrigens gibt es auch zitronenbasierte kommerzielle Stopbäder, die Handelsspanne für Zitronensäure mit Wasser und 'ner Plastikflasche muß astronomisch sein.



Ist sie doch für fast alle Photochemikalien, die Bequemlichkeit, dieAnschaffung einer einigermaßen genauen Waage und der entsprechenden Rohschemikalien schreckt eben viele ab.

Bei Deinem Adostop würde ich auf den Indicatorfarbstoff tippen:

Zitat
Ist das Bad verbraucht schlägt der Farbton von gelb nach blauviolet um.



Es könnte sein, daß AdoFIX kein saures Fixierbad ist und dann zum Umschlag des Indikators beiträgt, im Laufe der Zeit säuert es sich aber immer stärker durch Verschleppung an, so daß kein Umschlag mehr erfolgt. Der gelbe anhaftende Farbstoff ist dann vermutlich nicht zu sehen. Eine Lösung könnte stärkeres Verdünnen des Stoppbades oder verzicht auf Indikatorstoppbad sein.


gut Licht
Walter
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de