#1

Hilfe - Weihnachtsgeschenk mit Fehler

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.12.2010 21:53
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ein Geschenk, das ich mir selbst gemacht habe, weil ich doch inzwischen sehr zur Fotografie auf Rollfilm neige. Den nostalgischen Look mag ich allerdings nicht, deshalb sollte es schon ein gutes Objektiv sein. Also habe ich mir eine Rheinmetall Weltax mit vergütetem Tessar gegönnt. Auf den Testaufnahmen sind Schärfe bis in die Ecken, Gegenlichtfestigkeit und nicht vorhandene Vignettierung auch vielversprechende. Nur leider, leider ist da wohl der Balgen nicht dicht. Auf einigen Bildern sind deutliche Spuren wie mit einem Lichtpinsel zu sehen. Ich hatte die Kamera nicht nach jeder Aufnahme wieder zugeklappt. Der Taschenlampentest offenbarte auch eine undichte Stelle rechts unten. Alle Bilder haben auch links oben einen deutlichen Schatten, über den ich zunächst gerätselt habe. Ich habe an der Kamera nichts gefunden, was diesen Schatten verursachen könnte. Auch eine eventuell hängende Verschluß- oder Blendenlamelle kann ich ausschließen. Nun vermute ich, daß das ein Schatten von dieser Undichtigkeit ist, die das ganze Bild überstrahlt außer dem linken Rand, weil sie tief in einer Falte sitzt. Die Tonwerte im Bild sind auch nicht gerade optimal, was ich von dem Tmax 400 bei Standardentwicklung nicht kenne. Die Lichtspur auf einzelnen Bildern könnte auch entstanden sein, weil die Sonne sich auf dem Film abgebildet hat, und nicht als Bild der Undichtigkeit. Oder es gibt ein weiteres winziges Loch, das ich nicht entdeckt habe.

Hat einer von Euch eventuell noch eine Idee? Und vor allem: gab es hier nicht mal einen Tip, wie man solche Undichtigkeit am Balgen dichten kann? Gummi arabicum oder so?

Traurige aber hoffnungsvolle Grüße
Jochen

ps: Zurückschicken ist die letzte Option

Angefügte Bilder:
neu-6.jpg
neu-9.jpg
neu-10.jpg

Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 26.12.2010 21:54 | nach oben springen

#2

RE: Hilfe - Weihnachtsgeschenk mit Fehler

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.12.2010 22:50
von Dieter • Mitglied | 56 Beiträge

Moin Jochen,

einfach aber ein Versuch wert, Gewebeisolierband oder dickflüssiger Nagellack


nach oben springen

#3

RE: Hilfe - Weihnachtsgeschenk mit Fehler

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.12.2010 02:40
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

Hallo Jochen,
das sieht sehr nach Lichteinfall aus, schade.
Tipp von mir: Leuchte mal mit einer Taschenlampe den Balgen ab und schau dabei bei geöffneter Rückwand durch die Kamera, wenn da ein kleiner Riss drin ist solltest Du etwas erkennen können.
Balgen habe ich früher mit schwarzen Elektrogewebeband abgedichtet, dass sieht man kaum und ist vor allen Dingen Knickfest.
LG
Frank


alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen

#4

RE: Hilfe - Weihnachtsgeschenk mit Fehler

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.12.2010 02:41
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Ja gab´es.

Damals hatten wir zu Flüssiglatex (schwarz) geraten. Anschließend mit Badypuder "einreiben" damit es nicht klebt.

Das ganze war beim Thema Verschluß, wo das ganze ja viel feiner zu handhaben ist (auch damit nachher kein Puder an die Falsche Stelle kommt)
Einen Versender habe ich hier http://www.jalatex.de/uber_jalatex.html


Steve
nach oben springen

#5

RE: Hilfe - Weihnachtsgeschenk mit Fehler

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.12.2010 03:13
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ja, da ist eine dünne Stelle, bei der das Gewebe noch durchgeht, aber die Beschichtung fehlt. Es ist natürlich genau in einer besonders beanspruchten Stelle, nämlich einem Eckenknick. Schwarzes Gewebeklebeband wird zu dick sein und auch mit Sicherheit bei der Beansprunchung nicht gut genug kleben. Etwas hartes wie Nagellack scheidet auf jeden Fall aus. Zum Aufkleben müßte es etwas sehr dünnes sein und es muß auch ein guter Kleber verwendet werden. Auf jeden Fall habe ich schon mal die von Pentax genannte Firma JaLaTex angemailt. Mal sehen.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#6

RE: Hilfe - Weihnachtsgeschenk mit Fehler

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.12.2010 09:34
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Meine Werkstatt hat auch zum "Selbstversuch" mit Latex geraten. Jetzt warte ich nur auf die Antwort von JaLaTex, welches Produkt aus ihrem Sortiment sie am geeignetsten finden. Wenn ich was habe und die "Reparatur" erfolgreich war, werde ich berichten.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#7

RE: Hilfe - Weihnachtsgeschenk mit Fehler

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.12.2010 12:39
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

je nach dem was sie gekostet hat würde ich sie zurückgeben.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#8

RE: Hilfe - Weihnachtsgeschenk mit Fehler

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.12.2010 08:38
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Balgen Loch kleben

sh. Fotozubehör


zuletzt bearbeitet 29.12.2010 08:39 | nach oben springen

#9

erst mal .... juhuuu

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 02.01.2011 08:24
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich habe eine Rolle dünnes und sehr gut klebendes Gewebeband von Coroplast gefunden. Ein Streifen 1cm lang und 1/2 cm breit innen in die Falten geklebt war leicht und klebte gut. Das gleich außen war sehr viel fummeliger weil halb unterm Gehäuse und schwer anzudrücken. Mal sehen ob es hält. Jedenfalls war ich so mutig, einen Film einzulegen, und bin heute Mittag raus. Der Film ist entwickelt und fast trocken, jedenfalls so trocken, daß ich schon mal gegen das Licht die Negative prüfen konnte. Alles bestens
Ich glaube zwar nicht, daß das eine Dauerlösung ist, aber ich habe Foto Merten mal wegen eines neuen Balgens angeschrieben. Die werben auch für Weltax-Reparaturen.

Gruß
Jochen

ps: ich glaube, doch wirklich nie wieder Tmax 400 - hab 'ne halbe Stunde gebraucht, ihn in die Spirale zu bekommen. Klar ist mir dabei die Spule im verdunkelten Bad runtergefallen. Gut, daß ich nicht mehr ein 10-qm-Bad habe wie in meiner vorigen Wohnung. Hat eben Alles seine 2 Seiten.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#10

RE: erst mal .... juhuuu

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 02.01.2011 09:41
von Thomas D • Mitglied | 183 Beiträge

Am besten jetzt noch einmal nach Löchern absuchen, bevor es den nächsten Film auch erwischt. Kenne die Kamera nicht, aber ggf in einem dunklen Raum in die Kamera hineinleuchten und außen schauen wo es am Balgen hell wird. Geht; auf jeden Fall bei GF-Kameras hervorragend und man findet meist mehr als von draußen nach drinnen. Weiß aber, wie bereits erwähnt nicht, ob dass bei Deinem Modell auch möglich ist.
Viel Spaß noch
Thomas


auch Fotografie: die-drielings.de


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de