#1

Pentacon Penti II (SL Film und Bedienung)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.12.2010 23:54
von milanpopovic • Mitglied | 2 Beiträge

Vorstellung:
Hi, mein Name ist Milan Popovic. Ich habe vor kurzer Zeit mit Fotografie angefangen. Es war eigentlich ein Zufall. Ich habe mir vor einigen Monaten eine Petri MF2 SLR auf den Flohmarkt für wenig Geld gekauft, und gemerkt, dass mir Fotografieren und vor allen analog Fotografieren sehr viel Spass macht.

Frage 1:
Ich habe mir neulich für meine Freundin eine Pentacon Penti II für 1 euro gekauft. Zu hause hab ich entdeckt, dass die Kamera das Halbformat benutzt. Das Problem ist, dass Mensch an kein SL Film mehr rankommt. Meine Idee wäre eigentlich, normales Film zu benutzen und dann, im Dunkeln den Film wieder in die Kassete reinzustopfen. Ich bin mir aber nicht sicher ob Mensch den Film in die leere Kamer laufen lassen kann. Habt ihr Erfahrung mit sowas?

Frage 2:
Wie lauft die Belichtungsmessung bei diesen Model? Meine Vermuttung ist, dass Mensch einfach die beiden Zeiger zu Übereinstimmung bringen muss. Ist dies Richtug?

Frage 3:
Wie stellt Mensch eigentlich den Fokus ein bei dieser Messsucherkamera. Von 0 bis 10m muss ich ja manuell einstellen. Gibt es da einen versteckten Entfernungsmesser?

Frage 4:
Aufgrund der Relativ eingeschränkten Belichtungszeit und Blende kann Mensch, so wie ich verstanden habe eigentlich fast ausschliesslich Tagsüber fotografieren. Welchen Filmempfindlichkeit (200 od 400) und allgemein welchen Film würdet ihr empfehlen?

Vielen Dank im Vorrauss

Viele Grüsse aus Rostock

Milan


nach oben springen

#2

RE: Pentacon Penti II (SL Film und Bedienung)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2010 00:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Milan,

willkommen im Forum! Die Penti ist auch echt schnuckelig.

Zu Frage 1: http://www.vfdkv-forum.de/viewtopic.php?f=16&t=3009
Du brauchst halt einen stockdunklen Raum, einen Kleinbildfilm (oder Meterware) und zwei SL-Patronen. Damit Du die auch behältst, ist es sicherlich angebracht, den Film selbst zu entwickeln. Oder Du gibtst sie irgendwo ab, wo Du die Patronen auch wiederbekommst.

Zu Frage 2: Die hat so einen Nachführzeiger, stimmt's? Ich weiß jetzt nicht genau, wie es konkret bei der Penti ausschaut, aber Du könntest mit Deiner Vermutung richtig liegen.

Zu Frage 3: Die Entfernung mußt Du schätzen, meines Wissens hat die Penti nämlich keinen Meßsucher. Richtig genau muß das aber nur im Nahbereich unter 3 Metern und bei offener Blende sein, in den anderen Fällen sorgt die Schärfentiefe dafür, daß das Bild gut fokussiert wird.

Zu Frage 4: In dieser Kamerabeschreibung steht "15 - 24 DIN manuell wählbar", Du kannst also die Kamera auf Filme zwischen 25 ASA (=15 DIN) und 200 ASA (=24 DIN) einstellen. Du kannst übrigens einen Blitz anschließen, der muß halt neben dem heute üblichen Mittelkontakt noch ein PC-Buchsen-Kabel haben.

Ansonsten tauchen bei ebay manchmal noch alte ORWO-Bestände von SL-Filmen auf. Die sind zwar 20 Jahre überm Verfallsdatum, wenn sie sachgerecht gelagert worden sind, kann man, wenn man eine Blende überbelichtet (die Kamera auf einen unempfindlicheren Film einstellt), etwas brutaler entwickelt und etwas Korn in Kauf nimmt, aber meistens noch etwas damit anfangen, besonders, wenn es der 20 DIN-Film ist. Niedrigempfindliche SW-Filme sind recht zäh.

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 15.12.2010 00:49 | nach oben springen

#3

RE: Pentacon Penti II (SL Film und Bedienung)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2010 06:20
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Zitat von milanpopovic
Meine Idee wäre eigentlich, normales Film zu benutzen und dann, im Dunkeln den Film wieder in die Kassete reinzustopfen. Ich bin mir aber nicht sicher ob Mensch den Film in die leere Kamer laufen lassen kann. Habt ihr Erfahrung mit sowas?




Hallo Milan,
genauso geht es. Im absolut Dunkeln (oder in einem Wechselsack) entnimmst Du den Film aus einer KB-Patrone und schiebst ihn in die SL-Kassette. Vorzugsweise 24er Filme (wenn Du drei SL-Kassetten hast)den viel mehr als 12Bilder passen bei der SL-Kassette nicht.
Den Film nur ein wenig schräg schneiden und die Ecken etwas runden.
Wenn Du die Filme belichtet hast einfach bei Dunkelheit wieder in die Originalpatrone.(Es empfiehlt sich, diese zu öffnen um sauber aufspulen zu können)
Wenn Du Deine Filme nicht selber entwickelst (da könntest Du das "Zurückstopfen" ja sparen), schreibe auf den Auftrag einfach "Film gerissen" drauf.
Dann passt das schon.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#4

RE: Pentacon Penti II (SL Film und Bedienung)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2010 06:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von DD_Ihagee

Wenn Du Deine Filme nicht selber entwickelst (da könntest Du das "Zurückstopfen" ja sparen), schreibe auf den Auftrag einfach "Film gerissen" drauf.
Dann passt das schon.



Aber dann wird er die SL-Parone wohl nicht mehr wiedersehen, oder?

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#5

RE: Pentacon Penti II (SL Film und Bedienung)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.12.2010 10:56
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Zitat von clickclackstart
Aber dann wird er die SL-Parone wohl nicht mehr wiedersehen, oder?




Das bezog sich noch auf die vorhergehende Aussage. Die Aufschrift nur deshalb, daß man nicht unterstellt 2Filme in einen Auftrag zu mogeln.
Ansonsten ja, wenn man die SL-Patrone abgibt ist sie unwiederbringlich weg. Deshalb - umspulen.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de