#1

Tilt- /Shift-Effekt in der Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.10.2010 23:01
von chefredaktor • Mitglied | 41 Beiträge

Hallo

Vor wenigen tagen bin ich auf den Tilt / Shift Effekt gestossen und ziemlich fasziniert davon. Fotos wie miniaturen aussehen lassen...
http://www.google.ch/images?hl=de&q=tilt+shift+miniature

Wie ich das verstanden habe basiert der erstaunliche Effekt auf zwei Tatsachen

1. Die Tiefenschärfe der Bilder ist sehr gering, wie man es sich von der Makrofotographie gewohnt ist
2. Die Perspektive ist verfremdet, d.h. Objekte im Hintergrund werden gegenüber dem Hintergrund nicht wie gewohnt perspektivisch verkleinert dargestellt.

Dafür existieren Objektive, die man verschieben oder schwenken kann (daher shift / tilt).
Jetzt komm ich langsam zum Punkt:
Dasselbe müsste sich doch auch in der Dunkelkammer realisieren lassen?!

Ich habe ein wenig rumgespielt, indem ich die das Fotopapier unter dem Vergrösserer in schräglage gebracht habe. Logischerweise vergrössert sich so der Hintergrund im Bild (längerer Strahlengang) und der Vordergrund wird verkleinert (kürzerer Strahlengang). Bei kleiner Blende ist genau derselb Tiefenschärfeeffekt zu beobachten wie bei tilt-shift-objektiven. Das Problem ist nur, dass das ganze Bild Verzerrt erscheint d.h. Menschen werden schlank und lang.

Habe ich eine Fehlüberlegung gemacht? Müsste ich auch die Negativbühne ausrichten?


nach oben springen

#2

RE: Tilt- /Shift-Effekt in der Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.10.2010 23:45
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Das ist derzeit eine Modeerscheinung mit diesen Aufnahmen.
Da aber alle digital gemacht werden, ist das mittels Nachbearbeitung eine reine Fingerübung.
Man braucht lediglich den Vordergrund und Hintergrund unscharf machen und gut.
Wir hatten da schon eine Thread zum Thema aber ich finde den nicht mehr.

In der Duka stelle ich mir das sehr schwierig vor. Am ehesten würde es vielleicht mit einer Art Tricktisch bzw. Glasplatte über dem Papier funktionieren, auf dem durch geeignete Mittel (Gel) Bereiche unscharf gemacht werden.
Habe ich aber nie probiert.

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
zuletzt bearbeitet 28.10.2010 23:45 | nach oben springen

#3

RE: Tilt- /Shift-Effekt in der Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.10.2010 23:55
von Thomas D • Mitglied | 183 Beiträge

Hi,
das Thema ist ja nun digital sehr in Mode und man sieht diese "Modellbahnbilder" in jeder "Foto"-Zeitschrift, in der mehr als ein Foto drin ist. Ich meine mittlerweile gibt es da schon Programme für und PS kann das glaube ich auch.

Zum Ausrichten der Negativbühne und Deines Grundbrettes/ Vergrößerungsrahmens folgender Link.Etwas runter bis zu Anzeichen mangelhafter Ausrichtung. U.A darum geht der Artikel, der aber anhand der noch was weiter unten folgenden Grafiken ggf recht interessant ist.
Verschiedene Vergrößerer bieten ja verstellbare und verschwenkbare Grundbretter an (z.B. Laborator 138).
Dient normalerweise der Scheimpflugentzerrung und kann auch für den "Modellbahn"Effekt verendet werden. Habe es allerdings noch nicht getestet.
Du mußt allerdings sehr exakt ausrichten, da die Schärfentiefe, wie Du ja selbst schreibst sehr gering ist. Wenn die Menschen bei Dir verzerrt werden, denke ich, war es wohl etwas zu viel schräg gestellt.
Wenn Du beide Ebenen, also Bühne und Grundbrett/VergrRahmen in die gleiche Richtung gleich stark verstellst, sollte eigentlich nichts passieren, weil die Abstände ja wieder gleich sind, ggf hast Du aber Vignettierung, da sich die Eintritts-/Austrittöffnung am Objektiv von Rund nach oval "verzerrt".

Gruß Thomas


auch Fotografie: die-drielings.de


nach oben springen

#4

RE: Tilt- /Shift-Effekt in der Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.10.2010 00:13
von chefredaktor • Mitglied | 41 Beiträge

Herzlichen Dank für eure Antworten und den wertvollen Link.

Was mir noch durch den Kopf gegangen ist: sehr wahscheinlich eignen sich Fotos geschossen mit Objektiven grosser Brennweite besser für solche tricks. Damit rückt der Hintergrund optisch auf.

Ich werde mir mal ein bewegliches Grundbrett basteln und euch das Ergebnis wissen lassen..


nach oben springen

#5

RE: Tilt- /Shift-Effekt in der Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.10.2010 00:28
von Thomas D • Mitglied | 183 Beiträge

Wichtig ist halt, dass Du nur vorne/hinten veränderst und nicht seitlich, sonst wird es zu "wild" und der Fokus verläuft schräg durch das Bild. Ich vermute dass mag das Auge des Betrachters überhaupt nicht außer Du willst "scheimpflugen".

Diese "Modellbahnbilder" wirken ja hauptsächlich in Draufsichten. Wenn Du nun von einem Haus entsprechender Höhe eine WW-Aufnahme machst, kann ich mir derzeit den Bildeindruck nicht ganz vorstellen. Da scheint, je nach Höhe eine mittlere bis längere Brennweite tatsächlich besser zu sein, muss man sicherlich mal ausprobieren. Der Effekt wirkt so wie ich das sehe am Besten tatsächlich bei Menschen, ggf noch Fz und weniger bei Häusern, welche mit Ww-Objektiven ja fast zwangsläufig ins Bild kommen.
Viel Erfolg
Thomas


auch Fotografie: die-drielings.de


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de