#1

Noch weiter in Farbe

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.10.2010 11:09
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

So, mein Schalenwärmer ist auch gekommen. Nagelneu,funktioniert in 7 Stufen von 18°-45°, macht 3,85° pro Stufe d.h. bei meiner Rtp von 22° wird das wohl Stufe 4 oder 5 werden.Abhängig von Schalenform und Rtp. Demnächst mal einen Test mit Wasser machen.
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#2

RE: Noch weiter in Farbe

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.10.2010 08:58
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Kannst Du dazu ein paar nährere Angaben machen? Nachdem RA 4 nicht mehr available ist, muß ich auf die 35 G Chemie umsteigen.

Danke


nach oben springen

#3

RE: Noch weiter in Farbe

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.10.2010 09:55
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

RA-4 ist RA-4.
Nur dass es damals Chemikalien für Raumtemperatur gab, der "echte" Prozess aber auf 35 Grad ausgelegt ist. Einige Anwender meinten schon früher, dass die Ergebnisse beim Raumtemperaturprozess sogar schlechter waren als beim echten Maschinenprozess. Denn die Chemie hat nicht "einfach so" bei niedriger Temperatur funktioniert. Irgendwelche komischen Additive waren da drin, die sich nicht immer mit den modernen Farbpapieren vertragen haben. Ich habe schon gelesen, dass einige von der guten Bildqualität und den tollen Farben überrascht waren, nachdem sie auf den wärmeren Prozess umgestiegen sind.
Ich selbst habe nie was anderes verwendet.
Schalenwärmer auf ca. 30-35 Grad und 45 Sekunden Farbentwickeln. Fertig!
Farbverschiebungen wegen ein paar Grad Temperaturabweichung habe ich nie festgestellt.
Wenn die Brühe zu kalt wird (unter 27 bis 28 Grad) muss mit ca. 1 Minute einfach länger entwickelt werden. Über 35 Grad würde ich keinesfalls gehen, denn erstens verdunstet bei Schalenentwicklung viel Flüssigkeit und es gibt schlechte Luft und zweitens wird der Entwickler sehr schnell so dass es bei schlechter Bewegung leicht zu Schleiern kommen kann.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#4

RE: Noch weiter in Farbe

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.10.2010 13:52
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von pongo
Kannst Du dazu ein paar nährere Angaben machen? Nachdem RA 4 nicht mehr available ist, muß ich auf die 35 G Chemie umsteigen.

Danke



Ra4 ist noch immer der gleiche, jetzt ist eben nur noch der 35°-Process lieferbar und heißt Maschinenprozeß wg. der erforderlichen Temperatur. Die kann ich in der Schale auch erzeugen.
Noch hab ich nichts probiert weil ich noch die Rt.-Chemie in Gebrauch habe. Falls erforderlich werde ich die Schalen abdecken,zum Schutz gegen Verdunstung. Sehen kann man beim Farbbild machen eh nix.
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de