#1

Alte Filme

in analoges Fotozubehör 21.08.2006 00:31
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

ich hab zum Geburtstag ein paar Farbnegativfilme (Kodak) mit datum 03/2006 geschenkt bekommen.

dass ich sie wohl noch hernehmen kann nehme ich mal an, aber wie wirkt sich das aus? werden die bilder einfach flauer? oder sollte ich die filme nurnoch als testfilme verwenden?

gruss,
christoph



nach oben springen

#2

RE: Alte Filme

in analoges Fotozubehör 21.08.2006 00:42
von Horst

@ Christiph,

da werden die Farben in eine gewisse Richtung kippen.
Testen, würde ich mal sagen.
Belichte einfach mal einen und laß ihn entwickeln.

Wenn es nichts wird, so kannst Du diese immer noch als "Test-Film", z.B. Einspuhlen üben, benutzen.

So long !
Horst





12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen

#3

RE: Alte Filme

in analoges Fotozubehör 21.08.2006 00:44
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Christoph,

ein halbes Jahr Überschreitung ist unproblematisch und wird (sollten die Filme nicht mal übermäßig heiz geworden sein) keinerlei Veränderung zur Folge haben. Erst ab einer Überschreitungsdauer von über gut einem Jahr kann es passieren, dass Du Farbverschiebungen hast.

Wenn Du sie nicht sofort verwenden möchtest, friere sie ein. Ich habe immer noch Agfa Ultra Color 100 in der Tiefkühltruhe, Ablauf 09/2005. Einen davon habe ich jetzt mal wieder in der Kamera. Zudem habe ich einen Kodak Tri-X 400 in der Tiefkühltruhe, den ich als Probefilm von Kodak bekommen habe und er Ende 2004 abgelaufen ist. Selbst der dürfte noch kein Problem sein.

Gruß
Sven



nach oben springen

#4

RE: Alte Filme

in analoges Fotozubehör 21.08.2006 00:45
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich schätze mal in dem Konkreten Fall wird es fast nicht mit dem bloßen Auge erkennbar sein, die hersteller kalkulieren immer etwas Reserve ein, damit ja keine Filme vor dem Garantiedatum unbrauchbar werden.
Generell kann es zu Empfindlichkeitsverlust, Kontrastverflachung, Farbstichen, Farwidergabeverschiebungen, Kornvergröberungen usw. kommen, manche Filme halten jedoch fast ewig, ich habe irgendwo gelesen, daß eine um 1986 (!!!) produzierte Emulsion des Agfa Moviechrome Super8 Materials noch heute tadellose Ergebnisse liefert, kann es aber nicht bestätigen.


gut Licht

Photoamateur



nach oben springen

#5

RE: Alte Filme

in analoges Fotozubehör 21.08.2006 03:15
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Hallo,

habe mich zwar nie mit der physikalischen Beschaffenheit von Filmen beschäftigt und kann nur aus der Praxis berichten, daß ich bei einem Überschreiten von Jahren bei sachgemäßer Lagerung noch nie einen Qualitätsverlust festgestellt habe. Mein letzter Oldie war von 1989 aus dem Kühlschrank. Sollte ein Farbkippen stattfinden wird das eh weggefiltert.- Also bei 3/06 bestehen sicher keine Bedenken.

VG



nach oben springen

#6

RE: Alte Filme

in analoges Fotozubehör 21.08.2006 07:38
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

na dann kommen die in den kühlschrank, vielleicht frier ich sie auch ein. blöd nur, dass ich im moment eigetnlich eher s/w fotos mach...vielleicht muss ich mal wieder einen farb-streifzug maachen.
danke für die hilfe!



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de