#1

Temperatur der Chemie

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.08.2010 01:10
von Schumi • Mitglied | 38 Beiträge

Hallo zusammen!

Wie ist das mit den Temperaturen der Chemie? Klar, der Entwickler für Film und Papier sollte so 20°c haben - und die anderen?

Meine Duka ist im Arbeitszimmer eingebaut, welches leider unterm Dach, also etwas wärmer wird.

Das Stopbad und der Fixierer sind gestern bei 24°c gewesen, ich lagere die Flaschen im Schrank, deshalb nehmen sie

auch die Temperatur an.

Also ist es schädlich, wenn meine Chemie etwas wärmer ist?

Nicht die Entwickler, das ist klar, aber ich könnte mir dann eine Menge lauferei in den Keller sparen, wenn

es nicht so schlimm ist .

Danke schon jetzt für Eure Antworten.


Grüße aus der Hansestadt

Peter


nach oben springen

#2

RE: Temperatur der Chemie

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.08.2010 01:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Temperatur von Stoppbad oder Fixierer sind unkritisch. Ob du nun bei 20 oder 25 °C fixierst, macht den Braten nicht fett.

Entwickler verdirbt bei Lagerung unter hohen Temperaturen schneller, gilt auch für das Papier, deshalb lieber kühler lagern. Papierverarbeitung ist unkritisch, da Photopapier im Gegensatz zu Film immer ausentwickelt werden sollte. Auch im Sommer entwickle ich die Papiere, ohne auf die Temperatur zu achten. Bei vielen Negativentwicklern kannst du auch mit höheren Temperaturen und angepasster Entwicklungszeit entwickeln, über 24 °C würde ich aber nicht gehen.

LG Reinhold


nach oben springen

#3

RE: Temperatur der Chemie

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.08.2010 01:42
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

bei Abzügen habe ich da keine Bedenken einfach mit höheren Temperaturen zu arbeiten. Da kann auch der Entwickler von mir aus 29° haben. Ich freue mich dann, dass alles schneller geht. Stoppbad und Fixierer sind sowieso unkritisch, halt die Zeiten entsprechend anpassen!

Bei Film: je nach Zimmertemperatur schaue ich, dass ich beim Entwickler nicht zu weit von den 20° wegkomme, Zeiten passe ich einfach entsprechend an. Hatte damit zwar noch keine Probleme, aber ich achte auch darauf, dass es keine zu krassen Temperaturunterschiede zwischen den drei Lösungen gibt... will ja kein Runzelkorn (das muss aber alles keinesfalls aufs Grad gleich sein).


nach oben springen

#4

RE: Temperatur der Chemie

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.08.2010 01:48
von Schumi • Mitglied | 38 Beiträge

Klasse , vielen Dank Reinhold und Bernhard für die schnelle Antwort.

Da bin ich jetzt doch viel entspannter bei der Arbeit .

Ihr seid Super ! Danke nochmal für die Unterstützung.

Grüße - Peter


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de