#11

RE: Ilford FP4 Plus

in analoges Fotozubehör 18.08.2006 08:02
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Den FP4 benutze ich ab und an und nehme immer 80 ASA, den Delta 100 belichte ich nach 80 ASA und den Delta 400 mit 250/300, alles mit sehr guten Ergebnissen. Ich glaube, ich habs vom Weidner übernommen und da die Ergebnisse stimmen, habe ich nicht weiter getestet.

VG



nach oben springen

#12

RE: Ilford FP4 Plus

in analoges Fotozubehör 18.08.2006 08:08
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von Niko
Generell ist zu bemerken, dass früher deutlich kürzer belichtet wurde als heute im Verhältnis zur Empfindlichkeit.



Ich denke, das hängt allerdings größtenteils mit der Meßnormänderung bei DIN und ASA zusammen, wobei man natürlich wegen des schlechteren Lichthofschutzes bzw. den ersten einschichtigen Dünnschichtmaterialien knapp belichten mußte.


gut Licht

Photoamateur



nach oben springen

#13

RE: Ilford FP4 Plus

in analoges Fotozubehör 18.08.2006 08:14
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Generell zum FP4, ich kann es nicht nachvollziehen, warum man den auf 20 DIN belichten sollte, er hat die angegebenen 22 DIN mit ordentlicher Schattenzeichnung, wenigstens bei meiner Technik.
Es ist natürlich auch eine Frage des verwendeten Entwicklers.

gut Licht

Photoamateur



nach oben springen

#14

RE: Ilford FP4 Plus

in analoges Fotozubehör 18.08.2006 09:12
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Zitat von Photoamateur
Ich denke, das hängt allerdings größtenteils mit der Meßnormänderung bei DIN und ASA zusammen, wobei man natürlich wegen des schlechteren Lichthofschutzes bzw. den ersten einschichtigen Dünnschichtmaterialien knapp belichten mußte.



Stümpt. Vor allem aber auch wegen der Abkehr vom °Scheiner-System.

Gruß
Niko





In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen

#15

RE: Ilford FP4 Plus

in analoges Fotozubehör 08.09.2006 09:39
von MF-Fan • Mitglied | 223 Beiträge

Hallo, das mit dem "auf ISO 50 entwickelt" verstehe ich nicht ganz.
Ich habe vorgestern den Illford-Film in der Mamiya C330 belichtet und gestern entwickelt. Versehentlich 2 Minuten länger als in der Anleitung zum Entwickler (Ultrafin +) stand. Das war vielleicht einen Tick zu lange, aber immer noch besser als angegebenen 7 Minuten.
Habe ich nun gepullt oder gepusht? Die ISO-Angabe kann ich an der Kamera nicht einstellen, denn sie gar keinen Belichtungsmesser. Ich, im übrigen, auch noch nicht!
Gruß Eduard



nach oben springen

#16

RE: Ilford FP4 Plus

in analoges Fotozubehör 08.09.2006 10:47
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge
Zitat von MF-Fan
Hallo, das mit dem "auf ISO 50 entwickelt" verstehe ich nicht ganz.
Ich habe vorgestern den Illford-Film in der Mamiya C330 belichtet und gestern entwickelt. Versehentlich 2 Minuten länger als in der Anleitung zum Entwickler (Ultrafin +) stand. Das war vielleicht einen Tick zu lange, aber immer noch besser als angegebenen 7 Minuten.
Habe ich nun gepullt oder gepusht? Die ISO-Angabe kann ich an der Kamera nicht einstellen, denn sie gar keinen Belichtungsmesser. Ich, im übrigen, auch noch nicht!
Gruß Eduard


Irgendwie klingt mir das nach Würfelspiel, was Du da gemacht hast, nach Gefühl belichten, mit irgendeiner Zeit entwickeln - die Temperatur wahr dann wohl auch nach Gefühl?

Mal davon abgesehen, die beste Entwicklungszeit ist die, bei der ein Film die gewünschte Gradation mit einem geradlinigen Kurvenverlauf erhält, dementsprechend wird ein Film dann entwickelt.
Aus dieser Idealentwicklung ergibt sich eine reale Empfindlichkeit, wobei die wiederum vom Motivkontrast abhängt.

Aber Deine Methode erinnert mich an selige Tage der Naßkollodiumplatte, also reproduzierbar iost das nicht.

gut Licht

Photoamateur


zuletzt bearbeitet 08.09.2006 10:48 | nach oben springen

#17

RE: Ilford FP4 Plus

in analoges Fotozubehör 08.09.2006 10:51
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Kurzgefaßt, etliche Lichtbildfreunde meinen, der Ilford FP 4 habe bei Standardmotiven mit Belichtung auf 80 ASA und entsprechend verkürzter Entwicklung die ideale Kontrastwiedergabe und Schattenzeichnung.

gut Licht

Photoamateur



nach oben springen

#18

RE: Ilford FP4 Plus

in analoges Fotozubehör 09.09.2006 00:13
von Horst

Hallo Eduard,

----------------------------------------------------------------------------------
Die ISO-Angabe kann ich an der Kamera nicht einstellen, denn sie gar keinen Belichtungsmesser.
----------------------------------------------------------------------------------
Da kannst Du bei Deiner Mamyia 330, die ASA / ISO einstellen.
Oder;- hat Deine Kamera das nicht ?

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).

Angefügte Bilder:
ASA Einstellung.jpg


nach oben springen

#19

RE: Ilford FP4 Plus

in analoges Fotozubehör 10.09.2006 07:05
von MF-Fan • Mitglied | 223 Beiträge

Danke für die Antworten!

Nur nach Gefühl habe ich natürlich nicht belichtet. Ich habe den Belichtungsmesser meiner Digitalkamera missbraucht!

Die längere Entwicklungszeit war ein Versehen, die nun mal nicht geschadet hat. Und das ich daran noch arbeiten muss, ist mir klar. Ich habe bei der neu erworbenen Kamera einfach nicht auf den Belichtungsmesser warten wollen.

Die ASA-Einstellung an der Mamiya ist zwar vorhanden, dient m.E. aber nur als Merkhilfe. Blende und Zeit muss ich von Hand einstellen. Die Mamiya C330 ist eine rein mechanische Kamera. Oder liege ich damit falsch?

Gruß Eduard



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de