#1

Caffenol-C die Zweite

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.04.2010 11:09
von andre5 • Mitglied | 59 Beiträge

Nach dem ersten misslungenen Versuch (Delta 400, Kristallsoda), habe ich einen zweiten Versuch gewagt. Diesmal ganz nach dem Rezept von Reinhold. Für das Soda in pulverform musste ich mal schnell über die Grenze (nach Deutschland). Da ich nur zwei km von der Grenze wohne war das kein Problem.

Die Mixtur für 300ml bestand aus 16g Soda, 5g Vitamin C und 12g Instant-Kaffee.
Der Film: Fuji Acros 100
Die Kamera: Olympus OM4 mit Makroobjektiv 50/3.5, aufgenommen mit Blende 8.
Entwicklung: 15min. bei 20 grad, die ersten 60s gekippt, danach alle 60s zwei mal.
Der Ausschnitt misst 5x5mm auf dem Negativ

Nach Anzingers Anleitung habe ich gleich den Film eingemessen. Das Resultat zeigt mir dass ich ziemlich stark überentwickelt habe. 11min15s müssten mit meinem Kipprhythmus reichen. Das wird auch der Grund sein, dass der Belichtungsspielraum ziemlich klein war. Bei 400ASA saufen die Schatten ab.


Trotzdem bin ich vom Resultat positiv überrascht und werde weiter experimentieren

Gruss
André

Angefügte Bilder:
sw18_07_3.jpg
sw18_07_3_crop.jpg
sw18_03_3.jpg

nach oben springen

#2

RE: Caffenol-C die Zweite

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.04.2010 11:10
von andre5 • Mitglied | 59 Beiträge

Hier noch die Grafik:

Angefügte Bilder:
FujiAcrosCCM.jpg
FujiAcrosCCM_Diagramm.jpg

nach oben springen

#3

RE: Caffenol-C die Zweite

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.04.2010 12:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Andre,

12 Min und EI 200 sind für den Acros und klassische Ausbelichtungen sicher besser. Ich kippe bei 15 min. zu Beginn übrigens nicht 60 sec lang, sondern nur 10x in ca. 20 sec. Das dürfte nicht ganz unwesentlich sein. Caffenol reagiert m.E. sensibel auf verschiedene Bewegungsrhythmen. Bei EI 800 sind die Negative noch gut scanbar.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 30.04.2010 12:10 | nach oben springen

#4

RE: Caffenol-C die Zweite

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.05.2010 01:25
von andre5 • Mitglied | 59 Beiträge

Hallo Reinhold

Ja, da muss ich noch weiter pröblen.

Was hat Vitamin-C in der Entwicklung für einen Einfluss, bei Ueber- oder Unterdosierung? Meine Waage ist im unteren Bereich nicht sehr genau und ich habe den Verdacht, dass ich da ein wenig zu viel erwischt habe.

Gruss
André


nach oben springen

#5

RE: Caffenol-C die Zweite

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.05.2010 06:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gerade hatte ich einen Austausch mit "mikeinlagardette" bei Flickr. Er hat beim letzten Film 20g/l Vit-C genommen und keinen Unterschied gesehen. Mit meinen 16g/l ist wohl auch schon ein Überschuss vorhanden, der aber zumindest nicht stört. Auch mit 12 g/l sollte man keine wesentlichen Unterschiede sehen, alles nicht so tragisch. Auf Bewegung reagiert die Suppe aber sehr sensibel.

LG Reinhold


nach oben springen

#6

RE: Caffenol-C die Zweite

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2010 10:04
von crookie • Mitglied | 79 Beiträge

Sehr interresant. Ich habe heute unabhängig von dem thema hier auch einmal testweise eine Belichtungsreihe gemacht. Beim Scannen gab es glaub ich ein paar Probleme. Den schwarzpunkt habe ich dannach jeweils auf den Negativrand gesetzt. Gemessen wurde immer auf die hellblaue Decke auf dem Sofa. Mir scheint, als müsse ich etwas überbelichten?
Entwicklungszeit waren 15 Minuten. Ich habe die gleiche Reihe nochmal, allerdings noch nicht entwickelt. Wäre es besser, diese länger oder kürzer zu entwickeln?

Angefügte Bilder:
Reihe.jpg

zuletzt bearbeitet 10.05.2010 10:05 | nach oben springen

#7

RE: Caffenol-C die Zweite

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2010 19:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Solche Übersichtscans kann man nicht beurteilen. Der Scanner stellt für jedes einzelne Bild eine andere Belichtung ein. Insgesamt sehen die Negative aber unterbelichtet aus. Das liegt aber eher nicht am Entwickler, sondern an einer fehlerhaften Belichtungsmessung. Bei solchen kontrastreichen Motiven - Schatten und Gegenlicht - ist eine sorgfältige Belichtung auf die Schatten nötig. Ein weites Feld. Warum sich so viele Leute für erste Testaufnahmen immer die schwierigsten Lichtverhältnisse aussuchen bleibt mit wohl immer ein Rätsel. Anschließend war dann die Kamera schuld oder der entwickler oder.... Geht doch einfach nach draußen, Sonne im Rücken und gut is.

Eine versaute Belichtung kann man durch veränderte Entwicklung kaum korrigieren.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 10.05.2010 19:51 | nach oben springen

#8

RE: Caffenol-C die Zweite

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2010 20:40
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

kommt halt wirklich drauf an, wie gemessen wurde. (Verstehe leider recht wenig davon) blaue Decke im Vordergrund wäre ja prinzipiell richtig.
Ganz normal mit Diafilm würde ichs mal so probieren:
Mit ner mittenbetonten Integralmessung (oder wie das heißt... also was man früher so hatte) würde ichs mal mit 2 Blenden zugeben versuchen. Mit ner moderneren Kamera, also mit "hold" Messen / Fokusieren, zuerst die blaue Decke in die Mitte, messen und fokusieren, und bei mittenbetonter Integralmessung immer noch so eine Blende zugeben (Gegenlicht wird ja immer noch irgendwie mitgemessen).
Spotmessung mache ich nicht, dann sollte das mit der blauen Decke eigentlich hinhauen.
ALles nur so Anhaltspunkte, wie ich das als Spaßknipser jetzt mal versuchen würde, ob das Ergebnis dann am Ende korrekt ist, ist auch fraglich

Also, da hat der Reinhold recht, mit der Belichtungsmessung haben wir hier schon eine Unbekannte, die den ganzen Test beeinflußt.

Scannen ist wieder eine andere Geschichte... (von der ich auch nicht viel verstehe;))

Sieht mir auf jeden Fall auch deutlich unterbelichtet aus. Körnt auch brutal. Was ist denn das für ein Film?


nach oben springen

#9

RE: Caffenol-C die Zweite

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2010 21:10
von crookie • Mitglied | 79 Beiträge

@ Grommi

Das war auch die allererste Testreihe, die ich je gemacht habe. Ich wollte eigentlich nur schauen, wie ich meine Ergebnisse etwas verbessern kann.
Das Motiv habe ich gerade wegen dem Hell/Dunkel Kontrast genommen. Mir war nicht bewusst, dass dies nicht die beste Testumgebung ist.

Die Belichtung auf die Schatten werde ich mal ausprobieren. Danke für den Tip.

@ namir

Der Film war der 200Paradies von DM. Bisher benutze ich den, seit ich weiss, dass ich ihn auch entwickeln kann.
Relativ günstig und reichte bisher für meine Spielereien aus.

lg sascha


nach oben springen

#10

RE: Caffenol-C die Zweite

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2010 22:28
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von crookie

Der Film war der 200Paradies von DM.



Ach so, ein Farbfilm... ist ja wieder was anderes.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de