#1

Handabzug vom digitalen Bild

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.04.2010 08:48
von SaDi • Mitglied | 5 Beiträge

Hallo,
Ich würde gern Handabzüge von digitalen Fotos machen. Kennst sich jemand damit aus?
Wie beziehungsweise wo kann man Negative von digitalen Fotos anfertigen?

Ich freue mich auf Antworten


nach oben springen

#2

RE: Handabzug vom digitalen Bild

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.04.2010 09:42
von Arne • Mitglied | 79 Beiträge

Moin,

da kenne ich mich nicht so aus, aber ich denke das du dazu erst einmal dein Foto groß (z.B. A3) ausdrucken lässt. Dann legst du das auf so ein Reproständer und fotografierst das dann mit einer analogen Kamera ab.

Es gibt aber auch Firmen, welche die Fotos auf echtem Fotopapier ausbelichten.

liebe Grüße
Arne


__________________________________
Minolta dynax 800si
Minolta Zoom xi 100-300mm F4.5-5.6
Minolta Zoom xi 28-80mm F4-5.6
Sigma 170-500mm F5 - 6.3

http://www.arne-fotografie.blogspot.com


nach oben springen

#3

RE: Handabzug vom digitalen Bild

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.04.2010 09:55
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

man kann sich Dias von Bilddateien machen lassen. Wenn man die Bilddatei entsprechend verändert (entsättigt + invertiert) hat man eigentlich soetwas wie ein SW-Negativ. Das könnte man dann ganz normal vergrößern, theoretisch... plane schon länger, das mal zu machen, wenn ich mal dazu komme, werde ich davon berichten.


nach oben springen

#4

RE: Handabzug vom digitalen Bild

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.04.2010 09:55
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich glaube die Geräte kosten 30-70.000 Euro, von daher wird es sich auf direktem Wege erübrigen und Du bist auf Dienstleister angewiesen. Du könntest theoretisch allerdings das Blatt Photopapier gegen das Display eines Flachbildschirms halten, wobei das kaum höhere Qualitätsansprüche befriedigen wird.

Ausbelichtungen von Digitaldateien auf Film sind bei vielen Anbietern zu haben, beispielsweise bei Studio 13.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 20.04.2010 09:55 | nach oben springen

#5

RE: Handabzug vom digitalen Bild

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.04.2010 09:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Arne
Es gibt aber auch Firmen, welche die Fotos auf echtem Fotopapier ausbelichten.


Der Weg über ein Zwischennegativ ist für den Amateurmarkt nicht verfüg- und bezahlbar. Auch stellt sich die Sinnfrage. Ein Durst Theta zum Ausbelichten von Digitaldateien auf Fotopapier steht z.B. in jedem CeWe-Labor.


nach oben springen

#6

RE: Handabzug vom digitalen Bild

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.04.2010 09:59
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Wenn man die Bilddatei entsprechend verändert (entsättigt + invertiert) hat man eigentlich soetwas wie ein SW-Negativ. Das könnte man dann ganz normal vergrößern, theoretisch...



Man müßte aber auch den Kontrast absenken, da Diamaterial Gamma 1,41 hat, während der Negative ja Gamma 0,65 aufweisen.

Wenn man davon ausgeht, daß Datei und Umkehrfilm den gleichen Kontrast aufweisen und eine 1:1 Übertragung stattfindet, so müßte man die Datei invertieren und auf Gamma 0,46 absenken, (1,41x0,46=0,65)


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 20.04.2010 10:12 | nach oben springen

#7

RE: Handabzug vom digitalen Bild

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.04.2010 13:05
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Es gibt Firmen, die fertigen Dias für die Projektion von digitalen Dateien. Von Negativen für Vergrößerungen habe ich das noch nicht gehört. Gibt aber auch keinen Sinn, weil man - wie schon gesagt wurde - von digitalen Dateien Belichtungen auf Fotopapier machen kann. Ob man da wirklich einen Unterschied zu Prints sieht, wage ich zu bezweifeln. Mit Farbe habe ich nicht so die Erfahrung, aber ein SW-Druck z.B. auf Photorag schlägt durchaus eine Vergrößerung auf PE-Papier. Mit Baryt-Vergrößerungen geht es knapp aus.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Handabzug vom digitalen Bild

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.04.2010 21:28
von SaDi • Mitglied | 5 Beiträge

Okay... das mit den Dias ist eine gute Idee. das werde ich mal testen.
Danke!


nach oben springen

#9

RE: Handabzug vom digitalen Bild

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.04.2010 00:11
von SaDi • Mitglied | 5 Beiträge

Nur mal so zur Info für euch:
Ich habe mir jetzt selbst SW-Negative auf Overheadfolie hergestellt, weil ich damit experimentieren wollte. Die Ergebnisse sind klasse und weisen ein tolles Raster auf (kommt vom Ausdruck). Das ist zwar nicht jerdermanns Geschmack. Aber probiert das ruhig mal aus. Ich bin zumindest hellauf begeistert


nach oben springen

#10

RE: Handabzug vom digitalen Bild

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.04.2010 11:24
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Kannst du mal was scannen und zeigen?

Grüße,
Christoph


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de