#1

Lösungen über nacht vor Sauerstoff schützen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.03.2010 12:42
von Arne • Mitglied | 79 Beiträge

Moin,
seit die Osterferien bei uns begonnen haben, konnte ich wieder öfters in die Duka.
Nach diversen Entwicklungs-Orgien, habe ich allerdings noch eine Frage.

- Gehört habe ich, dass die Lösungen oxidieren können wenn sie längere Zeit mit Sauerstoff in Kontakt kommen.
Abends bin ich manchmal etwas faul und habe dann nicht mehr so viel Lust, die Lösungen wieder zurück in die Behälter zu kippen.
Kann man die Lösungen einfach über Nacht in den Schalen lassen? Außerdem habe ich noch so ein altes Protection-Spray(?), welches den Sauerstoff in Behältern verdrängen soll. Hat jemand damit Erfahrungen

Liebe Grüße Arne

PS:Auf meiner Homepage, gibt es mittlerweile wieder zwei neue analoge Bilder.


__________________________________
Minolta dynax 800si
Minolta Zoom xi 100-300mm F4.5-5.6
Minolta Zoom xi 28-80mm F4-5.6
Sigma 170-500mm F5 - 6.3

http://www.arne-fotografie.blogspot.com


zuletzt bearbeitet 20.03.2010 12:43 | nach oben springen

#2

RE: Lösungen über nacht vor Sauerstoff schützen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.03.2010 13:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Arne,

die Bäder über Nacht in den Schalen zu lassen ist sicher keine gute Idee, da die Oberfläche riesig ist und die Oxidation entsprechend hoch. Also lieber zurück in die Flasche kippen. Protectan ist das gleiche wie Feuerzeuggas. Ob ich das auf die offenen Schalen sprühen würde? Eher nicht - krawummtechnisch gesehen Vom riesigen Verbrauch mal ganz abgesehen.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 20.03.2010 13:07 | nach oben springen

#3

RE: Lösungen über nacht vor Sauerstoff schützen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.03.2010 02:34
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von Arne

Abends bin ich manchmal etwas faul und habe dann nicht mehr so viel Lust, die Lösungen wieder zurück in die Behälter zu kippen.



Ich würde es trotzdem tun.
Ich kann Deine "Faulheit" nachvollziehen, vor allem, weil das Problem weniger das Zurückgiessen der Flüssigkeiten in die Flaschen ist, als das notwendige Auswaschen der Schalen danach. Ich z.B. muss nach einer Farbumkehr-Session 7 bis 8 Schalen auswaschen . Da muss ich mich auch überwinden.
Lässt Du die Flüssigkeiten aber in der Schale, dann setzen sich Ablagerungen und Verfärbungen an den Schalen fest, die nur schwer zu entfernen sind.
Auch verdunstet in der Schale eine nicht unwesentliche Menge an Flüssigkeit. Die Konzentration von Entwickler und Fixierbad steigt an, die Luftfeuchtigkeit im Raum auch.
Du müsstest die verdunstete Menge wieder mit Wasser auffüllen, aber dazu müsstest Du wissen, wieviel durch Verdunstung verlorengegangen ist und wieviel durch Badverschleppung. Ist also ein Risiko.
Alleine deshalb würde ich die nach Feierabend wieder in die Flaschen füllen.

Das mit der Oxidation der Chemikalien ist ein allseits beliebtes Thema und wurde schon vor 30 Jahren regelmässig heraufbeschworen (vor allem im Zusammenhang mit Protectan-Spray). Ob da nicht eine gewisse Verkaufs-Lobby dahintersteht?
Ich habe weder vor 30 Jahren Protectan benutzt, noch benutze ich es heute.
Und ich habe nie den Eindruck gehabt, also ob bei mir irgendeine Flüssigkeit oxidationsbedingt kaputtgegangen ist. Heute entwickle ich Farbe RA-4 in der Schale und selbst mein letzter Ansatz C-41 0,5 Liter hat 3 Monate ohne Schutzgas in der Weithalsflasche gestanden. Durch den habe ich inzwischen 10 Filme KB gejagt (laut Tetenal: Maxmimal 6-8 Filme, Haltbarkeit Ansatz: 2-4 Wochen!), ohne sichtbare Einbußen.

Meiner Meinung nach ist sowhl das ganze Gepredige wegen Schutzgas großteils Marketing, als auch das ganze Gedöhns bezüglich Haltbarkeit von Chemikalien.
Klar - die Hersteller wollen keine Garantieprobleme haben. Deshalb wird die Haltbarkeit eingeschränkt wie auch die Anzahl zu verarbeitender Filme bei einem Entwickler.

In jedem Fall aber nie Flüssigkeiten unnötig in Schalen und auch nicht längere Zeit in Maschinen lassen.
Außerdem stinkts dann in der Duka auch arg nach Fixierbad oder Stoppbad, und die feuchte Luft greift Geräte und Material an.


Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#4

RE: Lösungen über nacht vor Sauerstoff schützen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.03.2010 02:41
von Arne • Mitglied | 79 Beiträge

Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Die haben mir echt geholfen.

@Reinhold: Natürlich würde ich das Spray nicht auf die Schalen sprühen, sondern in die Flaschen


__________________________________
Minolta dynax 800si
Minolta Zoom xi 100-300mm F4.5-5.6
Minolta Zoom xi 28-80mm F4-5.6
Sigma 170-500mm F5 - 6.3

http://www.arne-fotografie.blogspot.com


nach oben springen

#5

RE: Lösungen über nacht vor Sauerstoff schützen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.03.2010 05:33
von albedo • Mitglied | 81 Beiträge

Wichtig ist auch die Flasche. In Glasflaschen hält Entwickler wesentlich länger als in Plastikflaschen.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de